Beiträge

 
 

Der studierte Jazztrompeter Julian Maier-Hauff ist für mich der zur Zeit beste Electronic-Act in Deutschland. Als einer der wenigen in der elektronischen Szene improvisiert er grundsätzlich und reichert seine elektronische Musik mit modernen Beats und live eingespielten Klängen von Trompete, Saxophon, Posaune und Rhodes an. Wie bereits mit seinem Fusion Live Set 2015, beweist er auch mit seinem diesjährigen FUSION FESTIVAL Live Set, dass er der rechtmäßige Nachfolger der Pioniere der deutschen elektronischen Musik wie Tangerine Dream oder Kraftwerk ist.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

rsz_cover-not_yet_begun

Mit seinem ersten Release begibt sich Julian Maier-Hauff musikalisch zurück in die Zukunft: Eine Symbiose aus analoger Elektronik und akustischen Instrumenten live gespielt und sequenziert. Der studierte Jazztrompeter kombiniert die Welt der Synthesizer und Drumcomputer mit Trompete, Saxophon und Fender Rhodes und kreiert so seinen unverwechselbaren Sound. Warum diese Veröffentlichung von 12 Titeln mit einer Gesamtlänge von 1:22:38 als EP deklariert wird, verstehe ich nicht, ist aber auch nicht so wichtig. Was zählt ist die Musik, und die gefällt mir außerordentlich gut.
Weiterlesen

rsz_jmh_2

Als einer der wenigen in der elektronischen Szene improvisiert Julian Maier-Hauff grundsätzlich und produziert jeden hörbaren Klang im Moment. Das Ergebnis erinnert teilweise an die Pioniere der elektronischen Musik wie Kraftwerk und Tangerine Dream und wird mit modernen Beats und dem Klang von Trompete, Saxophon, Posaune und Rhodes angereichert. Das gefällt mir außerordentlich gut und wird im Pressetext wie folgt beschrieben:
Weiterlesen