Beiträge

Zu ÄTNAs Mini-Album „La Famiglia – An Audiovisual Suite“, das letzte Woche erschienen ist, feiert das 3. von 4 Videos heute Premiere.

Hier ist das Video zu ‚Sister‘:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Photocredit: Josefine Schulz

Das Dresdner Duo Inéz (Gesang) und Demian Kappenstein (Drums) aka ÄTNA haben sich mit ihrer energetischen Mischung aus Pop, TripHop, Jazz, Alternative und treibenden elektronischen Elementen – irgendwo zwischen James Blake, Fever Ray und White Stripes – ihren ganz eigenen musikalischen Mikrokosmos eingerichtet.

 „Ästhetik gilt für uns, wie Musik auch, als Ausdrucksmittel“ sagen Inéz und Demian und wer ihre durchdachten Videos anschaut, kann dem nur beipflichten.

Dies gilt auch für ihr soeben erschienenes Mini-Album „La Famiglia – An Audiovisual Suite“,
einem Konzeptwerk aus audiovisuellen One-shot Aufnahmen.

Veröffentlicht wird die EP mit Hilfe des britischen Singer/Songwriter Fink beim Berliner Label House Of Strength. Für die Produktion haben sich ÄTNA erneut mit Liverecording Mastermind Moses Schneider zusammengetan und an unterschiedlichen Orten und Umgebungen sowohl die Ton-, als auch Videoaufnahmen zusammen in einem Stück aufgenommen. Entstanden ist ein Art Videosuite mit vier bildgewaltigen Kompositionen.

Das Mini-Album umfasst 4 Tracks – für 2 Tracks gibt es bereits jeweils ein Video, für die 2 restlichen Tracks sollen die Videos in den nächsten Wochen folgen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

 

 


 
Das New Yorker Psychedelik-Trio SPACEPILOT wurde von dem in München geborenen Gitarristen Elias Meister (Gitarre, Loops, Effekte, Noise) 2014 in New York gegründet.
Zusammen mit dem Schlagzeuger Joe Hertenstein (Drums, Perkussion, Effekte), einem alten, aus dem Badischen stammenden Freund, und dem argentinischen Pianisten Leo Genovese (Synthesizer, Keyboard, Sounds) verpflichtete sich das Trio dem Experiment und Crossover.
Laut Selbstauskunft erforscht SPACEPILOT „vertraute und abstrakte Klanglandschaften mit Grooves von Rock bis House“. Dabei lassen sie „Einflüsse von Krautrock, Techno und Avantgarde-Jazz“ zu einer „tanzbaren Reise von Klängen und Melodien“ verschmelzen.

Über das Debütalbum „Exophonia, Live at Nublu“  schrieb die „Süddeutsche Zeitung“:

Eine abenteuerliche Irrfahrt durchs Weltall,
in welchem die Hörer von jeglicher Schwerkraft befreit tanzen und schweben.“

 
Von ähnlichem Kaliber ist auch der Nachfolger „Particle Horizon“:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden