Beiträge

Mit dem Video zu ‚Satellite‘ veröffentlichen Lola Marsh einen ersten Song aus dem kommenden Album “Shot Shot Cherry” (VÖ 28. Oktober):
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Cari Cari (Credit: Andreas Jakwerth)

Die neue Single ‚Last Days On Earth‘ ist Cari Caris Vorstellung davon, wie eine Indie-Hymne der 00er Jahre klingen würde, wenn sie von Daft Punk oder Justice produziert worden wäre:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

 
 
 

Für die drei am Konservatorium in klassischer Musik ausgebildeten Perkussionisten Paul Changarnier, Nicolas Cousin und Alexandre Esperet vom Trio SR 9 (SR9 = Square Root 9) gibt es keine E- vs. U-Berührungsängste und so haben sie sich nun globale Hits von Rihanna, Billie Eilish oder Pharrell Williams vorgenommen und diese auf ganz neu interpretiert.

Für die perfekte Umsetzung suchte sich das Trio Vokalist*innen, die zu ihrer tonalen Alchemie passten.

Camille interpretiert Rihannas ‚Don’t Stop The Music‘ mit Energie und auf komplett organische Weise:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
Ariana Grandes ‚One Last Time‘ wird von Blick Bassy mit einer gehörigen Portion Soul in seine Muttersprache Bassa übersetzt:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
Malik Djoudi nimmt sich Frank Oceans ‚Super Rich Kids‘ vor und verleiht dem Stück in perfekter Harmonie mit dem Trio eine subtile, ätherische Struktur:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
Sandra Nkakés wie in einer kristallenen Glaskaskade eingerollte Stimme verleiht Lana del Reys ‚Video Games‘ eine feierliche, mysteriöse Stimmung:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
Nach vier ersten Singles ist nun das Album „Déjà Vu“ erschienen – Pop ohne Maschinen, ohne Gitarren, Bass oder Synthesizer. Faszinierend!
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden