Beiträge

KADEBOSTANY by Sophie Brasey

Der Schweizer Pop-Innovator Guillaume de KADEBOSTANY veröffentlicht seine DRAMA Act 1 EP und kombiniert die Videos als 18.33 minütigen Kurzfilm!

KADEBOSTANY steht für pompöse Pop-Orgien mit feinen Songs, voller kleiner Widerhaken. Eine moderne Vision der Popmusik, die von Guillaume als „anspruchsvolle Musik mit Mass Appeal“ beschrieben wird und sowohl ein Mainstream- als auch ein Indie-Publikum anspricht.

Auf der DRAMA – Act 1 EP sind die rumänische Sängerin Irina Rimes (‚Letters from Her‘), Oleksandra Zaritska, die ukrainische Sängerin von Kazka (‚Baby I’m Ok‘), sowie aus Frankreich Kadebostanys neuer Live-Sänger Fang The Great (‚I wasn’t made for love‘) und Celia (‚Take it away from me‘) zu hören. Die ausgewählten vier Sängerinnen und Sänger tragen mit ihren ausgeprägten Persönlichkeiten und besonderen Einflüssen zu einer authentischen Konsistenz und einer durchschlagenden Vielfalt der gesamten EP bei.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Photocredit: Camille Vivier

Nach der Veröffentlichung ihrer neuen Single ‚People, I’ve been sad‘ Anfang des Monats stellt Héloïse Letissier aka Christine and the Queens heute überraschend ihre neue EP vor.

„La vita nuova“ – die Aussicht auf ein neues Leben – schöpft Kraft aus extremer Verletzlichkeit. Die von Christine and the Queens sowie Ash Workman produzierte EP ist ab sofort auf allen digitalen Plattformen erhältlich und kann auf CD und Vinyl vorbestellt werden (physische VÖ: 10. April).

„La vita nuova“ erscheint mit einem gleichnamigen Kurzfilm, der von Christine selbst konzipiert wurde und die fünf neuen Songs der EP in verschiedenen Sequenzen vorstellt. Der 14-minütige Film stellt eine intime Reise ins Innere der Künstlerin dar, bei der sie die Opéra Garnier, das weltberühmte Pariser Opernhaus, in Geschichten von Geistern und mystischen Wesen einbettet. Durch die Linse ihres langjährigen Freunds Colin Solal Cardo (Robyn, Charli XCX) und mit einer Choreographie von Ryan Heffington (VMA Award 2014, Grammy Award nominiert) präsentieren sich Christine und ihre Tänzer nacheinander auf dem Dach der Opéra, auf der großen Bühne und in den geheimsten Nischen des Hauses:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden