Beiträge

Das Duo BERANGER, bestehend aus dem französischen klassischen Pianisten Beranger Gras und dem australischen Drummer Todd James traf sich unter einer Brücke am Alexanderplatz, wo Beranger musizierte. Die beiden stellten schnell fest, dass sie große Lust hatten, zusammen zu arbeiten. Das Herzstück der Musik ist für beide die Liebe zur Improvisation und zu fließender Herangehensweise – zwei Eigenschaften, die ihre Auftritte sowohl für das Publikum als auch für die Musiker selbst stets frisch und aufregend halten. Musikalisch arbeiten die beiden an einer Verknüpfung von klassischer Musiktradition und progressiver Rockmusik, die sich mit der Begriffskomposition „Barock’n’Roll“ umschreiben lässt.

Das Wunderbare an dem Treffen der beiden musikalischen Welten (detailverliebte Klassik verschmilzt mit Pop, Heavy-Rock-Ansätze treten in einen Dialog mit zarter Musikalität, dazu fette Grunge-Grooves und tanzbare Dynamik) ist, dass das Endergebnis buchstäblich für jeden etwas bietet. Von den informellen Zusammenkünften in Berliner Parks bis hin zu etablierten Festivals traten sie vor jedweder Art von Publikum auf: von Indie-Kids bis hin zu alternden Rockern. Und alle sangen, moschten, tanzten und headbangten nach Herzenslust.

In ihrem neuesten Video kann man nachvollziehen, warum das so ist:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
Tourdaten:

11.03. Düsseldorf, The Tube
12.03. Essen, Temple Bar
13.03. Köln, Tsunami Club
14.03. Weinstadt, 5. Jazz- und Funknacht
16.03. AT-Wien, Chelsea
17.03. München, Zehner
18.03. Dresden, Altes Wettbüro
20.03. Stuttgart, clubCANN
21.03. Frankfurt, Ponyhof
25.03. Bremen, Pusdorf Studios
26.03. Hamburg, Nochtwache
27.03. Osnabrück, Kleine Freiheit
28.03. Braunschweig, Eulenglück

 

 

 

Psychedelic Porn Crumpets – photocredit Josh Ludlow

Die Psychedelic Porn Crumpets aus dem australischen Perth sind einer der aufregendsten Vertreter der aktuellen Pyschedelic-Fuzz-Rock-Szene. Neben Bands wie King Gizzard And The Lizard Wizard, Tame Impala und Pond bilden die Psychedelic Porn Crumpets die derzeitige Speerspitze des sich momentan prächtig entwickelnden Psychedelic Rock-Revivals. Diesen Status werden sie mit ihrem dritten Album „And Now For The Whatchamacallit“ gewiss untermauern.

In mysteriöse und nur scheinbar vergangene Wunderwelten entführt uns nicht nur der Sound des Quartetts – sondern auch das Video zu ‚Bill’s Mandolin‘, in dem es um die herrlich trashige, comic- und sagenhafte Welt voller Ritter, Drachen, Hexen, Giganten und weiteren Monstergestalten geht:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


 
 

Tracklist
01. Brad – 20th Century
02. Mad Season – River Of Deceit
03. Suicidal Tendencies – I’ll Hate you Better
04. Living Colour – Cult Of Personality
05. Deftones – Digital Bath
06. Stone Temple Pilots – Trippin’ On A Hole In A Paper Heart
07. Kyuss – One Inch Man
08. Blind Melon – Toes Across The Floor
09. Mother Love Bone – Crown Of Thorns
10. Temple Of The Dog – Hunger Strike
11. L7 – Pretend We’re Dead
12. Fugazi – Blueprint
13. Helmet – Unsung
14. Senser – The Key
15. Faith No More – Stripsearch
16. Grant Lee Buffalo – Fuzzy
17. Porno For Pyros – Pets
18. The Breeders – Cannonball
19. Sonic Youth – 100%
20. Soundgarden – Fell On Black Days
21. Alice In Chains – Would
22. Neil Young – Harvest Moon

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden