Beiträge

CHINESE MAN by Damien Chamcirkan

Mit Hunderten von Shows gehört das DJ-Kollektiv Chinese Man zu den etabliertesten Live-Bands Frankreichs. Seit 15 Jahren sammelt und mischt das Trio aus Marseille Klangcollagen und -fetzen aus unterschiedlichsten Genres und Quellen – von Jazz bis Elektro, aus Filmen und Reden.

Das heute erscheinende Album „The Groove Sessions Vol. 5“ ist eine Zusammenarbeit mit ihren Labelbuddys Scratch Bandits Crew und Baja Frequencia. Anlässlich des 15-jährigen Bestehens von Chinese Man Records zog man sich im letzten Jahr zum spontanen Komponieren in die französischen Berge zurück. Das Album vermengt den TripHop der Chinese Man mit den tropischen Einflüssen von Baja Frequencia und dem formvollendeten Scratching der Scratch Bandits Crew.

Im kunstvollen Video zu ‚The Drop‘ man den ehemaligen Cirque-du-Soleil-Tänzer Régis Truchy  bestaunen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
Und heute feiert zum Releaseday die dritte Single samt Video zu ‚Hold Tight‘ feat. ASM, Youthstar & Illaman Premiere:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Photo: Leo Berne


 
Das französische DJ-Kollektiv Chinese Man aus Marseille, das in Frankreich Hunderte von Shows spielt und seit Jahren zu den etabliertesten Live-Bands zählt, kehren fünf Jahre nach dem Album „Racing with The Sun” mit ihrem Opus „Shikantaza“ zurück. Dabei werden sie neben befreundeten Musikern auch von internationalen Gästen wie Dillon Cooper und R.A. The Rugged Man unterstützt.

Aus den unterschiedlichsten Einflüssen haben die drei Bandmitglieder Zé Mateo, Sly und High Ku ein wildes Potpourri aus HipHop und Elektro, Soul und Weltmusik arrangiert, das immer wieder von orientalischen Samples durchzogen ist. Der Albumtitel „Shikantaza“ ist ein Begriff aus der buddhistischen Zen-Schule und bedeutet wörtlich: „nothing but (shikan) precisely (da) sitting (za)“. Er beschreibt die eingenommene Haltung während der Zazen, der Meditation im Sitzen.

Entstanden in Marseille, Bombay und an einem geheimen Zufluchtsort im französischen Hinterland, bilden die 16 Tracks eine Reise zu den Wurzeln der eigenen Identität. Mit dem Album bauen die Chinese Man eine Brücke zwischen musikalischen Ursprüngen und neuen Sehnsüchten. „Shikantaza“ ist eine Einladung an jeden, sich gehen zu lassen, den Moment zu genießen und den persönlichen Pfad der Aufklärung zu beschreiten.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

c2c

Beim dem neuesten Werk von C2C ist das Video meiner Meinung nach eindeutig besser als die Musik. Oder was meint Ihr? Weiterlesen