Beiträge

Playlist:

1. Paper Tiger. Time Travels
2.Simon S. Mercy featuring Malena Perez
3. Membrane. Not Even
4. Tensei. Baby feat. ADaD & Jimetta Rose.
5. Dowdelin. Laissé Mwen
6. Tensei. Ask Them feat. Yaw & Najite Olokun Prophecy.
7. Blay Ambollay. Walk For Ground (Aldubb Remix)
8. Jimi Tenor. Vocalize My Luv
9. Khalab. Dense (Blood, Wine or Honey remix)
10.Quiet Dawn. Human
11. Hoodna Orchestra. Ofel_I_Breathe-Ofel_I
12. David Borsu. Triskelion
13. David Borsu. Without You
14. David Borsu ft Heidi Vogel. Love is Running
15. David Borsu. Movement obsession
16. David Borsu. Things At Night
17. David Borsu. We Dream Master
18. Sam Irl & Dusty. Love Prelude
19. David Hanke. Impala Roundabout
20. Sam Irl & Dusty. Broken Spell
 

 
 

 

 

 

 

Fotocredit: Christoph Kassette

Dr. Swing is back …
mit dem Album PERFECT DAY, and a splendid time is guaranteed for all:


 
 

Fotocredits: Dominic Heidl

Dekorative Musik nennt Kai Otten das, was er auf seinem zweiten Chillout-Album “Camper Mode” macht.

Die Einflüsse und Sounds reichen von Ambience über Easy Listening zu Electronica, von Flamenco über Jazz zu TripHop. Handgemachte Klänge und handgespielte Instrumente treffen auf Synthesizer und Samples wie Knistern, Rauschen, Rascheln, Klingeln und Kratzen. Und immer setzt sich auf das liebevoll zusammengesetzte Instrumental Kai Ottens glasklare, solierende Konzertgitarre.

Hier ist das Album zum Reinhören:
 

Das Album wird einerseits als Vinyl mit eingelegtem Grammophone (inkl. Downloadcode) und andererseits als CD, sowie weltweit digital (Download & Streaming) veröffentlicht:

 
 

Tracklisting

1. John Cameron – Liquid Sunshine
2. Michel Lorin Et Son Ensemble – Douceur tropicale
3. Stelvio Cipriani – Mary’s Theme
4. Piero Umiliani – La Ragazza Dalla Pelle Di Luna
5. El Chicano – Viva Tirado
6. Brian Auger & Trinity – Isola Natale
7. George Benson – Summertime
8. Della Reese – I Got The Blues
9. Van Morrison – Moondance
10. Gil Scott-Heron – Is That Jazz?
11. Johnny Guitar Watson – Reconsider Baby
12. Nina Simone – The Gal From Joe’s
13. Daliah Lavi – Fieber
14. Quincy Jones – Killer Joe
15. Hiroshi Suzuki -Romance
16. Larry Page – Do It In Slow Motion
17. Stefano Torossi – Walking In The Dark

 

 
via Blogrebellen
 

Mit »DOUBLE PARADE« lässt der finnische Musiker Markus Holkko aka Linear John die Grenzen zwischen Pop, Jazz und Big-Band-Sounds verschwimmen:
 

 

 

 

 

© Ninja Tune

Das britische Plattenlabel Ninja Tune stellt in dieser Playlist die 26 Alben vor,
die sie dieses Jahr veröffentlicht haben.

Enjoy!
 


 
 

Tracklist

1 Alfie by Buddy Rich (feat. Art Pepper)
2 A House Is Not A Home by Stevie Wonder
3 This Girl’s In Love With You by Dusty Springfield
4 Futures by Burt Bacharach
5 What Are You? by Burt Bacharach
6 A House Is Not A Home by Luther Vandross
7 Anyone Who Had A Heart by Luther Vandross
8 The Windows Of The World by One Amazing Night
9 What The World Needs Now by One Amazing Night
10 Wives And Lovers by David Sanborn & George Duke
11 What The World Needs Now (Reprise) by Bill Frisell
12 Painted From Memory (Reprise) by Bill Frisell
13 In The Darkest Place by Elvis Costello
14 Alfie by Ronald Isley
 

 

 

Götz Alsmann, Mastermind des deutschen Jazz-Schlagers, legt mit “In Rom”  den 3. Teil seiner musikalischen Städte-Trilogie vor.

Das mit dem “Echo Jazz” dekorierte Album “In Paris”  erschien 2011, der “Am Broadway”  betitelte Abstecher in die Neue Welt kam vor drei Jahren heraus.

Die Idee dieser Trilogie ist ja, in Städte zu reisen, die der Unterhaltungsmusik viel geschenkt haben. Paris war eine logische Wahl, der Broadway in New York natürlich auch, und ich denke, da darf Rom sicherlich nicht fehlen. Ich habe mich auf jeden Fall voll darauf eingelassen, habe fast ein halbes Jahr nichts anderes gehört als italienische Lieder”.
Götz Alsmann

Die konzeptionelle Herangehensweise blieb die gleiche. Götz Alsmann und seine Band quartierten sich im April 2017 vor Ort für volle 10 Tage in einem adäquaten Studio ein, um mit heimischen Tontechnikern eine spezifische Sound-Atmosphäre zu kreieren. Als Studio diente hier das renommierte, vom berühmten Filmmusikkomponisten Ennio Morricone mitgegründete, “Forum Music Village” mitten im Herzen der Metropole.

Und das ist dabei herausgekommen:
 


 

 

 

 

 

Greece’s premier downtempo and lounge label Melting Records is branching out into like-minded genres with a new series titled MRSPECIAL. The releases in this series are indeed special, featuring a focus on a different style of music each time. This inaugural issue – Humble Dubbers – tackles the intertwining worlds old-school dub, roots, and reggae steppers, as seen through the Melting Records looking glass. Veteran dubwise producers and irie new names rub shoulders on the compilation’s ten tracks, coming together to give the listener a mind-expanding journey along a space-echoed pathway.

This compilation is dedicated to the 470,000 dead Syrians and to the 12,641 dead refugees during the 2014 – 2017 refugee crisis in the sea of Mediterranea.
Melding Records

Neben Lennon und McCartney ist der Grammy-, Oscar- und Emmy-Preisträger Burt Bacharach der größte Pop-Komponist und Songschreiber der letzten fünfzig Jahre.
Mit Songs wie “What´s New Pussycat“, “I Say A Little Prayer“, “Walk On By“, “The Look Of Love“ schuf er in den 1960ern Songs, die man heute noch kennt:

 

 

 

La playlist :

1 – Atlantis – Bounty Island – Bounty Island(2016)
2 – Vila Mariana (de tarde) – Azymuth – Fenix (2016)
3 – Get you home – Tuxedo – Tuxedo (2015)
4 – Girl feat. Kaytranada – The Internet – Ego Death (2015)
5 – Explosives – Potatohead People – Big Luxury (2015)
6 – Rose Quartz – Toro y Moi – Anything in Return (2013)
7 – 90 – Pompeya – Tropical (2013)
8 – You’re the One feat Syd – Kaytranada – 99,9% (2016)
9 – Am I Wrong – Anderson Paak – Malibu (2016)
10 – The trouble with us – Marcus Maar & Chet Faker – Work (2016)
11 – Wait for the moment – Vulfpeck – My First Car (2013)
12 – Chapel Perilous – Mild High Club – Skiptracing (2016)
13 – Real Love feat Angela McCluskey- Christian Rich – FW14 (2015)