Beiträge

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Emma-Jean Thackray – Photo Credit: Joe Magowan

Die Londoner Bandleaderin, Multi-Instrumentalistin, Sängerin und Produzentin Emma-Jean Thackray hat ihr Debütalbum veröffentlicht.

Auf den 14 Tracks zieht „Yellow“ Linien zwischen 70er-Jahre Jazz und P-Funk, den kosmischen Beschwörungen von Sun Ra und Alice Coltrane und der Orchestrierung der Beach Boys. Ihre EPs „Um Yang 음 양“ und „Rain Dance“ aus dem Jahr 2020 machten Thackray zur Vorreiterin einer spirituell geprägten, tanzflächenorientierten Interpretation des Jazz, die sich ein wenig von der breiteren britischen Szene absetzte.
“Yellow“ fühlt sich wie ein weiterer Schritt in einen frischen und eigenständigen Raum an; die 14 Tracks blühen mit Bläsern und Streichern, Chorsegmenten und ekstatischen Gesängen auf.

Auf ihrem 2020 erschienenen Track ‚Movementt‘ singt Thackray ihr musikalisches Mantra „Move the body, move the mind, move the soul“.
Es ist ein Prinzip, nach dem sie ihre gesamte Arbeit gestaltet – und „Yellow“ ist ihr bisher kühnstes Manifest:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden