Beiträge

#minemusik #baum

„Baum“ ist Mines fünftes Album in zehn Jahren, neben weiteren Veröffentlichungen wie dem grandiosen „Alle Liebe nachträglich“ mit Fatoni von 2017 und dem monumentalen Projekt „Mine und Orchester“ ein Jahr später. Und es ist auch der Beginn eines neuen Kapitels für Mine, irgendwie: Arbeitsweisen verändern sich, Songstrukturen verändern sich, die Tracks werden kürzer, flexibler, freier. Mine, die sowieso schon immer alles selbst schreibt, arrangiert und mitproduziert, hat diesmal viel allein am Computer vorproduziert, bevor sie im Stammstudio in Sandhausen mit ihrem Team weiter an den Songs drehte, bis sie genau so saßen, wie sie es sich vorgestellt hat.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 
 

Wunderschön!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 
 

Die Hamburger Indie-Pop-Künstlerin weesby singt auf ihrer zweiten Single ‚morgen‘ von Leistungsdruck und Überforderung:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden