Beiträge

Andreas Födinger aka AF90 ist in der österreichischen Poplandschaft längst kein Unbekannter mehr. Als Gründungsmitglied von BILDERBUCH, Co-Writer eines der wichtigsten heimischen Songs der letzten Jahre (Maschin), und Mitglied der 2018 mit dem FM4 Amadeus Award ausgezeichneten Band ‚Farewell Dear Ghost‘ hat Födinger 2022 beschlossen, die volle Kontrolle über seine musikalische Vision zu übernehmen.

Mit MUCHACHO knallt AF90 die nächste Single raus:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

#minemusik #baum

„Baum“ ist Mines fünftes Album in zehn Jahren, neben weiteren Veröffentlichungen wie dem grandiosen „Alle Liebe nachträglich“ mit Fatoni von 2017 und dem monumentalen Projekt „Mine und Orchester“ ein Jahr später. Und es ist auch der Beginn eines neuen Kapitels für Mine, irgendwie: Arbeitsweisen verändern sich, Songstrukturen verändern sich, die Tracks werden kürzer, flexibler, freier. Mine, die sowieso schon immer alles selbst schreibt, arrangiert und mitproduziert, hat diesmal viel allein am Computer vorproduziert, bevor sie im Stammstudio in Sandhausen mit ihrem Team weiter an den Songs drehte, bis sie genau so saßen, wie sie es sich vorgestellt hat.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 
 

MINE by Bastian Bochinski

Bevor am 2. Februar MINEs neues Album BAUM erscheint, gibt es heute mit DANKE GUT eine letzte Vorabsingle.

Im Song beschäftigt sich die Musikerin und Produzentin mit toxischen Beziehungen, erlaubt berührende Einblicke in das Ohnmachtsgefühl,
zu wissen, dass man am falschen Ort ist und doch nicht gehen zu können.

„Du willst weg aber schaffst den Absprung nicht, bist gefangen in einer emotionalen Abhängigkeit.
Man schämt sich, weil man denkt, man müsse es besser wissen. Und ich glaube, dass so etwas oft passiert“.
– erzählt die Berlinerin über ihre eigenen Erfahrungen

Den Kampf gegen diese innere Zerrissenheit illustriert das blutige Video, das parallel zur Single erscheint.
MINE steigt hier persönlich in den Ring gegen ihre Dämonen – bzw. gegen Mauli, der auch als Feature-Gast am Mikro zu hören ist:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Tickets für die Tour im Frühling gibt es hier:
https://loveyourartist.com/de/profiles/mine-3Q01YA/events