Beiträge

Dobet Gnahoré hat mit ‚Djoli‘ das zweite Video aus ihrem aktuellen und empfehlenswerten Album „Miziki“ veröffentlicht:
 

 

 

Album-Tipp: Dobet Gnahoré - Miziki // Video + full album stream

Dobet Gnahoré besitzt eine der großen Stimmen Afrikas und auf ihrem mittlerweile fünften Album „Miziki“ mischt die in der Elfenbeinküste geborene Sängerin elektronische Musik mit ihrer ausdrucksstarken Stimme in einer Weise, die ihrem eigenen freien Charakter entspricht. Zum ersten Mal hat sie alle Songs mit Ausnahme eines Stücks für das Album komponiert und den Prozess beschreibt sie so: „I compose alone because I want to marry my creation so as to give it to the public”.

Vier Jahre dauerte die Arbeit an „Miziki“, ihrem bislang mutigsten und persönlichsten Album. Es widmet sich vor allem zwei für Dobet wichtigen Hauptthemen: einem reichen, freigiebigen und vereinten Afrika und der Stärke afrikanischer Frauen. In ihren Texten und auf der Bühne feiert Dobet, die einer neuen Generation aus Afrika angehört, die mutige, gütige und selbstlose Frau.

Sprachlich konzentriert sich das Album auf Dobets Muttersprache Bété, eine der 72 Sprachen der Elfenbeinküste. Die Themen der Stücke reichen von ihrer Liebe zur Musik im Titelsong des Albums über ihr immerwährendes Rebellentum („Akissi“), eine verlorene Liebe („La clé“), dem Kampf um Würde und Gerechtigkeit („Le Monde“) bis zur Wichtigkeit von Bildung für die Emanzipation („Education“).
 

 

 

 

Grammy-Gewinnerin Dobet Gnahoré besitzt eine der großen Stimmen Afrikas und auf ihrem mittlerweile fünften Album „Miziki“,  das am 11.05.2018 veröffentlicht wird, mischt die in der Elfenbeinküste geborene Sängerin elektronische Musik mit ihrer ausdrucksstarken Stimme in einer Weise, die ihrem eigenen freien Charakter entspricht.
Zum ersten Mal hat sie mit Ausnahme eines Stücks alle Songs für das Album komponiert und den Prozess beschreibt sie so:
„I compose alone because I want to marry my creation so as to give it to the public”.

Vier Jahre dauerte die Arbeit an„Miziki“,  ihrem bislang mutigsten und persönlichsten Album. Es widmet sich vor allem zwei für Dobet wichtigen Hauptthemen: einem reichen, freigiebigen und vereinten Afrika und der Stärke afrikanischer Frauen. In ihren Texten und auf der Bühne feiert Dobet, die einer neuen Generation aus Afrika angehört, die mutige, gütige und selbstlose Frau.

Das erste Video zum Titelsong ist bereits veröffentlicht worden und sowohl der Song als auch das Video sind großartig geworden!
 

 

 

 

 

 

 

Tourdaten 2018 (weitere Termine über Jazzhaus Booking sind in Planung):

02.06.2018 Würzburg / Afrika Festival
23.06.2018 Frankfurt / Afrikanisches Kulturfest
30.06.2018 Freiburg / StattFest
05.07.2018 CH-St.Gallen / Kulturfestival
14.07.2018 A-Moorbad Harbach / Kasumama Festival
 
 
 

Artwork by Tim Colmant

Artwork by Tim Colmant

Beats from Ghana, Nigeria, Mozambique, Angola, Namibia, South Africa, Côte d’Ivoire, Portugal, Holland and also Belgium:
Weiterlesen