Beiträge

Videopremiere: ANNE SUU X B-SIDE - TOGETHER  (Blogrebellen Premiere)

ANNE SUUs Video zu TOGETHER feiert heute bei den BlogRebellen seine Premiere.

TOGETHER ist erneut eine Zusammenarbeit mit dem Produzenten B-SIDE an den Instrumentals, welcher sich durch seine zahlreichen HipHop-Instrumental-Veröffentlichungen via Chillhop Music, Radio Juicy und Dezi-Belle einen Namen gemacht hat und der bereits bei ANNE SUUs im Frühjahr diesen Jahres veröffentlichten EP “Dripping Light“ für die Beats verantwortlich zeichnete.

In dem sonnigen Video im 80’s Retro-Style cruist die Berliner Sängerin mit ihren Freunden im schicken Opel-Oldtimer durchs Berliner Umland und feiert die Freundschaft:

 

 

 

Videotipp: sneak peek @ Album 2 “Music’s In Everything” by Tahirah Memory

Ihr Debütalbum PRIDE gehörte für mich 2015 zu den SOULGURU Alben des Jahres – ein wundervolles Werk zwischen Soul und Jazz.

Jetzt hat Tahirah Memory mit einem Song über ihren Vater einen Vorgeschmack auf ihr zweites Album “Music’s In Everything“ geliefert.

I wrote this song because one of the most beautiful things my dad ever told me, was that music is simply in every single thing. He has passed away, and I hold on to it, and I look for it in all of the pieces of my life.
Enjoy!
Tahirah Memory

 


 

Tahirah Memory versucht “Music’s In Everything” über Crowdfunding zu finanzieren.

Wem der Song gefällt, kann Tahirah und ihren Traum vom zweiten Album hier unterstützen:

Videotipp: sneak peek @ Album 2 “Music’s In Everything” by Tahirah Memory

www.facebook.com/tahirahmemorymusic


 
Ich habe das Projekt bereits unterstützt und freu mich tierisch auf das Album :)
 

 

Planetself - High Tide EP - full stream

Design by Mumptown

Der in Berlin lebende australische DJ und Producer INKSWEL AKA JULIAN DIONISUS AKA RAS KRISHNA AKA SOUL OF HABIB AKA PLANETSELF hat mit „High Tide“ eine coole EP mit einer Mischung aus HipHop und Neo Soul am Start.

Unterstützung erhielt er dabei von Yarah Bravo, Zion I, John Robinson aka Lil Sci, Blurum13, Pugs Atomz, N’fa Jones und DJ Applejac.

Check it out:
 

 

 

Leona Berlin veröffentlicht ihr gleichnamiges Debütalbum • full Album stream + 2 Videos

Photocredit: Marlen Abrecht


 
Eines vorweg: Die bei Karlsruhe geborene Sängerin, Songwriterin und Produzentin Leona Berlin heißt wirklich Leona Berlin. Musikalisch verpackt die 26-Jährige in ihrem selbstproduzierten Debütalbum ihre Sicht auf die Welt in einen atmosphärisch dichten Neo Soul mit jazzigen Einflüssen und poppigen Strukturen, angereichert durch Spurenelemente von R’n’B, Soul und HipHop.

„Mein Ziel im Leben ist, authentisch zu sein, offen für alles. Ich möchte mich frei artikulieren, alle Schranken und Vorurteile abbauen. Dies gilt für mich als Privatperson, insbesondere aber auch als Sängerin und Songschreiberin.
In meinen Songs erzähle ich von mir, von meiner Sicht der Dinge, meinen Gefühlen und Erfahrungen. Dazu gehören auch all die damit verbundenen Themen, Schwierigkeiten und Erkenntnisse. Ich möchte dem Hörer die Freiheit geben, so tief mit einzusteigen und so viel für sich mitzunehmen, wie er möchte, ohne jemandem etwas aufzudrücken.“
Leona Berlin

 
Was dieses im Detail bedeutet, spürt man in jeder einzelnen Note und jedem einzelnen Text ihres Debütalbums.

Überzeugt euch selbst:
 


 
 

Das Sonntags-Mixtape: THINK MAXWELL compiled and mixed by jojoflores
 

A mix dedicated to MAXWELL. Original, live and remix versions from his early albums.

 

 

 

Videopremiere: Blood Orange - Saint // + full Album stream "Negro Swan"

Photocredit: Domino

Das Video zu ‚Saint‘, meinem Lieblingstrack aus dem neuen Blood Orange Album „Negro Swan“, feiert heute seine Premiere:
 

 
 

This edition of #TheSoulMixtape features a tribute to some of my favorite DJ’s, namely the tastemaker that is UK DJ Giles Peterson, the US own DJ’s DJ: DJ Jazzy Jeff and the late great NY’s own David Mancuso of the Loft/Garage etc.
SoulNRnB

 

 

 

Erykah Badu: Tiny Desk Concert (Video) #npr #tinydesk

Erykah Badu performs a Tiny Desk Concert on Aug. 6, 2018 (Morgan Noelle Smith/NPR).


 
Die First Lady of NeoSoul Erykah Badu hat ein optisch exzentrisches und musikalisch beeindruckendes Tiny Desk Concert gegeben:

Zu hören gab es die Titel ‚Rimshot‘ aus ihrem Debütalbum „Baduizm“ (1997)
und ‚Green Eyes‘ aus „Mama’s Gun“ (2000) als 12minütige experimentelle Jazz-Jamsession.

Außerdem lag im NPR Music Office scheinbar etwas Spirituelles in der Luft :)
 

Some folks around the NPR Music office said they felt an almost spiritual connection to Erykah Badu during her visit to the Tiny Desk.
And that was before she and her band even played a single note.
It came from the waft of earthly scents that followed in her wake, to the flowing dreads and clothes that hung on her like robes.

 

 

 

THINK AMY compiled and mixed by jojoflores - a tribute to the late great UK British songstress

R.I.P. Amy Jade Winehouse (* 14 September 1983 – † 23 July 2011)

 

 

 

‚Cozy like a good conversation with your best friend, adventurous like wasted youth.‘ Thats the sound of HOMIE.

 
Die Blogrebellen sind immer für eine musikalische Entdeckung gut.

Heute feiert bei den Blogrebellen die vierköpfige Formation HOMIE um Frontfrau und Sängerin Maura Souloud aus Berlin mit ihrer Debütsingle ‚Dancingshoes‘ ihre Videopremiere.

Mit ihrer musikalischen Mischung aus Neo Soul, HipHop und Jazz passen sie natürlich auch sehr gut zu SOULGURU :)

Der Titel gefällt mir sehr gut und ich denke, von dieser Band werden wir noch einiges hören. Stay tuned!

Ein ausführliches Interview mit Maura Souloud gibt es drüben bei den Blogrebellen,
das Video gibt es auch hier:

 

 

 

Kizzy Lily Rose Crawford-Southgate aka Kizzy Crawford ist das neue Signing auf Freestyle Records und bezaubert mit einer musikalischen Mischung aus akustischen Soul, Jazz und Folk:
 

 

 

 

 

This volume of #TheSoulMixtape starts with Moonchild talking about what Neo Soul means to them and then taking a trip through some great examples of the genre before taking diversions into Reggae, Acid Jazz and straight up Soul territory! Greats like The Isley Brothers mix with (what were) upstarts like Bilal and Van Hunt, all the way to those Acid Jazz Funkers from the UK Driza Bone and the Brand New Heavies.

 

 

 

Introducing: HELLO SALLY - Too Close (Video) // + full stream "Leave This World Behind" EP

Photo by Simon Rainer

Heute möchte ich euch die Electro-Soul Band HELLO SALLY aus Innsbruck vorstellen.

Ihr Video zu ‚Too Close‘ hatte ich letztens im meinem email-Briefkasten.

Und da es mir mit seiner Spielfreude und dem ansteckenden Groove gleich sehr gut gefallen hat,
möchte ich es euch nicht vorenthalten.

Die Band beschreibt sich selbst wie folgt:

„2 Songwriter, Akustik und Electro, treffen sich seit Ende 2016 im zart funkigen Electro Soul, der live auch gern im ekstatischen Rave gipfelt. Veredelt durch tighte Drumbeats von HipHop bis Drum ’n‘ Bass und einer Prise Jazz.“

 

 

 

Mein Lieblingstrack aus der aktuellen „Sink“ EP von Sudan Archives hat ein Video bekommen.

Neo Soul vom Feinsten!