Beiträge

A – Our Dreamworld (Naughty NMX Harlem Mix)
B – Le Me Go A Million Times (Naughty NMX Brooklyn Mix)
 
 

„The Actual Proof“, das aktuelle Album von Rapper Antwan Awon Wiggins und Produzent Phoniks ist bereits vor gut einem halben Jahr erschienen.

Gut, dass ich es jetzt noch entdeckt habe, denn die beiden feiern darauf den BoomBap der Golden Era und da feier ich gerne mit :)

Hier ist das Album im full stream:
 

 
 

Masta Ace & Marco Polo erwecken in ihrem neuen Video ‘Kings’ alte Tourflyer und Plattencover zum Leben.

Der Opener ihres am Freitag erschienenen Albums „A Breukelen Story“ beginnt als Reise in die Vergangenheit. Mit cleveren Lines schlägt Ace den Bogen in die Jetztzeit, ohne dabei altersmilde zu klingen:

 

„A Breukelen Story“ bezieht sich auf den ursprünglichen, niederländischen Namen von Brooklyn, den Heimatkiez von Masta Ace und mittlerweile auch von Marco Polo.

Auf den 14 Tracks, die von den typischen Masta-Ace-Interludes und -Sketechen umrahmt werden, finden sich Feature-Parts von Pharoahe Monch, Smif-N-Wessun, Styles P, Elzhi, Lil Fame und weiteren. Polos Trademark Boombap-Style bietet den perfekten Nährboden für die nachdenkliche Poesie und das bildhafte Storytelling von Masta Ace für diese Ode an sein Viertel auf Albumlänge:


 
 
Ab Ende November kann man den Veteran-MC und den kanadischen Beatmaker dann auch live in Deutschland erleben:

Kiefer by Eric Coleman


 
Im Sommer veröffentlichte Kiefer sein Stones-Throw-Debüt „Happysad“ über die kalifornische Indie-Institution und tourte damit gerade auch durch Deutschland.

Nun erscheint das Video zur ersten Single ‘What A Day’, in dem der Pianist und Beatmaker in Slow-Mo durch seine Hood in LA spaziert.
Immer dabei: Penny, die französische Bulldogge, die auch das Albumcover ziert.
 

 
Vom Stones-Throw-Hausfotografen Eric Coleman in Szene gesetzt, passt das Video perfekt zur sommerlichen Atmosphäre des Tracks. Kiefer und seine Freunde, darunter Labelkollege Mndsgn, begeben sich darin auf eine relaxte Fahrt durch LA. Kiefer selbst erklärt die Sorglosigkeit des Songs so:

‘What a Day’ is the first of three songs that make up the driving music chapter of the album. It’s about driving through LA on a beautiful day with no prior obligations. No work, no responsibilities, pure joy.“

 


 

 

Beats, Cuts & Raps – eine Hip-Hop-Selektion der entspannten Art liefert diesen Sonntag der “Vinylromantiker” @dj-cutrock mit seinem Sunday Joint. Allerfeinster Boom Bap trifft auf die besten nationalen und internationalen Sprachgesangskünstler, Kopfnicker-Sound für einen Laidback Sonntag.
Viel Spaß damit!
die Blogrebellen

 

 

 

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben,
sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“
(Seneca)

 
Zwischen Nostalgie, Wehmut und Aufbruchstimmung bewegt sich der Hamburger Rapper und Songwriter GEIST auf seiner Debüt-EP “ZEITFENSTER”.

Musikalisch bewegt sich “ZEITFENSTER” zwischen modernen, trappigen Sounds und altbewährten BoomBap-Elementen, die im Zusammenspiel ein sphärisches, düsteres Soundbild ergeben, dass die melancholische Grundstimmung der Platte treffend widerspiegelt.

Check it out:
 

 

 

Kiefer by Eric Coleman

Er lernte den Blues lieben, noch bevor er laufen konnte. Am heutigen Freitag veröffentlicht Stones Throws jüngster Neuzugang Kiefer sein Album „Happysad“ über das Liebhaber-Label aus LA.

Zu diesem Anlass kündigt der Jazzpianist und Boombap-Frickler, der bereits mit Kaytranada und Anderson .Paak arbeitete und in der Band von Moses Sumney spielte, auch seine Europatour mit Mndsgn an – Tourdaten siehe unten.

Happysad“ beschreibt er selbst als eine Art Tagebuch, das über das letzte Jahr entstand:

„Ich kämpfe viel mit meinen Emotionen, bin aber eigentlich die meiste Zeit verdammt glücklich. Dieses Album fokussiert sich auf diese beiden Extremzustände: Freude und Traurigkeit – und das ständige Zwischenspiel dieser Pole.“

 
Ohne den Einsatz von Samples, jammt er auf seinen Keyboards über luftigen Bummtschak und erspielte sich mit Live-Jams eine große Community in den sozialen Netzwerken. Auf Instagram teilt er regelmäßig Instrumentals, auf die seine aktive Followerschaft – Beatmaker und Jazzer aus aller Welt – selbst improvisieren können.

„Kiefer might be the best kept secret in jazz and alt-rap”
Bandcamp

 

„a striking entry to this lineage of hip-hop inextricably tethered to jazz”
Pitchfork

 


 
 

Tracklist

01.Positiv K-Carhoppers 02.RedHotLoverTone-GiveItUp 03.RunDMC-CanIgetItYo!(RuffnessMix) 04.PublicEnemy-(?)(TheNextmenRemix) 05.MykillMyers&BumpyKnuckles-WannaBanEmcee? 06.MaryJBlige&ClSmooth-FamilyAffair(PeteRockRemix) 07.FunkDoobiest-XXXFunk(DustpatientRemix) 08.ThePharcyde-TechnicalDifficulties 09.MystidiousMisfitss-UpsideDown(DiggaRemix) 10.EPMD-LookAtYouNow 11.Redman&MethodMan-MenOfTheMonth 12.SyScott&EricSermon-Battle 13.MystidiousMisfitss-IBe(BuckwildRemix) 14.TuPac-Can’tCme 15.FuncadelicBeMyBeach(Mophono&TomThumbRework)16.DjShadow&MosDef-SixDays 17.Coolio-FantasticVoyage(FlexEdition)18.HouseOfPain-OnPoint 19.Gangstarr-JustToGetARep 20.DasEFX-TheyWantEFX(Remix)21.GrandPuba-360(Instrumental)22.RedHotLoverTon-LikeAVirgin 23.BigDaddyKane-Ain’tNoStoppinUsNow 24.Stetsasonic-SpeakingOfAGirlNamedSusi 25.DigitalUnderground-Doowutchyalike

 


 

 

 

Playlist

01.Trendz of Culture-Off an On
02.King Just-Warriors Drum
03.Dred Scott-Cant hold it back
04.Jemini the gifted one-Cant stop rockin
05.Chi Ali-Age aint nuttin but a Number
06.Black Sheep-In themeantime
07.Ed OG-I got to have it
08.Gangstarr-Ex to the next
09.Jeru the Damaja- Me or the Papes (Rae&Christian Remix)
10.Special Ed-Neva go back
11.Jamal-Fades em all
12.Il Al Skratch-Where my homies?
13.Black Moon-I gotcha opin (Remix)
14.Artifacts-Get down with the Get down
15.Bums-Elevation
16.OC-My World
17.Group Home-Up against the Wall (Remix)
18.Notorious BIG & Method Man-the what
19.Nas-Represent
20.Show&AG-Next Level (remix)
21.Keith Murray-
22.Camp Lo-Black Connection
23.WC&the maad circle-the Creator
24.Ice Cube-Ya know how we do it
25.Too$hort-Cocktailes

 

 

 

 

The first lady of The Big Money Gang aka BMG KAMAIYAH hat nach ihrem grandiosen ersten Mixtape-Album „A Good Night In The Ghetto“   den Nachfolger “Before I Wake”   veröffentlicht, der meiner Meinung nach aber nicht an das Debüt rankommt.

Aber hört selbst:
 

 

 

 

 

 

Rund 15 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Release haben sich Mr. Lif und Akrobatik wieder als HipHop Duo The Perceptionists zusammengefunden und ein neues Album eingespielt.

Bei ihrem Tiny Desk Concert haben sie nun 4 Songs aus „Resolution“  vorgestellt:

  • “Out of Control”
  • “Lemme Find Out”
  • “A Different Light”
  • “Early Morning”

 

 

 

 

 

 

LS Camp besteht aus dem Emcee/Producer D*Rock aka The Heatmizer, Mike Malik und DJ Boomer.

Das Trio hat das erste Video ist aus dem gleichnamigen Album veröffentlicht, dass am 27. Oktober erscheint.

… und der Name ist Programm :)
 

 

 

18 Produzenten aus der ganzen Welt haben als Hommage an den britischen HipHop-Künstler MF DOOM 17 Remixe angefertigt.

Diese gibt es jetzt als Compilation unter dem Titel “The World Meets ** DOOM”  zum kostenlosen Download:

 

Edo.G‘s bevorstehendes Album „FreEDOm“  erscheint am 26. September 2017. In Tagen da Amerika seine viel gepriesene Freiheit langsam aber sicher an einen korrupten Präsidenten im Weißen Haus verliert, könnte der Zeitpunkt nicht passender sein.

Edo.Gs 15. Studioalbum erinnert an geliebte HipHop Klassiker mit zeitlosen Songs, die Themen mitten aus dem Leben behandeln. Mit intelligenten Consciousness Texten über klassische Beats regt der Bostoner MC den Kopf gleichzeitig zum Nachdenken wie Wippen im Takt an.

Die erste Video Auskopplung „Boom“  wurde von Sir Williams produziert und thematisiert auf eindringliche Weise die Gewalt in den amerikanischen Städten mit Auswirkungen auf Opfer, Familien und die Communities:
 

 

 

Der Underground-Rapper Greenspan aus Baltimore verarbeitet auf seinem aktuellen Album “Never Gon Die”  unheimlich viel Soul und Jazz. Das Ergebnis ist sehr smooth und wirkt trotz der vielen beteiligten Produzenten wie aus einem Guss. Genau mein Ding!
 

Greenspan is an extremely talented emcee, performer, and writer.
He understands his sound and his audience and poured his soul into crafting this album; and it shows.
Never Gon Die is one of the most cohesive Hip Hop albums I have heard in a long time.
I honestly haven’t heard a Hip Hop album this great since Kendrick’s ‘Good Kid, M.A.A.D. City’.”
HiPNOTT Records owner Kevin Nottingham