Beiträge


 
Zauber der Moderne ist ein internationales Musikfestival, das im Künstlerhaus Stuttgart vom 3. bis zum 5. Mai 2019 stattfindet.

Über drei Tage treten Shirley Collins, Graham Lambkin, Alasdair Roberts, Richard Youngs und Vic Godard & Subway Sect aus Großbritannien, sowie F.S.K. und Metabolismus aus Deutschland auf.

Umrahmt wird dies durch DJ Sets von Flora Lenzmann (Brüssel) und Werner Nötzel (Degenfeld).

Am Freitag und Samstag gibt es ab 16 Uhr einen Salon und Kino mit Filmprogramm und regionalem Bio-Essen.
Zudem kalte Getränke an der Bar von Moritz Finkbeiner.

Der musikalische Teil beginnt am Freitag und Samstag pünktlich um 20 Uhr.
Am Sonntag findet zum Ausklang ab 16 Uhr ein Matineekonzert mit Metabolismus statt.

Inhaltlich wird eine große stilistische Bandbreite abgedeckt, die gleichzeitig verdeckte Gemeinsamkeiten vorschlägt. In Stuttgart und dem Umland wurde seit jeher schon mit großem Interesse auf musikalische Prozesse jenseits der Stadt- und Ländergrenzen geschaut. Manches blieb fern und unerreichbar, überlieferte sich nur als Artefakt. Das Künstlerhaus Stuttgart freut sich nun, einige dieser Protagonist*innen, die maßgeblich an Entstehungsprozessen beteiligt waren und sind, präsentieren zu dürfen.

Über die Zeit des Festivals hinweg entsteht ein Ort der Begegnungen und des Verweilens. Im Salon und auf der Bühne haben die außergewöhnlichen Musiker*innen und das Publikum die Möglichkeit, zusammenzukommen und magische Momente zu teilen. Dies geschieht mit Beteiligung vieler Freund*innen und Helfer*innen aus lokalen Netzwerken und jenseits des Rahmens eines kommerziellen Festivals.

Die Stuttgarter Künstlerinnen Monika Nuber und Julia Lenzmann gestalten die Veranstaltungsräume.

Zauber der Moderne ist eine Veranstaltung von und im Künstlerhaus Stuttgart, kuratiert von Michael Paukner und Fatima Hellberg.

Tickets: https://www.eventbrite.de/e/zauber-der-moderne-tickets-55275727188

 

 

Bild: Screenshot youtube

Wie die Stuttgarter Zeitung gestern berichtete kommt Banksys Schredderbild „Love is in the Bin“ aka „Girl and Balloon“ dauerhaft als Leihgabe in die Stuttgarter Staatsgalerie und ist dort ab 7. März 2019 zu sehen.

Hier nochmal das Video zur Schredder-Aktion bei der Versteigerung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

P.S.:
Mittwochs kann man die Stuttgarter Staatsgalerie bei freiem Eintritt besuchen!

 

 

Für den Kurzfilm AMA hat sich die Filmemacherin Julie Gautier auf den Grund des tiefsten Schwimmbeckens der Welt in Venedig sinken lassen und eine beeindruckende Unterwasser-Tanzperformance hingelegt:
 

AMA is a silent film. It tells a story everyone can interpret in their own way, based on their own experience. There is no imposition, only suggestions.
I wanted to share my biggest pain in this life with this film. For this is not too crude, I covered it with grace. To make it not too heavy, I plunged it into the water.
I dedicate this film to all the women of the world.“
Julie

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden