Beiträge

Laing_teaserbild

Schon auf ihrem letztjährigen Debütalbum „Paradies Naiv“ haben LAING mit besonderem Vergnügen Feldforschungen am lebenden Objekt betrieben: Bisweilen unerhört entlarvende Stücke über Frau und Mann, Mann und Frau samt ihrer Marotten und all ihrer kleinen und großen Komödien und Tragödien. Mit ihrem zweiten Album „Wechselt die Beleuchtung“ werfen LAING nun ein völlig neues Licht auf den emotionalen Makrokosmos und seine unterschiedlichen Protagonisten. Nach ihrem spektakulär stilsicheren Erstling schlägt Frontfrau Nicola Rost mit ihrer Band nun das viel beschworene „nächste Kapitel“ auf:
Weiterlesen

da da da

Kralle Krawinkel ist tot. Der Trio-Gitarrist ist am 16. Februar im Alter von 66 Jahren gestorben. Das berichtet die Website von Ex-Bandkollege Stephan Remmler, wo Fans auch online kondolieren können. Laut „t-Online“ habe die Familie Krawinkels dem Webmaster von Remmlers Seite den Todesfall bestätigt. R.I.P. Kralle!
Weiterlesen

laing-live

LAING ist chinesisch für „Heißer Scheiß der dir ab jetzt am Schuh klebt“
oder: reduzierte elektronische Beats, drei wundervolle Frauenstimmen in ausgeklügelten Arrangements und deutschen Texten mit gleichen Anteilen an Rotz und Poesie
oder: irrer Soundclash aus Elektro, Pop und NDW
oder: Glamour und Gosse, Ironie und bitterer Ernst, Stärke und Sexyness zwischen Kraftwerk und den Supremes.
Weiterlesen