Beiträge

Schon mal was von BUNT. gehört?

BUNT. kommen aus Stuttgart
BUNT. sind direkt zu GEFFEN Records USA gesigned worden
BUNT. sind in der „10 New Artists You Need To Know” Liste des US-ROLLING STONE Magazins
BUNT. haben u.a. gerade den offiziellen Remix für One Republic’s. aktuelle Single gemacht

und hier ist ihr neuestes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Havana Cultura: ¡Súbelo, Cuba! gibt einen Einblick in das Netzwerk aus gleichgesinnten Künstlern, die die Musik Kubas vorwärts treiben und in die Zukunft führen. Auf mehreren Reisen auf die Inseln haben Peterson und Will LV – eine Hälfte von LV, die schon auf Hyperdub und Keysound veröffentlicht haben – Kontakt mit Veranstaltungsorten, Gruppen und DJs aufgenommen und sich nun mit DJ Jigüe zusammengetan. Sein Label Guámpara hat in der Musik Kubas völlig neue Territorien erschlossen.

Havana Cultura: ¡Súbelo, Cuba! zeigt, wieso afro-kubanische Traditionen auf immer neue Referenzrahmen übertragen werden. Jigüe spricht von afro-futuristischem Tropicalia, worin sich auch der theoretische Unterbau seines Guámpara-Kollektivs spiegelt. Sie verbinden ihr kubanisches Erbe mit afrikanisch beeinflussten Rhythmen und mischen ungezählte Einflüsse aus der ganzen Welt darunter.

Havana Cultura: ¡Súbelo, Cuba! wurde Anfang 2018 innerhalb von zwei Wochen in Havana aufgenommen. Zu hören sind unter anderem die international renommierte Schlagzeugerin Yissy García, die ansonsten die Band Bandancha führt (und nebenbei die Tochter von Bernardo García ist, einem der Gründer der legendären Gruppe Irakere); dem Trompetenspieler Yasek Manzano, der an der Juilliard Music School in New York ausgebildet wurde und schon mit Größen wie D’Joy de Cuba und Wichy de Vedado gespielt hat; dem MC El Individuo, der Teil des Kollektivs Con100cia aus Havana ist; der Schlagzeuger und Produzent WadPro, der neben der Beatherstellung auch regelmäßig in Havana auftritt; Kamerun, dessen Musik, egal ob seine eigenen Songs oder Arbeiten für andere Guámpara-Künstler, eine Brücke zwischen Karibik und Amerika schlägt; und schließlich der Musikerin und Sängerin Sigrid, die Neo-Soul mit kubanischen Klassikern wie son und filin mischt.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
Anlässlich der Veröffentlichung von „Havana Cultura: ¡Súbelo, Cuba!“,
hat die Filemacherin Savanah Leaf die Künstler portraitiert:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 


AKOKÁN ist ein Wort aus der Yoruba-Sprache, das auf Kuba gebräuchlich ist. Es bedeutet „von Herzen“ und beschreibt das selbstbetitelte Debüt-Album des ORQUESTA AKOKÁN sehr passend.

Das ORQUESTA AKOKÁN, angeführt und zusammengestellt vom kubanischen Sänger José „Pepito“ Gómez, ist ein Big-Band-Kollektiv, in dem sich die besten Musiker der Insel aus allen Generationen versammelt haben. Das Album besteht aus Eigenkompositionen und wurde in den berühmten Estudios Areito in einer dreitägigen Session aufgenommen. Areito wird vom kubanischen Staat betrieben und ist eins der ältesten aktiven Studios der Welt, in dem viele wichtige kubanische Alben aufgenommen wurden.

Es ist die Spielstärke dieser Musiker mit ihrem selbstbewussten Timba und ihren Latin-Jazz-Anklängen, die dieses hochenergetische Album aus der Reihe anderer musikalischer Ausflüge nach Kuba der letzten Zeit herausragen lässt.“
– Billboard

Die Wucht der Stakkato-Bläser, die heiß glühenden Töne und der pulsierende Rhythmus entwickeln zusammen einen großen Sog … erinnert an die vielschichtigen und schillernden Arrangements von Duke Ellington.“
– Relix

Das Orquesta, eine All-Star-Band, treibt sich selbst durch eine ganze Reihe ansteckender Melodien und sonnengebräunter Grooves … die Musik hebt die Laune und ist selbst gut gelaunt … die feine Samstagnacht-Montur, auf die am Sonntagmorgen der Buena Vista Social Club folgt.“
– Uncut

Wer das Album des Buena Vista Social Club von 1997 kennt, wird wohl schon längt im Bann der besonderen Energie und Schwingungen stehen, die das Areita Studio des staatlichen Labels EGREM jeder Aufnahme verleiht. 20 Jahre später ist auch in den Grooves des ersten Daptone-Albums auf Spanisch dieser besondere Areita-Sound des Estudio 101 zu hören.“
– Pro Sound News

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden