Beiträge

Tribute to Raphael Saadiq • selected by Russ Ryan • free mixtape

Schönes Tribut-Mixtape, dass Raphael Saadiq nicht nur auch für seine eigene Musik,
sondern auch für seine Arbeit als Songwriter und Produzent würdigt!

TRACKLIST

Mary J Blige – So Lady | Co-Songwriter: Raphael Saadiq
Erykah Badu – Love Of My Life | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
Raphael Saadiq – Be Here | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
The Roots – What They Do Featuring | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
A Tribe Called Quest – Stressed Out (Raphael Saadiq’s Mix)
Lucy Pearl – Without You | Bass, Rhythm Guitar, Producer: Raphael Saadiq
Total – Kissin You | Bass, Guitar, Producer: Raphael Saadiq
Raphael Saadiq – Ask Of You | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
Tony! Toni! Toné! – Thinking Of You | Producer: Raphael Saadiq
D’Angelo – Lady | Co-Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
Raphael Saadiq – Still Ray | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
Rick Ross – Apple Of My Eye (Feat. Raphael Saadiq)
Solange – Cranes In The Sky | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
TLC – So Dumb | Producer: Raphael Saadiq
Raphael Saadiq – Get Involved | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
Q Tip – We Fight / Love | Executive Producer: Raphael Saadiq
Solange – Junie | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
Raphael Saadiq – Sky Can You Feel Me | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
Little Dragon – Peace Of Mind | Producer: Raphael Saadiq
Lucy Pearl – You | Producer: Raphael Saadiq
Raphael Saadiq – Big Easy | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
Lucy Pearl – Don’t Mess With My Man | Producer: Raphael Saadiq
Raphael Saadiq – Staying In Love | Songwriter & Producer: Raphael Saadiq
D’Angelo – Untitled (How Does It Feel) | Co-Songwriter & Producer: Raphael Saadiq

 

 

 

MARVIN JAY ist ein cooles MashUp Album von David Begun, auf dem er J Dilla-Beats mit den Vocals des Prince of Soul Marvin Gaye vermischt.

Und das Ganze gibt es auch noch für FREE.

Danke dafür!
 

 

Blending the lush, soulful vocals from one of the greatest singers ever in Marvin Gaye with the production from the late J Dilla to paint a picture of what it would be like for the Prince of Soul to work with Detroit’s finest. Putting together pieces of Dilla beats across a range of albums to create unique tracks to layer in some of the most famous hits from Gaye’s collection. The result is what maybe it would look like if these two musical geniuses had not been separated by time and circumstance. Enjoy!
David Begun

 
 

Big Boi, die eine Hälfte von OutKast, wurde bei seinem Tiny Desk Concert begleitet von Sleepy Brown aus dem Produzenten-Kollektiv Organized Noize, die bereits seit den 1990ern aktiv sind und die OutKast, Goodie Mob und TLC dem Gründer von LaFace Records und ehemaligen CEO von Arista Records L. A. Reid vorgestellt und damit deren spätere Karrieren begründet haben, und deren Backingband.

Zu hören gibt es den letztjährigen Hit ‘All Night’ aus dem Big Boi Solo-Album “Boomiverse”, sowie die OutKast-Hits ‘So Fresh, So Clean’ aus dem 2000er Album “Stankonia” und ‘The Way You Move’ aus dem 2003er Album “Speakerboxxx/The Love Below”.

 

SET LIST
“So Fresh, So Clean”
“All Night”
“The Way You Move”

 

 

 

Hier kommt das nächste Video aus dem großartigen Debütalbum “Geography” von Tom Misch:
 

 

 

 

 

Tracklist:

Prince “In Love”
Mayer Hawthorne “Physicality”
Blood Orange “Orlando”
The Internet “Come Together”
Nick Hakim “Cuffed”
Major Lee Vincente “You and Me”
Marvin Gaye “All The Way ‘Round”
Lara Saint Paul “Come L’Amore”
Odyssey “Don’t Tell Me, Tell Her”
Placebo “Humpty Dumpty”
Cloud One “Dust To Dust”
The Police “Can’t Stand Losing You”
Boy Dude “Modern Day Confusion”
Lord Echo “Just Do You”
Charles Aznavour “Parce Que”

 

 

 

 

 

SET LIST
“Busy/Sirens”
“Logout”
“Heaven All Around Me/Life”

 

www.facebook.com/sabapivot

 

 

Nach über 18 Monaten jenseits der Bildfläche kehrt der Mercury Prize-Nominierte Loyle Carner heute mit einer brandneuen Single zurück.

Unterstützt vom neuseeländischen Soul-Künstler Jordan Rakei und begleitet von einem Video, das auf eine familiäre, stimmungsvolle Zugfahrt ins Surreale einlädt, veröffentlicht er den neuen Track OTTOLENGHI.

Die neue Single trägt den Namen des Pionierkochs Yotam Ottolenghi, von welchem sie auch lose inspiriert wurde. Der Grundstein für die Entstehung des Songs wurde nämlich gelegt, als Loyle in einer Regionalbahn von einer fremden Familie nach der von ihm gelesenen “Bibel” gefragt wurde – bei dieser handelte es sich aber um das Kochbuch “Jerusalem“ keines geringeren als des eben benannten Kochs. Im Video zum Song, das vom mehrfach ausgezeichneten Oscar Hudson gedreht wurde, bekommt Yotam Ottolenghi deshalb sogar einen subtilen Cameo-Auftritt:
 

 

 

 

 

NIGHTMARES ON WAX veröffentlicht heute sein neues Musikvideo ‘Look up’
und kommt im November mit kompletter Live Band auf Tour:
 

 

Live-Termine:

14.11.2018 Köln – Luxor
15.11.2018 Berlin – Kesselhaus
16.11.2018 Hamburg – Mojo

 

 

Videopremiere: Kiefer - What A Day

Kiefer by Eric Coleman


 
Im Sommer veröffentlichte Kiefer sein Stones-Throw-Debüt „Happysad“ über die kalifornische Indie-Institution und tourte damit gerade auch durch Deutschland.

Nun erscheint das Video zur ersten Single ‘What A Day’, in dem der Pianist und Beatmaker in Slow-Mo durch seine Hood in LA spaziert.
Immer dabei: Penny, die französische Bulldogge, die auch das Albumcover ziert.
 
Videopremiere: Kiefer - What A Day
 
Vom Stones-Throw-Hausfotografen Eric Coleman in Szene gesetzt, passt das Video perfekt zur sommerlichen Atmosphäre des Tracks. Kiefer und seine Freunde, darunter Labelkollege Mndsgn, begeben sich darin auf eine relaxte Fahrt durch LA. Kiefer selbst erklärt die Sorglosigkeit des Songs so:

‘What a Day’ is the first of three songs that make up the driving music chapter of the album. It’s about driving through LA on a beautiful day with no prior obligations. No work, no responsibilities, pure joy.“

 


 

 

Bexby - ZEHN (prod. by Bexby) 10/ZEHN • Video + full album stream
 
Vor kurzem hat mich der Stuttgarter Rapper Bexby angeschrieben und sein Projekt vorgestellt:

Die Reise beginnt:
In den kommenden 2,5 Monaten werde ich insgesamt 11 Musikvideos, 1 pro Woche veröffentlichen.
Am Ende stehen dann die Single ‘4 Wände’ und das Album “ZEHN”.
Es ist wunderschön euch an meiner Seite zu wissen
– euren Support & Liebe schon seit heute morgen zu spüren.
Es wird spannend!
– Bexby

Nun ist die Reise zu Ende und sowohl das 10. Video als auch das gleichnamige Album ZEHN ist draußen.

Das Eregbnis ist ein überzeugendes und abwechslungsreiches Debütalbum im Spannungsfeld von Deutsch-Rap, Trap und Pop.

Das sollte man sich nicht entgehen lassen!
 


 
 

J.Lamotta すずめ mit Live-Beatset und Gesang bei "Beats on Road" (Video)
 
Die zweite Folge der vierten “Beats on Road”-Staffel, die diesmal die bei Jakarta Records unter Vertrag stehende Musikerin J.Lamotta すずめ featured, geht mit drei absoluten Premieren an den Start: Erstmalig bringt eine Künstlerin in ihrem Set in der Berliner U-Bahn selbstproduzierte, live performte Beats und Gesang zusammen. J.Lamotta すずめ ist zudem die erste weibliche Musikerin, die bei der beliebten YouTube-Serie zu Gast ist – die sehr männerdominierte Beat- und HipHop-Szene spiegelte sich bisher auch im Line-Up des Formats wieder. Und: Als erster bei “Beats on Road” beteiligter Artist bekam die Musikerin zudem Standing Ovations in der U-Bahn. Ihr Live-Beatset könnt ihr euch ab sofort hier ansehen:
 

 

 

Videotipp: #wirsindmehr - 18 Münchener Rap-Acts veröffentlichen Song gegen Populismus und Hetze (Video) #antiafd #musikgegenrechts #wirsindmehr

#wirsindmehr: 18 Münchener Rapper*innen positionieren sich gegen die AfD, rechten Populismus und Hetze!

Vor der bayerischen Landtagswahl am kommenden Sonntag haben sich 18 Rapper*innen aus München zusammengetan, um in einem gemeinsamen Song Position zu beziehen gegen die Politik der AfD und anderer populistischer Politiker*innen sowie gegen rechte Hetze. Die an diesem einmaligen Projekt beteiligten Künstler*innen vertreten verschiedenste musikalische Sparten der Rapmusik, kommen beispielsweise aus dem politischen, Straßen- und Consciousrap – mit dabei sind beispielsweise ZLEYR, LW84 aka Lea-Won, Agent ISSO, Bushbayer, PerQuist und Aggro Picasso. Initiatoren sind die drei ebenfalls beteiligten Rapper RaKeem, Robby Classic und YEN aka Audijens.

Das Musikvideo zum Song ist ab sofort auf dem YouTube-Kanal von Don’t Let The Label Label You zu sehen:


#antiafd #musikgegenrechts #wirsindmehr
 

Nach dem vielen Zuspruch den die AFD zur Zeit bekommt und dem gefühlten Rechtsruck, wollte ich unter dem Slogan “Wir sind mehr” Flagge zeigen. Im HipHop gibt es für mich keine Vorurteile, Pauschalisierung und Hetze. Daher finde ich es unabdingbar, diese Kultur, verpackt in einem Rapsong zu nutzen.”
RaKeem

“Ich will dem Populismus der AFD sowie allgemeiner Hetze & Meinungsmache durch die Organisation und der Teilnahme an dem #Wirsindmehr – Projekt einen Gegenpol bieten und zeigen, dass wir in jeder Hinsicht mehr sind und können.”
Robby Classic

“Ich wollte vorallem, dass auf dem Song möglichst verschiedene Typen von Rappern vertreten sind. Von Straßen- bis zu Consciousrap ist alles dabei. Dadurch zeigen wir, dass wir trotz vieler Unterschiede über unseren Schatten springen und gemeinsam für eine Sache einstehen.”
YEN aka Audijens

 
Der Beat zum Song stammt von Kevin Elliott (Fat Sound Records). Für das Video zeigt sich Jens Hellmund verantwortlich.

Die beteiligten Rapper*innen im Überblick (in der Reihenfolge, wie sie im Video auftauchen):
1. Styleist DMP
https://www.facebook.com/DManPeaice/
2. Jesse Jaxx
https://www.facebook.com/jessejaxx91/
3. Bushbayer
https://www.facebook.com/Bushbayer/
4. YEN aka Audijens
https://www.facebook.com/AudijensYen/
5. Robby Classic
https://www.facebook.com/DerBesteImSueden/
6. RaKeeM
https://www.facebook.com/RaKeeMsMusic/
7. Agent ISSO
https://www.facebook.com/AgentISSO
8. Blond Lak
https://www.facebook.com/annalena.sachau
9. LW84
https://autarkradau.bandcamp.com
10. Exit
https://soundcloud.com/exitstrategie
11. Deda
https://open.spotify.com/album/06crJjjoyc0tV0TqExHjTQ
12. Aggro Picasso
https://www.facebook.com/aggropicasso/
13. PerQuist
https://www.facebook.com/perquist.music/
14. Sleezy
https://www.youtube.com/channel/UCNAFu9r-UTTQDPxHkWe1HaQ…
15. King Habib
https://www.facebook.com/habib.farah.351
16. Zleyr
https://www.facebook.com/zleyr/
17. dichter
https://www.facebook.com/dichter089/
18. Waseem
https://www.youtube.com/channel/UCXdbxFEc6TDBP3vUAcvV4HQ

 

 

Anderson .Paak feat. Kendrick Lamar - #TINTS (Lyric-Video)

Die Kollabo aus Anderson .Paak und Kendrick Lamar hat mit TINTS einen groovigen Track rausgehauen. Da hätte ich gerne mehr davon!
 

 

 

 

 

Are you ready for some flava in ya ear?

Artwork by german pop art-artist Andora


 
Tracklist:

OONOPS MIX PART (0:00 min – 34:14 min)
01 The Traffic – California Love
02 Klaus Layer featuring Blu & The Artifacts – Force
03 Kyo Itachi featuring Krondon – What They All Say
04 Souleance – Brown Bags
05 Sam Krats featuring El Da Sensei – Revive Rap (Jim Sharp Remix)
06 Tommy T – Watch The DJ
07 Sangro Joven – Zamba Zamba (Voodoocuts Rmx)
08 107th Street Stickball Team – Let Me Do My Thing
09 Djar One – Beggin’
10 Cookin’ On 3 Burners featuring Kaiit – Warning
11 Ernie Hawks – Scorpio Man Theme
DJ KAOS GUEST MIX (34:14 min – 1:02:52 min)
12 Unknown Tracklist
E DA BOSS GUEST MIX (1:02:52 min – 1:36:26 min)
13 Intro – The Modulations Meet Terry Anderson
14 Shawn Lee & The Soul Surfers – Ride Ride
15 Tall Black Guy x Craig Mack – Flavour In Ya Ear Remix
16 Bacao Rhythm & Steel Band – I Love You
17 Nick Andre feat Lateef the Truth Speaker & Hanni ElKatib – Guns
18 Jonny Drop featuring Lucid Paradise – 32 Degrees
19 Gizelle Smith – Scared Of Something
20 Charcoal Baby – Blood Orange
21 The Expansions – Transcoso
22 Mani Draper featuring Secret Sidewalk – State Of Emergency

 


free download