Beiträge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Das erste neu gemasterte, digitale Re-Issue des Albums „Locomotive Train (Keteke) – Meko Tarkwa! Meko Tarkwa! Meko Tarkwa!!!“ der African Brothers Band International of Ghana erscheint pünktlich zum 67. Unabhängigkeitstag Ghanas im März diesen Jahres.

Ursprünglich als The African Brothers 1963 als Liveband gegründet, durchlief die Gruppe einige Personalwechsel und mehrere Variationen des Bandnamens. Viele ihrer 56 (!) Alben wurden nur in Ghana und in einigen Fällen auch nur auf Kassette veröffentlicht.

Das vorliegende Album ist ein rarer Juwel, ein herausragendes Beispiel für die Verschmelzung von Highlife, Rock und Reggae.

Bandleader Nana Kwame Ampadu arrangierte, komponierte und produzierte alle Titel, die u.a. mit fünf Gitarristen und dem legendären Baba Tunde am Schlagzeug eingespielt wurden.
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Credit: Jeff Pitcher

African Head Charge kehren mit ihrem ersten neuen Album seit zwölf Jahren zu On-U Sound zurück.

Unter dem Titel „A Trip To Bolgatanga“ werden die Aufnahmen von Gründungsmitglied Bonjo Iyabinghi Noah geleitet, während sein enger Freund und Mitverschwörer Adrian Sherwood erneut an den Reglern sitzt.

Über die Pause zwischen den Alben sagt Bonjo Iyabinghi Noah:

„In den zwölf Jahren, die vergangen sind, habe ich Zeit mit meiner Familie in Ghana verbracht, aber ich habe immer noch Dinge geschaffen. Ich habe immer noch eine Menge Dinge, die ich loswerden muss, verstehst du, was ich meine? Zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben möchte ich arbeiten, aber ich möchte auch die Zeit mit meiner Familie genießen. Wenn ich Spaß habe, bin ich auch kreativ, denn wenn man glücklich ist, wird man kreativer, und das größte Glück ist es, mit seiner Familie zusammen zu sein.“

Obwohl es auf diesem Album Klänge gibt, die an frühere African Head Charge-Klassiker wie „My Life In A Hole In The Ground“ und „Songs Of Praise“ erinnern, wäre es falsch anzunehmen, dass sich ihre Musik nicht weiterentwickelt. Der Meister-Perkussionist fügt hinzu:

„Das ganze Trommeln und die Gesänge haben eine Weile gedauert. Ich treffe ständig Trommler aus ganz Ghana. Die Fante, die Akim, die Ga, die Bolgatanga, alle Stämme, und alle haben ihre eigenen Trommeln. Ich versuche, so viel wie möglich zu lernen und das alles zusammenzufügen. Es ist wie beim Kochen, wenn man alle Elemente mischt, wie Süßkartoffel, Banane, Kürbis, und der Geschmack am Ende, das ist es, worauf es ankommt. So sehe ich das auch bei der Musik. Man wirft eine Menge Dinge zusammen, und dann schmeckt man es und sagt: „Ja, Mann, das schmeckt gut. Ja, Mann, das klingt gut.“ Das ist es, worum es bei African Head Charge geht, diese verschiedenen Kombinationen, und dann bringt man es zu Adrian, der hilft, es wieder zu etwas anderem zu machen.“

Während frühere Alben ein Schmelztiegel globaler Einflüsse waren, haben African Head Charge auf der neuen LP nur einen Ort im Sinn. „A Trip To Bolgatanga“ ist eine musikalische Reise in Bonjos aktuelle Heimatstadt im Norden Ghanas. Ein psychedelischer Reisebericht durch die Landschaft mit ihrem Markenzeichen, der Handperkussion und dem Gruppengesang, angereichert mit rumpelnden Bässen, mutierten Bläsern, synchronisierten Effekten, wildem Wah-Wah, geisterhaftem Voodoo-Dancehall, synthetischen Schwellungen, Disco-Congas, taumelnden Schichten elektronischer Effekte, Blues-beeinflussten Holzbläsern und funky Orgel.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden