Beiträge

Eine Brasilianerin, ein Deutsch-Holländer und ein Deutsch-Bulgare treffen sich im Februar 2020 in einem Proberaum…
Was wie ein politisch inkorrekter Witz anfängt, endet im Zusammenschluss der Band FRAPPIER.

Eine deutschsprachige Band, die eine Mischung aus Identity-Satire getragen von Musik der 80er Retro, Synthesizer und modernen Beats ist. 
Mit ihrer Debüt-Single ‚Mach mich an!‘ sprechen sie Dekadenz und Konsumismus an, und eine Generation, die um die Maschinerie der Werbeindustrie weiß und sie reflektiert, aber gerne das frisst, was man ihr gibt.

Ein cooles Debüt!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Lyrics:

Wenns da ist, dann nehm ichs
ich weiß nicht wo’s Problem ist.
Dein Angebot in meiner Hand
gibt mir ein geiles Leben.

Ist es schick? Dann gib es mir.
Macht es dick? Vergib es mir.
Privilegien entstehen hier
nicht neu aber Gier.
Ich sehe deine Ideen reifen.
Die wir greifen nicht begreifen.
Wir schmecken dem Parasit
und ihr trinkt Sekt ein Prosit.
Eure Worte werfen Fäden
werden eingesponnen von Propheten.

Fütter mich mit Ideen!
Friss mich lass mich entstehen!

Fütter mich mit Ideen!

Mir zum Gewinn? Dann nehm ichs mir.
Ist Palmöl drin? Vergib ich’s dir!
Das Blut an deiner Hand
GIbt mir ein geiles Leben

Ich sehe deine Ideen reifen,
die wir greifen nicht begreifen.
Ein Werbeteam auf Koks und Speed.
Sie trinken Sekt ein Prosit.
Eure Worte werfen Fäden
werden eingesponnen von Propheten.

Fütter mich mit Ideen!
Friss mich lass mich entstehen!

Hook
Stopf mich voll!
Bitte frag mich nichts und hol’
noch mehr.

Schale voll!
Ich weiß nicht was sich damit soll
doch will ich mehr.

Hol mich ab!
bring mich hin
und sag mir was ist drin.

Lüg mich an!
sag mir was ich brauch
ich kauf mir mehr.

Stopf mich voll!
Bitte frag mich nichts und hol’
noch mehr.

Schale voll!
Ich weiß nicht was sich damit soll
doch will ich mehr.

Hol mich ab!
Bring mich hin
und sag mir was ist drin.

Lüg mich an!
Mach mich an!

Wenn es da ist dann nehm ich’s.
Erst kommt die Ware
dann kommt die Nachfrage.

Wenns schon da ist, wißt ihr,
dann nehm ich’s.
Beiß und stech mich

Wenns schon da ist
warum nicht zugreifen?
Lasst uns den Jingle Pfeifen.

(Pfeifsolo)

Wenn’s defekt ist dann gib es zurück.
Drück den Knopf und schick die Idee zurück
in deinen Kopf.

Doch wenn es da ist
warum nicht zugreifen?

Erst kommt die Ware
dann kommt die Nachfrage. (x2)

Hook
Stopf mich voll!
Bitte frag mich nichts und hol’
noch mehr.

Schale voll!
Ich weiß nicht was sich damit soll
doch will ich mehr.

Hol mich ab!
bring mich hin
und sag mir was ist drin.

Lüg mich an!
Mach mich an!

EINKAUFEN
AUSKAUFEN
 

 

 

VIVIN by Amelie Springer

Die Wiener Indiepop-Band VIVIN hat das Video zu ihrer neuen Single ‚Clockwork‘ veröffentlicht.

Das Video wurde selfmade in unzähligen Stunden von Bassistin Franziska gebastelt und erinnert mich optisch an Peter Gabriels Sledgehammer-Video, während musikalisch Assoziationen an Massive Attack auftauchen.

Großes Kino!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

London Grammar veröffentlichte mit ‚Lose Your Head‘ die erste Single des kommenden Albums, das im nächsten Monat erscheinen soll:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden