Beiträge

 

 

Eric Boss, der US-amerikanische DJ, Produzent, Singer/Songwriter, eine Hälfte des Soul-Duos Myron & E , Gründer von The Pendletons, Teil des Elektro-Funk-Duos Lucid Paradise und vielen weiteren Collabos hat nach über zwei Jahrzehnten sein Debüt-Solo-Album “A Modern Love” mit einer überzeugenden Mischung aus Raw Funk, Sweet Soul, Westcoast Vibes und klassischem HipHop veröffentlicht:
 

 

 

All Vinyl Live Mix: featuring Nightmares On Wax (NOW):

NOW
CHILDREN OF ZEUS
NOW
LADIG
NOW
FAT FREDDY’S DROP
NICK WISDOM feat. AMP FIDDLER
NOW
CREATIVE PRINCIPLE
NOW/ANDREW ASHLONG & SADIE WALKER
SOOM T
MUNGOS HIFI
FREITNERS IN DUB
NOW
PAULINHO DE COSTA

 

 

 

🎵Tracklist

[00:00] flitz&suppe – “The Daybreak”
[02:03] H.1 – “Violet”
[04:36] Juan RIOS – “Cosmos”
[07:31] ØDYSSEE – “Remember Me” ft Saib & Seb Zillner
[09:40] plusma – “Marmots Dance”
[12:10] ØDYSSEE – “Over You” ft Pandrezz
[14:18] kokoro – “your touch”
[16:22] Smoke Trees – “smokepsalms” ft psalmtrees
[17:29] Leavv – “Far Away”
[20:32] goosetaf – “viaduct”
[22:49] Cloudchord x oatmello – “Topaz”
[24:40] Philanthrope x Yasper – “Slopes”
[26:58] mommy x Philanthrope – “embrace” w/ Misha, monma & cocabona
[29:03] DLJ – “Wavin” w/ TABAL
[32:38] hoogway – “Soulful Eyes”
[34:31] j’san – “Awakening”
[38:04] DLJ – “Spaw” (w/ TABAL)
[40:02] Strehlow – “Mila Coolness”
[41:43] towerz – “memories”
[43:45] kokoro – “january”
[46:02] Blue Wednesday – “Murmuration” ft Shopan
[48:11] Ambulo – “Numb In The Grass”
[50:15] nothing more to contribute – “lost”
[50:52] santpoort – “nomads of the sea”
[53:56] Kupla – “afloat”
[56:13] miscél – “busrides and skyscrapers”
[58:15] …how we imagine spring sounds like?
 

 

 

Hier ist das neue Flying Lotus Video featuring Anderson .Paak!

Das animierte Video ist mit Hilfe des japanischen Regisseurs Shinichiro Watanabe (Cowboy Bebop, Blade Runner Black Out 2022) entstanden.
 


 
 

Der Track stammt aus dem neuen Flying Lotus Album „Flamagra“ (VÖ 24.05.2019).

„Flamagra“ greift alle kreativen Quantensprünge, all die innovativen Elemente der letzten 12 Jahre in Lotus’ Karriere auf und führt sie fort.
Die groben Eckpfeiler kennt man: HipHop, Funk, Soul, Jazz, Electro, IDM, dazu die Ansätze der befreundeten Beatmaker aus L.A., gepaart mit Tribal-Elementen, Polyrhythmen …

Die Gästeliste liest sich wie ein Traum:
Anderson .Paak, George Clinton, Yukimi Nagano (Little Dragon), Solange, Tierra Whack, Denzel Curry, Ishmael Butler (Shabazz Palaces), Toro y Moi, schließlich sein musikalischer Stammesbruder Thundercat.
Ja, selbst David Lynch ist an einer Stelle zu hören: Der legendäre Regisseur steuert ein paar schaurige Worte bei, eine düstere Erzählpassage, mit der er uns eindringlich warnt – ‘Fire is coming’.
All diese unterschiedlichen Gastbeiträge fügen sich jedoch wie von Geisterhand zu einem Ganzen zusammen, angezogen und gekrümmt, unwiederbringlich assimiliert, sobald sie erst mal ins Lotus’sche Magnetfeld eingedrungen sind.

 

 

Tracklist:

1. Blackanised – Shaolin Way
2. イライジャ – こんにちは Good Afternoon
3.イライジャ – おはようございます。Good Morning
4. 亜蘭知子 – I’m in Love
5. 惣領智子 – I Say Who
6. DJ Krush – Good Morning Teacher
7. Louis Vertigo – La Femme Fin De Siecle
8. Marlena Shaw – Last Tango In Paris
9. Lonnie Liston Smith – Space Lady
10. Pieces Of A Dream – Warm Weather
11. Yasuko Agawa – L.A. Nights
12. James Mason – I Want Your Love
13. The Relatives – Leave Something Worthwhile

 

#WOHMMM

 

 

#Ohrensessel

01.Bahamadia&Non Chalant-UKNOWHOWEDO (remix) 02.Keith Murray-The Rhyme 03.Eric Sermon-Bomdigi 04.Grand Puba-I like it 05.Bush Babees&Mos Def-The Love Song 06.ATcQ-1nce Again 07.Common-I used to love h.e.r 08.Artifacts&Redman-Cumin through 09.Beatnuts-Props over here 10.ATcQ-Jazz 11.Blck Sheep-Without a doubt 12.Ill Al Skratch-Chill wit dat (easymoebeeremix)13.Naughty by Nature-Holdin fort (LoRiDeRemix) 14.Apache-Gangsta Bitch 15.Funkdobiest-Lost in Thougt 16.Smif n Wessun-Wrekognize (remix)17.IAM-petite frere 18.Ghostface-Astro Woman (ghostfunk remix)19.Boogiemonsters-Honeydips on Gotham (MonstaMix) 20.Masta Ace-The INC Ride 21.ice Cube-Ya know how we do it 22.WC&da MaadCircle-The One 23.Sadat X& Diamond D-You cant deny 24.Jigmasters-last Will&testemony 25.Afu Ra-Open (remix) 26.Dilated peoples&Havoc&Guru-When worst comes to worst 27.Kurupt&Nate Dogg-Behind Walls 28.Dr Dre & Snoop Dogg-On the Boulevard 29.Krs One-Hip Hop vs Rap (Dj Spinbad Cut Classic Remix) 30.Heavy D&The Boyz-Dont Curse 31.Fort Knox Five-Robbning the Room

 

 


#Muttertag
 

 

 

 

MUITO KABALLA – Screenshot Youtube Video

Mit ‘Everything Is Broke’ erscheint das erste offizielle Album des Komponisten, Multiinstrumentalisten und ‘Straßenguerilla’-Soundsystems MUITO KABALLA.

MUITO KABALLA ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Paradiesvogel der Kölner Szene. Während andere Musiker meist nur ein Instrument spielen und vielleicht noch dazu singen, beherrscht er nicht nur Keyboards und Percussions, sondern bei Bedarf auch Saxophon, Flöte und weitere Blas- und Tasteninstrumente. Beeinflusst von Stilen wie Afrobeat, Funk, HipHop und Soul begann er, mithilfe einer Loopstation Songs ganz alleine Schicht für Schicht aufzubauen und sich selbst dabei mit immer neuen Instrumenten zu begleiten oder zu singen. Sein komplettes Soundsystem hat er auf einem Fahrradanhänger montiert und startete damit das Projekt ‘Guerilla Soundbombing’, das heißt, er performt live unter freiem Himmel an verschiedensten Orten, so lange wie Polizei und Ordnungsamt wegschauen. Ohne eine Band und abseits der üblichen Business- Strukturen wie Musikclubs, Proberäumen, Bookern und Festivals entwickelte er durch seine Solo-Shows wunderbar farbenfrohe Songs voller Schwung und Lebensfreude, die sich mit ihren percussionreichen Beats, Keyboard- Akkorden, Melodielinien und gelegentlichem Gesang wie ein Clash aus westafrikanischen Achtzigern und lateinamerikanischen Einflüssen anhören – mit einer Dynamik und Spielfreude, die der einer kompletten Band in nichts nachsteht. Nicht anders als bei seinen Liveauftritten ging der Künstler bei den Aufnahmen zu den acht Songs seines ersten Albums vor – hier ist alles live gespielt. Es ist zu vermuten und vor allem ihm auch zu wünschen, dass er jetzt auch abseits der Straßen und Plätze ein buntgemischtes und wachsendes Publikum erreichen wird.
 

 

 

 

 

Artist Song

KEXP Midnight in a Perfect World Intro
Bahamadia Uknowhowwedu (Stimulator Jones Remix)
Koncept Jackson Reported Missing (Stimulator Jones Remix)
The Young Sinclairs Leviathan
Erykah Badu Honey (Ohbliv Blend)
E-40 Dusted N Disgusted (Stimulator Jones Remix)
Nas Life’s A Bitch (Dâm-Funk Blend)
Stimulator Jones & Jamma Dee Hold Ya Head
Valerie Dore Guinnevere
Jesse Johnson I Want My Girl
Sybil Walk In The Moonlight
Stimulator Jones Shaman’s Dose
Naniwa Express Charcoal Break
Stimulator Jones Give My All
LA Voyage Never Looking Back
Ronnie Robbins Contagious
Stimulator Jones Infinitely

 

 

 

 

 

Hier ist der sechste Teil der Oonops Drops California Soul-Reihe auf Brooklyn Radio mit exklusiven Gastmixen von Soulbrother Florian Keller (Compost Records) und Satenga:

Tracklist

OONOPS MIX PART (0:00 min – 1:00:48 min)
00 Carlton Jumel Smith – Oonops Radio (Intro)
01 Carlton Jumel Smith – This Is What Love Looks Like!
02 Cookin On 3 Burners – Force Of Nature
03 Amy Winehouse – Valerie (’68 Version)
04 Nu Art Quartet – California Dreaming
05 Charles Wright & The Watts 103rd St Rhythm Band – Express Yourself
06 N.W.A. – Express Yourself
07 Clarence Reid – Living Together Is Keeping Us Apart (Southpaw Chop Edit)
08 Pamoja – Oooh Baby
09 The Mandatory Eight – Turn It Out
10 John Gregory Orchestra – The Streets Of San Francisco
11 Soul Messin’ Allstars – Soul A Go Go
12 Klaus Layer – You Don’t Know
13 The Gripsweats – Gripsweats Theme
14 The Sisters Love – Give Me Your Love
15 Amerigo Gazaway featuring Sublime & The Pharcyde – Doin’ Time
16 Linda Clifford – All Eyes On Lovin (Naughty NMX Cali Mix)
17 The Soul Surfers – Stoned Sade
18 Magic In Threes – Blow Out King
19 Emilia Sisco – Don’t Believe You Like That

FLORIAN KELLER GUEST MIX (1:00:48 min – 1:43:35 min)
20 Ramp – Come Into Knowledge
21 Diana Ross & Marvin Gaye – Love Twins
22 L.A. Bare Faxx – The Thing’s You Do
23 Darondo – Legs
24 G.C. Cameron – No Matter Where
25 Tom Scott And The L.A. Express – Sneakin’ In The Back
26 The Pharcyde – If I Were President (Skit)
27 Sound Directions – Skyscrapers
28 Con Safos – L.A.
29 Dynamic Concept – California
30 Apple & The Three Oranges – Down Home Publicity
31 Dudley Perkins – Flowers
32 The Main Ingredient – California My Way
33 Commodores – Girl, I Think The World About You
34 Travis Biggs – Tibetian Serenity

SATENGA GUEST MIX (1:43:35 min – 2:34:09 min)
35 Maze featuring Frankie Beverly – Look At California (Capitol)
36 Cane & Abel – California Dreaming (GRT)
37 Tom Scott – Today (Impulse)
38 Bill Hemmans & Clays Composite – Summertime (SSS)
39 Illa J. – Enjoy The Ride (Jakarta)
40 The Pharcyde – Runnin´ (Four Music)
41 Himalayaz – Whachu Workin´Wit (Red Ant)
42 Breakestra – Hiding (Ubiquity)
43 Kameelah Waheed – Travellin (The Beat Generation)
44 Eddie Floyd – California Girl (Stax)
45 Groover Washington Jr. – Summer Song (Kudo)
46 Willie Hutch – California My Way (Motown)

 

free download

 

 

Record Kicks präsentiert das neue Album vom für den Juno Award und Polaris Music Prize nominierten kanadischen Soul-Star Tanika Charles, produziert von einigen der besten kanadischen Musikliebhaber wie DJ Kemo (The Rascalz, Kardinal Offishall), Chin Injeti (DJ Khalil, Eminem, Drake) und Daniel Lee (Hooded Fang, Phedre).

Vorwiegend Gitarren-getriebener Mid-Tempo-Soul, mit einer Handvoll tanzfreundlicher Melodien und einigen psychedelischen Einflüssen, wurde “The Gumption” indirekt von Leuten wie Alabama Shakes, The Supremes, Khruangbin, D’Angelo und Moses Sumney beeinflusst.

Gefällt mir!
 

 


 
 


 


 

 

 

Die Jungs von AB Syndrom hatte ich bis gestern nicht mehr so richtig auf dem Schirm.

Als Support auf dem grandiosen MINE-Konzert in Stuttgart haben sie mich jedoch mit ihrem ganz eigenen Stil sofort überzeugt.

Checkt das mal aus: