Beiträge

Das Münchner Duo Klara Rebers und Leoni Klinger aka UMME BLOCK überzeugt auf dem Debütalbum „25 Hours“ mit sphärischen Sound, eingängigen Gitarrenriffs und wundervollen Beatlandschaften. Zwischen Tash Sultana und Grimes finden sich die beiden Powerfrauen in einer verdammt interessanten und immer größer werdenden Sparte wieder.

Melancholisch, teils Düster in Szene gesetzt verschmelzen die beiden Stimmen mit dem perfekt abgestimmten Synth-Pop-Sound.

„Düstere Clubatmosphäre, elektrisierende Beats, dichte Synthesizer und hallende Frauenstimmen. Diese Elemente bringt das Duo Umme Block zusammen und lässt Pop mit analogem, dunklem Elektro kollidieren. Dabei entsteht ein spannendes, ungeahntes, neues Soundpotential, das die zwei Frauen aus München sich zu Eigen gemacht haben und auf der Bühnen immer wieder neu erforschen.“
Diffus Magazin

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Arthur Dubreucq aka Kazy Lambist aus Frankreich veröffentlicht heute die neue Single #touslesjours zusammen mit einem Video.

‚Tous Les Jours‘ wurde um den folgenden Satz herum aufgebaut:
„Tous les jours, je veux faire l’amour“ – „Ich möchte jeden Tag Liebe machen“.

Obwohl es hier wieder um Liebe geht, ist ‚Tous Les Jours‘ eine ironische Analyse von modernen Beziehungen und Dating-Apps, mit all ihrer Frivolität und Brutalität.

Kazy Lambist lädt den kanadischen Saxophonisten Jowee Omicil und die Sängerin Amouë zu einer überraschenden Reise in die Welt der kurzen Liebesgeschichten ein:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Diese Woche kommt er für vier Konzerte nach Deutschland:

16.05. – Berlin, Gretchen
17.05. – Hamburg, Nochtspeicher
18.05. – Frankfurt, Zoom
19.05. – München, Ampere

 
 

Photocredit: Martin Gallo

Die Bonner Band STEAL A TAXI um Frontfrau Makeda haben mit dem kolumbianischen Produzentenduo Purple Zippers ihre neueste Single ‘Rapunzel’ veröffentlicht. Das Ergebnis der Kollaboration ist feinster Elektro-Pop mit Reminiszenzen an Aluna George, NAO und Jorja Smith.

Bei ‘Rapunzel’ geht es um mehr als nur ein Mädchen in einem Turm. Denn wir alle stecken manchmal fest in einem Gefängnis unserer Ängste. Gibt es jemanden, der uns dabei helfen kann auszubrechen? Gibt es einen Retter, der uns in die Freiheit hilft? Gibt es jemanden, der uns so akzeptiert wie wir sind? Gibt es jemanden, der zu uns steht, uns aus unserem persönlichen Turmverlies befreit? …………
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden