Beiträge

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Photo by Linear Labs

Blaxploitation-Beatmaker Adrian Younge und A Tribe Called Quest-Gründungsmitglied Ali Shaheed Muhammad bringen ihr Projekt “The Midnight Hour” auf die Bühne.

Im Live-Video zu ‘Mission’ sieht dem man Adrian Younge am Rhodes-Piano und Ali Shaheed am Bass in den eindrucksvollen Linear Labs Studios:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

„Die Stücke, die man auf dem Studioalbum hören konnte, waren schon genau so wie sie klingen sollten. Es ist aber nochmal etwas völlig anderes, das Ganze vor einem Publikum zu performen. Diese Aufnahmen sollen den Leuten zeigen, was sie live von uns erwarten können.“
– Adrian Younge

 
Live erleben kann man The Midnight Hour dann im Mai, wenn die neunköpfige Band das Album in Berlin, Hamburg und Köln vorstellen wird (siehe Tourdaten am Ende des Blogposts).
 
„The Midnight Hour Live At Linear Labs“ ist ein sophisticated HipHop-Album, das den Glanz von frühem 60er-Jazz wiederbelebt und mit seinem Orchester-Sound eine Reminiszenz an die großen Maestros David Axelrod und Quincy Jones darstellt.
Nach großartigen Reviews für „The Midnight Hour“, einer ausgedehnten US-Tournee und einem „Tiny Desk Concert“ bei NPR, kamen die beiden auf die Idee, das Bandprojekt als Live-Album umzusetzen – mit einem 10-köpfigen Orchester, vor 200 ausgewählten Zuschauern und aufgenommen auf analogen Tonbändern.

Hier ist das Ergebnis:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 


.
 
 

Artist Song
Midnight in a Perfect World Intro
Cecil Holmes I’m Gonna Love You Just A Little Bit More, Baby
Jeannie Reynolds The Fruit Song
LeRoy Hutson Where Did Love Go
Eddie Henderson Inside You
Grover Washington Jr. Loran’s Dance
Ahmad Jamal The World Is A Ghetto
Leon Haywood I Want To Do Something Freaky To You
Monk Higgins Little Green Apples
Lalo Schifrin Danube Incident
Johnny Mathis No Love (But Your Love)
R.B. Greaves Ballad Of Leroy
LeRoy Hutson Where Do We Go From Here?
Idris Muhammad Loran’s Dance
LeRoy Hutson In The Mood
Cecil Holmes Call Me, Come Back Home
Isaac Hayes A Few More Kisses To Go
Arthur Prysock In The Rain
Idris Muhammad Peace Of Mind
Lee Oskar Our Road
Dexter Wansel Theme From The Planets
David Porter I’m Afraid the Masquerade is Over (pt. 1)
Ruby Andrews You Made A Believer (Out Of Me)
David Porter I’m Afraid the Masquerade is Over (pt. 2)
The Dells Stay In My Corner
Joe Simon Theme From Cleopatra Jones
Arthur Verocai Pelas Sombras
The Four Tops The Look Of Love
??? ???
Patrice Rushen Didn’t You Know
Soul Mann & The Brothers Bumpy’s Lament
Ramsey Lewis Betcha By Golly, Wow
Mandrill Peaceful Atmosphere
Midnight in a Perfect World Outro

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Cooler Blaxploitation Sound von Re:Funk aus dem schweizerischen Lugano:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Here’s a mixtape of heavy funk and disco taken from Blaxploitation, Porn and Library soundtracks from the 70’s.
One song wasn’t featured on a soundtrack. Guess which one.
Enjoy
Chris Dope Folks

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Wusstet ihr, dass das Wort “funky” erstmals 1784 schriftlich erwähnt wurde? Oder wieso Soul-Legende Solomon Burke auf einer Veranstaltung des Ku-Klux-Klans spielte? Welche die besten Blaxploitation-Soundtracks sind? Oder welchen Spitznamen Michael Jackson von seinem Vater erhielt?

All diese Fragen und natürlich viele mehr werden in dem fantastischen neuen Sachcomic BLACK & PROUD – VOM BLUES ZUM RAP vom französischen Künstler-Team Hervé Bourhis und Brüno beantwortet.

Die Fülle der wegweisenden Songs ist so groß, dass die beiden Autoren jedem Jahr ab 1945 bis einschließlich 2015 eine eigene Doppelseite gewidmet haben. Dabei wird jeweils ein musikalischer Meilenstein des Jahres genauer beleuchtet, mit Informationen zu Entstehung, Hintergrund und Wirkung, die nicht nur für Vinylfreaks höchst spannend sind.

Die Entwicklung von Subgenres und die Karrieren herausragender KünstlerInnen stehen dabei zwar im Fokus, doch auch die politische Lage der jeweiligen Zeit und die Fortschritte der Bürgerrechtsbewegung in den USA werden thematisiert. Auf diese Weise erhält man einen ausführlichen Überblick über die Geschichte afroamerikanischer Musik und ist auch in der Lage, Zusammenhänge herzustellen, die Bedeutung einzelner Songs in ihrem politischen und sozialen Kontext zu erkennen und die Entstehung von ganzen Genres wie Funk oder HipHop in allen Facetten nachzuvollziehen.

 

Als weiteres Highlight werden in der dazugehörigen Spotify Playlist fast alle Songs, die in dem Buch besprochen werden, vorgestellt. In Summe über 600 Songs!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Das gleichnamige Album der australischen Funk Rhythm Section The Putbacks wurde produziert von Paul Bender (Hiatus Kaiyote). Mit Gastbeiträgen von Bilal und Miguel Atwood-Ferguson geht es auf eine Reise, die inspiriert ist von den großen Hausbands der Soul-Studios in den 60er und 70er Jahren wie The MGs, The Meters und The Wrecking Crew, sowie Komponisten wie David Axelrod, Lalo Schifrin und Adrian Younge.

Check it out:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

That’s BLAXPLOITATION MixThat’s BLAXPLOITATION Mix

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Blaxploitation-Beatmaker Adrian Younge und Ali Shaheed Muhammad – Gründungsmitglied von A Tribe Called Quest – haben mit ihrem Kollabo-Projekt „The Midnight Hour“ ihr Tiny Desk Concert  gegeben und 4 Songs aus dem gleichnamigen Debütalbum gespielt, dass vor kurzem veröffentlicht wurde:

Set List

“Black Beacon”
“There is No Greater Love” feat. Loren Oden and Saudia Mills
“Bitches Do Voodoo” feat. Angela Muñoz
“Mission”

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.npr.org zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Photo by Linear Labs

„The Midnight Hour“ ist eine Ode an die Hochkultur der Harlem Renaissance – ein soziales, kulturelles und künstlerisches Movement afroamerikanischer Schriftsteller und Maler in den 1920ern.

Das Bandprojekt von Blaxploitation-Beatmaker Adrian Younge und Ali Shaheed Muhammad – Gründungsmitglied von A Tribe Called Quest – existiert bereits seit 2013, pausierte aber zwischenzeitig für die Arbeiten der beiden am Soundtrack des Netflix-Erfolgs „Marvel´s Luke Cage“.

Aufgenommen wurde “The Midnight Hour” auf analogen Tonbändern, mit dem Linear Labs Orchestra und einigen der größten Soul-Stimmen unserer Zeit, darunter CeeLo Green, Raphael Saadiq, Luther Vandross, Bilal und Marsha Ambrosius.

Auf den 20 Songs führen Ali & Adrian die Gespräche der gestrigen Jazz- und Funk-Pioniere, die in den 80er- und 90er-Jahren den Grundstein für die Sampling-Kunst der HipHop-Generation legten, im Hier und Jetzt fort.

Das Ergebnis ist ein elegantes Ensemble; der Sound einer verrauchten Jazz-Kneipe in Breitband:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Bette Smith, die vor kurzem ihr Debüt Album „Jetlagger“  veröffentlicht hat, war im Paste Studio NYC zu Gast:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

A rugged, chugging southern soul record …
Like Betty Davis or Betty Wright before her, she’s imbues tracks with shingly, sawtoothed texture, capable of breaking off a high note with a throaty cry or scraping so low and wide that she threatens to put her bass player out of work.”
Billboard

Geboren und aufgewachsen in Bedfort-Stuyvesant, Brooklyn, hat Bette Smith in Memphis und Mississippi wieder zu ihren musikalischen Wurzeln gefunden. Die Aufnahmen zu ihrem Power Debüt Album “Jetlagger”  in Mississippi haben sie mit dem Gospel, den sie als Kind im Chor gesungen hat und der Soul-Musik, mit der sie zu Hause groß geworden ist, wieder verbunden.

Stimmlich werden Erinnerungen an die junge Tina Turner wach und stilistisch bewegt sich Bette Smith zwischen Southern Soul, rauen Soul-Rock, Deep Funk und Blaxploitation Sounds, die von Memphis Top Hornbläser Marc Franklin (Robert Cray, Lucero) und Kirk Smothers (Don Byrant, Melissa Etheridge, Cyndie Lauper, Buddy Guy) veredelt werden.

Vor einigen Jahren hat sie mit ihrer Stimme Ray Charles auf sich aufmerksam gemacht, der sie dazu einlud mit ihm zusammenzuarbeiten kurz bevor er verstarb.
Mit ihrem Debütalbum wird sie jetzt hoffentlich viele Soul-Liebhaber auf sich aufmerksam machen.
Bei mir hat sie es auf jeden fall schon mal geschafft :)
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.juno.co.uk zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden