Beiträge

Superheavy funky Soul & Boogaloo im BIX!!!
Mit: DJ KING DYNAMITE


www.facebook.com/events/458166344707227

 

 

 

weitere Info: www.facebook.com/events/1782597405379954

 

 

Wo normale Bands vielleicht eine Zugabe spielen und, wenn sie ganz gut drauf sind, noch eine zweite, liefern Cobody auch noch eine dritte Zugabe voll ungeahnter musikalischer Power, drehen musikalisch so stark, dass dem Publikum die Spucke wegbleibt.“
— Die Rheinpfalz

 
Solche Pressezitate machen neugierig! Wer ist COBODY?
Auf der Bühne grooven verdienstvolle musikalische Hochleistungkräfte der Metropol-Region: Gitarrist und Sänger Kosho (Söhne Mannheims), Hammond-Gott Jo Bartmes (bartmes) und Ausnahmeschlagwerker Erwin Ditzner, der einige Jahrzehnte lang Mardi Gras bb vor sich hertrieb, bevor ihm langweilig wurde.
COBODY sind keine Coverband und wenn sie sich eines fremden Songs annehmen, dann wird der erst mal richtig durchgekaut, dann runtergeschluckt und was am Ende hinten heraus kommt, das riecht und schmeckt nach COBODY, also frisch, ganz und gar eigen, jetzt. Was Leckeres für Kenner. Das klingt dann zum Beispiel so:

 

 

 

LIVE erleben kann man COBODY am Do 22. Juni 2017 | 20:30 im BIX Jazzclub Stuttgart!

Tickets gibt es an der Abendkasse.
Der sparsame Schwabe spart sich 2 Euro pro Ticket im Vorverkauf :)

 

 

 

Unbenannt

 

In ihrer israelischen Heimat kennt man sie bisher vor allem als Schauspielerin, aber ihre eigentliche Liebe gehört der Musik. Die israelische Sängerin mit äthiopischen Wurzeln Ester Rada spielt eine aufregende Mischung aus Soul, Funk und Ethno-Jazz. Ihre großen Vorbilder reichen von Nina Simone bis Lauryn Hill und Erykah Badu.

Im Rahmen der diesjährigen Stuttgarter JAZZOPEN tritt sie am 11. Juli im BIX Jazzclub auf.

Hier ein paar Hörproben:

Tickets gibt es hier: www.jazzopen.com/programm-2016/ester-rada

Das Debüt-Album u. a. hier:

13239399_1355497151132179_5192134896878983805_n

Foto: Juan Felipe Design: Jamal Aouna (www.dassbuero.de)

 

Entdeckt wurde Jenny Marsala bereits in jungen Jahren auf Youtube, ihr letztes Video ‘1 Girl 13 Voices’ vom März diesen Jahres wurde bereits über 2 Mio. mal angeklickt:

 

 

Schon im Kindesalter stand Jenny regelmäßig auf Show- und Theaterbühnen. Sie begann ihre Gesangsausbildung im Alter von 12 Jahren bei erfolgreichen Vocal-Coaches der deutschen Rock-/Popszene (Fola Dada) und unterzeichnete nach dem Abitur ihren ersten Plattenvertrag bei Konsum Records in München (EMI). Mit dem Ende einer internationalen Tour begann sie das Jazz-/Pop-Studium an der Musikhochschule Stuttgart und befindet sich aktuell im 6.Semester.

Darüber hinaus steht ihr Debüt-Soloalbum ‘Lächeln’ in den Startlöchern. Die charismatische Sängerin aus Leonberg bei Stuttgart, mit Wurzeln in Italien und der Türkei, hat sich musikalisch darin gefunden – und zwar in deutscher Sprache.

Groß, ideenreich und in Eigenregie schreibt und produziert die Jazz-Studentin mit ihrem ausgewählten Kreativteam an autobiographischen Geschichten und präsentiert sie in modernem, elektronischen Pop-Gewand. Ich gespannt und werde zu gegebener Zeit wieder berichten.

Jenny Marsala ist heute im Stuttgarter BIX mit folgender Besetzung live zu erleben:

Jenny Marsala (voc); Nico Schliemann (guit); Max Schuller (keys); Nīkola Sofranac (backing voc); Benni Jud (b); Julian Feuchter (dr)

Nähere Info: www.bix-stuttgart.de/veranstaltungsdetails/3769

beady belle germany tour 2015

Eine der spannendsten Norwegischen Formationen, Beady Belle, geht wieder auf Deutschland-Tour. Nach ihrem letzten und mittlerweile sechstem Studioalbum „Cricklewood Broadway“ (2013), erscheint bei Jazzland/Universal passend zum Tourstart ein Triple!-Best Of-Album (inkl. einer Live-Aufnahme eines Konzertes aus 2013). Das Ensemble um die Sängerin Beate S. Lech und den Bassisten Marius Reksjø hat seit 2001 eine beneidenswerte Serie von Alben veröffentlicht, auf denen sie mit den unterschiedlichsten Stilmitteln experimentieren. Außergewöhnliche Soundlandschaften sind die große Stärke dieser Band, die mit Stimme, Schlagzeug, E-Bass, Drum-Machine und Keyboards einen Vintage orientierten Sound kreiert. Mit diesem reduzierten Instrumentarium durchstreifen sie ein minimalistisches musikalisches Gefüge von hoher Energie. Live ist das ungewöhnliche musikalische Konzept nicht minder spannend umgesetzt. Hier wird Musik wirklich gelebt und das mit einer ungemein hohen Bühnenpräsenz. Nachzuerleben am 18. April 2015 im BIX Jazzclub Stuttgart (weitere Tourdaten siehe Foto).

 

 

tristan bix

Laut Steve Lukather, Sänger und Gitarrist der Band Toto, bringen Tristan „das Beste aus den Siebzigern ins Jahr 2014“. Die niederländische Band steht für stimmungsvollen Vintage Acid Jazz, inspiriert von der Energie, dem Feeling und dem Sound von heute, geschrieben und umgesetzt von einigen der momentan besten europäischen Jazzmusiker. Funky Rhythmusgitarren, Pianos und Keyboards und eine Rhythmus Section, die bereits seit Dekaden gemeinsam funktioniert, zeichnen sie aus. All das ist der Grundstein für Sängerin Evelyn Kallansee, der es ihr ermöglicht, ihre beeindruckende Stimme besonders glanzvoll klingen zu lassen. Auf ihrem Debütalbum „Full Power“, welches größtenteils aus Livetracks besteht, werden Tristan von einem Orchester und zahlreichen Backgroundsängern begleitet. Obwohl ihre Musik sehr an Bands wie Tower Of Power, Snarky Puppy und klassische Acid Jazz Vertreter wie Incognito und Brand New Heavies erinnert, stechen sie trotzdem durch die Qualität ihrer Texte und die vor Energie strotzenden Grooves heraus. Am Donnerstag, 04.12.2014 um 20:30 Uhr treten Tristan im BIX Jazzclub Stuttgart auf. Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Karten gibt es noch unter: www.bix-stuttgart.de/programm
Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:
Weiterlesen

21161_570414909645887_675654154_n

Artpop nennen die fünf Stuttgarter ihre Musik. Ausgetüftelte Rhythmen, soulige Harmonien und eingängige Melodien zu emotionalen, deutschen Texten. Das ergibt gut gemachten, echten und ernstgemeinten Pop, der die Dezibelregler gerne nach oben, aber auch mal weit nach unten fahren lässt.
Daniela Volpicelli ist in der Musikszene schon länger aktiv. Und die Play-Live-Finalistin hat ebenso erfahrene Musiker im Schlepptau. Nach einem erfolgreichen Studiobesuch und der frischen EP im Gepäck ist die Jagd auf die Bühnen eröffnet.