Beiträge

Adam Rock’s music tribute to the beautiful music that ladies make..

featuring female music makers from the past to the current leading ladies of jazz:

Gretchen Parlato – Blue in Green – Vocal
Ingrid Jensen – Seventh Avenue – Trumpet
Matana Roberts – 2 Thrills – Saxaphone
Tia Fuller – Windsoar – Saxaphone
Patrice Rushen – Shortie’s Portion – Piano
Terri Lynne Carrington – Wistful – Drums
Esperanza Spalding – The Peacocks – Bass
Dee Dee Bridgewater – Afro Blue – Vocal
Ntjam Rosie – Elle (part 1) – Vocal
Dorothy Ashby – Games – Harp
Bei Bei & Shawn Lee ft Georgia Anne Muldrow – Willingness – traditional japanese harp
Alice Coltrane – Lord, Help Me To Be – Piano
Georgia Anne Muldrow – Blessed Matches – everything
Nailah Porter – He Speaks – Vocal
Abbey Lincoln – Africa – Vocal

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Das Köln-Hamburger Gespann Nighthawks, seit 13 Jahren Garant für gehobene Unterhaltung zwischen Jazzimprovisation und Lounge, hat endlich eine Live-CD und -DVD veröffentlicht. Die begnadeten Musiker Dal Martino und Reiner Winterschladen – Experten perfekter Studioproduktionen – zeigen auf diesem Live-Mitschnitt vom ElbJazz Festival 2011 auf der Blohm + Voss Werft ihr ganzes Können. Unterstützt werden sie von Markus Wienstroer (Gitarre), Oliver Jäger (Keyboards), Thomas Alkier (Schlagzeug) und Jürgen Dahmen (Fender Rhodes, Percussion).
Es gibt einige Perlen aus dem Nighthawks Repertoire, wie ‚Motorcycle Hongkong‘, ‚Casino‘ oder gleich am Anfang das stimmungsvolle ‚Hornflakes Diner‘. Das Alles wird mit viel Spielfreude dargeboten – eine musikalische Entdeckungsreise und äußerst tanzbar:

                                         

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de zu laden.

Inhalt laden

… bietet dieses großartige Live-Album. Hier zeigt Monty Alexander erneut, dass die Fusion aus Jazz und Reggae spannender nicht sein kann.

Zwischen 2006 und 2010 tourte die vielköpfige Band durch Europa und die USA, elf Mitschnitte sind hier als „Harlem-Kingston Express Live!“ zusammengefasst.

Rhythm & Blues, Ska, Jazz und Reggae feiern dank Alexander eine Familienzusammenführung: „High Heel Sneakers“, „No Woman No Cry“ und „Sweet Georgia Brown“ finden mit einer Selbstverständlichkeit zueinander, als wären sie nie getrennt voneinander in unterschiedlichen Welten erwachsen geworden.

Bei den diesjährigen Grammy’s ist er mit diesem Album der Favorit in der Kategorie ‚Best Reggae Album‘.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden