Beiträge

Dobet Gnahoré besitzt eine der großen Stimmen Afrikas und auf ihrem mittlerweile fünften Album „Miziki“ mischt die in der Elfenbeinküste geborene Sängerin elektronische Musik mit ihrer ausdrucksstarken Stimme in einer Weise, die ihrem eigenen freien Charakter entspricht. Zum ersten Mal hat sie alle Songs mit Ausnahme eines Stücks für das Album komponiert und den Prozess beschreibt sie so: „I compose alone because I want to marry my creation so as to give it to the public”.

Vier Jahre dauerte die Arbeit an „Miziki“, ihrem bislang mutigsten und persönlichsten Album. Es widmet sich vor allem zwei für Dobet wichtigen Hauptthemen: einem reichen, freigiebigen und vereinten Afrika und der Stärke afrikanischer Frauen. In ihren Texten und auf der Bühne feiert Dobet, die einer neuen Generation aus Afrika angehört, die mutige, gütige und selbstlose Frau.

Sprachlich konzentriert sich das Album auf Dobets Muttersprache Bété, eine der 72 Sprachen der Elfenbeinküste. Die Themen der Stücke reichen von ihrer Liebe zur Musik im Titelsong des Albums über ihr immerwährendes Rebellentum („Akissi“), eine verlorene Liebe („La clé“), dem Kampf um Würde und Gerechtigkeit („Le Monde“) bis zur Wichtigkeit von Bildung für die Emanzipation („Education“).
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2hFWGJkSjlBNmpNP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vb3Blbi5zcG90aWZ5LmNvbS9lbWJlZD91cmk9c3BvdGlmeTphbGJ1bTo3N3RTZkZ5NEVDNmJmODl4UW9JZXZFJmFtcDt0aGVtZT13aGl0ZSIgd2lkdGg9IjY0MCIgaGVpZ2h0PSI3MjAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDEyMHB4OyBoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyIgc3JjPSIvL3dzLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vd2lkZ2V0cy9xP1NlcnZpY2VWZXJzaW9uPTIwMDcwODIyJmFtcDtPbmVKUz0xJmFtcDtPcGVyYXRpb249R2V0QWRIdG1sJmFtcDtNYXJrZXRQbGFjZT1ERSZhbXA7c291cmNlPXNzJmFtcDtyZWY9YXNfc3NfbGlfdGlsJmFtcDthZF90eXBlPXByb2R1Y3RfbGluayZhbXA7dHJhY2tpbmdfaWQ9czA2MS0yMSZhbXA7bWFya2V0cGxhY2U9YW1hem9uJmFtcDtyZWdpb249REUmYW1wO3BsYWNlbWVudD1CMDc5UUpXUVpMJmFtcDthc2lucz1CMDc5UUpXUVpMJmFtcDtsaW5rSWQ9YjA4MjgyNDJhYmVkY2YxMDc0NDNlOTBhNmU3ZDE4NmImYW1wO3Nob3dfYm9yZGVyPXRydWUmYW1wO2xpbmtfb3BlbnNfaW5fbmV3X3dpbmRvdz10cnVlIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2lud2lkdGg9IjAiIG1hcmdpbmhlaWdodD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

 

 

 

Grammy-Gewinnerin Dobet Gnahoré besitzt eine der großen Stimmen Afrikas und auf ihrem mittlerweile fünften Album „Miziki“,  das am 11.05.2018 veröffentlicht wird, mischt die in der Elfenbeinküste geborene Sängerin elektronische Musik mit ihrer ausdrucksstarken Stimme in einer Weise, die ihrem eigenen freien Charakter entspricht.
Zum ersten Mal hat sie mit Ausnahme eines Stücks alle Songs für das Album komponiert und den Prozess beschreibt sie so:
„I compose alone because I want to marry my creation so as to give it to the public”.

Vier Jahre dauerte die Arbeit an„Miziki“,  ihrem bislang mutigsten und persönlichsten Album. Es widmet sich vor allem zwei für Dobet wichtigen Hauptthemen: einem reichen, freigiebigen und vereinten Afrika und der Stärke afrikanischer Frauen. In ihren Texten und auf der Bühne feiert Dobet, die einer neuen Generation aus Afrika angehört, die mutige, gütige und selbstlose Frau.

Das erste Video zum Titelsong ist bereits veröffentlicht worden und sowohl der Song als auch das Video sind großartig geworden!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2hFWGJkSjlBNmpNP3JlbD0wIiB3aWR0aD0iODUzIiBoZWlnaHQ9IjQ4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

 

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDEyMHB4OyBoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyIgc3JjPSIvL3dzLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vd2lkZ2V0cy9xP1NlcnZpY2VWZXJzaW9uPTIwMDcwODIyJmFtcDtPbmVKUz0xJmFtcDtPcGVyYXRpb249R2V0QWRIdG1sJmFtcDtNYXJrZXRQbGFjZT1ERSZhbXA7c291cmNlPXNzJmFtcDtyZWY9YXNfc3NfbGlfdGlsJmFtcDthZF90eXBlPXByb2R1Y3RfbGluayZhbXA7dHJhY2tpbmdfaWQ9czA2MS0yMSZhbXA7bWFya2V0cGxhY2U9YW1hem9uJmFtcDtyZWdpb249REUmYW1wO3BsYWNlbWVudD1CMDc5UUpXUVpMJmFtcDthc2lucz1CMDc5UUpXUVpMJmFtcDtsaW5rSWQ9ODY4N2Q5ZWQ1NzcxZmQ4MzJhZWQ1NmYzZThiODViZDUmYW1wO3Nob3dfYm9yZGVyPXRydWUmYW1wO2xpbmtfb3BlbnNfaW5fbmV3X3dpbmRvdz10cnVlIiB3aWR0aD0iMzAwIiBoZWlnaHQ9IjE1MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIG1hcmdpbndpZHRoPSIwIiBtYXJnaW5oZWlnaHQ9IjAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

 

 

Tourdaten 2018 (weitere Termine über Jazzhaus Booking sind in Planung):

02.06.2018 Würzburg / Afrika Festival
23.06.2018 Frankfurt / Afrikanisches Kulturfest
30.06.2018 Freiburg / StattFest
05.07.2018 CH-St.Gallen / Kulturfestival
14.07.2018 A-Moorbad Harbach / Kasumama Festival
 
 
 

Der Franzose Etienne Tron und der Schwede Johan Hugo sind das immens erfolgreiche DJ- und Remixer-Duo Radioclit und darüberhinhaus zwei Drittel von THE VERY BEST, ihrem gemeinsamen Projekt mit Esau Mwamwaya. Als Radioclit veranstalten sie seit Jahren die populären Club-Secousse-DJ-Nächte in London und Paris und auf der jetzt vorliegenden Compilation RADIOCLIT PRESENTS THE SOUND OF CLUB SECOUSSE VOL 1 stellen die beiden ihre absoluten Dance-Favoriten aus dem gesamten afrikanischen Kontinent zusammen – von Angola über Südafrika bis zur Elfenbeinküste und Sierra Leone.

Etienne Tron beschreibt die Entstehung des Club Secousse- und Radioclit-Sounds folgendermassen: 
„Manche sagen, dass die Dance Musik in der New Yorker Discoszene der 70er Jahre geboren wurde, andere sprechen über jene berühmten deutschen Roboter… Über die letzten Jahre hinweg ist uns klar geworden, dass diese Trancezustände hervorrufende, perkussive Musik direkt zum afrikanischen Kontinent zurückverfolgt werden kann – und dass diese Kultur dort mehr als irgendwo anders gedeihte.
Alle Tracks auf der Compilation haben ihren Titel als „Club Secousse Hymne“ darüber erhalten, dass sie immer wieder in London, Paris, New York, Stockholm, Sâo Paulo, Moskau oder wo auch immer wir hingereist sind, gespielt wurden. Und sie haben die Leute immer zum Tanzen gebracht. Sie repräsentieren alles, was wir an der Ghetto-Kultur lieben: die Fähigkeit aus dem Nichts etwas zu schaffen, die Energie, die Posivität……

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgc3JjPSJodHRwOi8vcmNtLWRlLmFtYXpvbi5kZS9lL2NtP2x0MT1fYmxhbmsmIzAzODtiYzE9MDAwMDAwJiMwMzg7SVMyPTEmIzAzODtiZzE9MDAwMDAwJiMwMzg7ZmMxPUYxMDAwMCYjMDM4O2xjMT1GMUQ1MDYmIzAzODt0PXMwNjEtMjEmIzAzODtvPTMmIzAzODtwPTgmIzAzODtsPWFzMSYjMDM4O209YW1hem9uJiMwMzg7Zj1pZnImIzAzODttZD0xTTZBQkpLTjVZVDMzMzdIVkEwMiYjMDM4O2FzaW5zPUIwMDNZQldQUFUiIHN0eWxlPSJoZWlnaHQ6IDI0MHB4OyB3aWR0aDogMTIwcHg7Ij48L2lmcmFtZT4=
                     Radioclit