Beiträge

Die Wiener Band SPITTING IBEX hat zu ‚Dingo Jackson‘ aus ihrem großartigen zweiten Album LOVE HATE FEAR FATE einen sehenswerten Kurzfilm veröffentlicht:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#DINGOJACKSON #LoveHateFearFate #spittingibex
 
 

Mit #DINGOJACKSON beenden wir eine einzigartige Ära, das letzte fehlende Stück unseres ersten gemeinsamen Albums #LoveHateFearFate geht nun in die Welt hinaus. Dingo Jackson, das aufwendigste Videoprojekt in unserer Bandgeschichte, hat uns Blut, Schweiß und Tränen gekostet. Trotz einer Pandemie und weltweiten Lockdowns, hatten wir das Glück, dieses Video mit Freund:innen, Künstlerkolleg:innen und einer professionellen Filmcrew, zu vollenden. Wir bedanken uns von Herzen bei allen Menschen da draußen, die dieses Projekt möglich gemacht haben. Mit Dingo Jackson möchten wir euch eine weitere einzigartige Facette unseres künstlerischen Daseins zeigen.
– Spitting Ibex

 

 

 

WARP RECORDS veröffentlichte letztes Jahr einen Kurzfilm zum 25jährigen Jubiläum von NIGHTMARES ON WAX’s „SMOKERS DELIGHT“ aus dem Jahr 1995:
 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden


 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 
 

ELIS NOA veröffentlichen heute den Kurzfilm zu ihrem Debütalbum „What Do You Desire?“, dass letztes Jahr erschienen ist.

Der Kurzfilm ist das visuelle Pendant zum gleichnamigen Debütalbum der Wiener Band in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Filmemacher Eric M. Weglehner und behandelt die Emotionen des Albums und die Erkenntnis, dass innere Freiheit nur dann entstehen kann, wenn wir unsere Wünsche und Facetten erkennen, akzeptieren und aussprechen.

Musikalisch untermalt wird der Clip von zwei Tracks aus dem Album: ‚Try To Catch Me‘ und ‚Take My Hand‘. Die Stimme von Elisa führt den Film mit einem Monolog von Ausschnitten aus den Lyrics des Albums. Visuell kombiniert der Film narrative Szenen mit abstrakten Tanzszenen, die die Sehnsucht nach innerer Freiheit und ihren Konflikt mit dem äußeren Umfeld widerspiegeln.

Auch auf der auditiven Ebene teilt sich das Video in zwei Abschnitte: während der erste aufbegehrende Teil Einsamkeit, Zurückweisung und Zerrissenheit behandelt, widmet sich der zweite besinnende Abschnitt den Themen Akzeptanz, Zuversicht, Selbstwert und mündet in der Erkenntnis der eigenen inneren Freiheit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden