Beiträge

here comes an instrumental journey through the more jazzy side of reggae music… from nyahbinghi and roots via ethiojazz to rocksteady, ska and well beyond… a homage to all the wonderful players of instruments providing the rhythms and melodies to sooth our soul…

Tracklist:
1. Karl Bryan & Count Ossie – Black Up (Coxsone)
2. Karl Bryan & The Afrokats – Money Generator (Soul Jazz)
3. Cedric ‘Im’ Brooks – Africa Calling (High Note)
4. Count Ossie & The Mystic Revelation Of Rastafari – Sam’s Intro (Dynamic Sounds)
5. Bongo Herman & Les – Hail I (Crystal)
6. Roland Alphonso & The Originals Orchestra – Pure Soul (Gay Feet)
7. The Light Of Saba – Lambs Bread Collie (Honest Jon’s)
8. Jata – Organ Version (Rootikal Temple)
9. Ajani & Campstreet Rockers – Spanish Town Rock (Ire Hi-Fi)
10. Jackie Mittoo – Disco Jack (17th North Parade)
11. Winston Wright & Impact All Stars – Wood Pecker (Impact!)
12. The Now Generation – Cup Of Tea (Superstar)
13. Niney – Music Police (Destroyer)
14. Karl Bryan & The Crystalites – Slippery (Crystal)
15. The Crystalites – Musical Madness (Derrick’s One Stop)
16. Mulatu Astatke – Kasalefkut-Hulu (Strut)
17. Pablove Black & The New Establishment – Pocco Tempo (Soul Jazz)
18. Aston ‘Family Man’ Barrett – Cobra Style (Fam’s)
19. Ansel Collins – Nuclear Weapon (Wind)
20. Dizzy & Soul Syndicate – Riot (Inbidimts)
21. Roland Alphonso & The Originals Orchestra – Top Line (Gay Feet)
22. Roland Alphonso – Revelation Time (Wackie’s)
23. Vin Gordon, Nat Birchall & Al Breadwinner – Styler Man (Tradition Disc)
24. Jackie Mittoo – The Sniper (Sonic Sounds)
25. Baba Leslie & Tafari All-Stars – (Total Destruction) Version (Tafari)
26. Don Drummond & Roland Alphonso – Heaven And Earth (Soul Jazz)
27. Roland Alphonso – Jazz Ska (King Edwards)
28. David Hillyard & The Rocksteady 7 – Burrulero Jamaicano (Badasonic)
29. Lennie Hibbert Combo – I Love Paris (Federal)
30. Don Drummond – Gypsy Song (Coxsone)
31. Ernest Ranglin – More And More Amore (Federal)
32. Mulatu Astatke – Motherland (Strut)

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Hier ist die aktuelle Sommer Compilation von Chillhop Records aus den Niederlanden mit 25 chilligen HipHop Instrumentals für 1 € oder mehr …
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Ferge X Fisherman und Lakesideboys by Paul Quednau

Der englisch rappende MC Fritz Fisherman und der international gefeierte Produzent Ferge aka Ferge X Fisherman haben ihr Debütalbum „Blinded By The Neon“ veröffentlicht.

Thematisch dreht sich „Blinded By The Neon“ um die schwankenden Gefühlslagen des Protagonisten in Sachen Selbstwahrnehmung und seine ebenso ambivalenten Beziehungen – zur eigenen Kunst und zu sich selbst als Künstler in seinem sozialen Umfeld. Musikalisch spannt sich der Bogen von der süßen Melancholie der Jazz-Samples und geschmackvoll eingebetteten Streichern über frickelige Beatmaker-Ästhetik bis hin zu melodiösem Gospel und Soul. Bestens durchdacht, bestimmt das Konzept des Albums die musikalische Marschroute und nimmt den Zuhörer wie im Sog mit auf die Reise durch die komplexe Gedankenwelt des Protagonisten.

Mit den Lakesideboys als Liveband, bestens eingespielt auf etwa fünfzig Konzerten von der Mainstage des „Umsonst und Draußen“ über ein BR Zündfunk Punschkonzert bis zum Taktraum Festival, beweisen Ferge X Fisherman, wie eindrucksvoll und elegant der Spagat zwischen elektronisch produziertem HipHop und Live-Instrumenten gelingen kann. Sie kombinieren das Beste aus beiden Welten und machen die Platte (und ihre Auftritte) so zu einem dynamischen, abwechslungsreichen Vergnügen für den Zuhörer, das auch nach mehrfachem Hören nicht an Spannung verliert.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden