Beiträge

… music for dreaming and awakening, for meditating and dancing.

Multi-Instrumentalist Ralph Michael Kiefer, der die Soul- und Rare-Groove-Szene mit seinen Alben THE SOUL SESSION „One“ und „Two“ begeisterte, hat ein neues, sphärisch groovendes Album veröffentlicht.

Auf WELCOME TO THE GARDEN steht diesmal nicht sein Hauptinstrument Klavier im Mittelpunkt, sondern das Hang, die auch unter dem Namen Handpan bekannte metallene Klangskulptur aus der Schweiz.

In seinen neuen Kompositionen kombiniert der vielseitige Musiker die ätherisch-sanften, beruhigenden Klänge des Hang mit raffiniertem rhythmisch-perkussivem Spiel und Instrumenten wie Didgeridoo, das er anstelle eines Bass einsetzt und Cajon, der peruanischen Rhythmusbox, zu einer sinnlich schönen, anregend groovenden Melange. Piano, Gitarre, Hammondorgel und Dan Moi, die traditionelle vietnamesische Maultrommel, vervollständigen das ungewöhnlich farbenreiche Klangbild.

Instrumente und Einflüsse aus allen Kontinenten und verschiedensten musikalischen Traditionen und Stilen fügen sich spielerisch ineinander – Minimal Music, Blues, Afrobeat, Retro-Soul, Meditative Musik und Elemente aus Clubmusik, Dub, Trance und Goa lustwandeln querfeldein und fernab ausgetretener Pfade.

Ralph Michael Kiefer hat wieder einmal komplett in Eigenregie mit viel Herz und Leidenschaft ein wunderschönes Werk geschaffen – als Komponist, Arrangeur, Studiomusiker, Produzent, Toningenieur, Cover Designer und Promoter in Personalunion geht er den Weg der maximalen Unabhängigkeit von den Strukturen des Musikbusiness.

Die komplette Albumproduktion wurde ausschließlich durch Spenden von Passanten für Kiefers Straßenkonzerte finanziert – hauptsächlich an Wochenenden können Fußgänger in der Münchner Innenstadt seine Klänge mal mit Klavier, mal mit Handpan genießen, verweilen, auftanken, aus dem Alltagsfilm aussteigen.

Hier ist das hörenswerte Ergebnis im full Stream:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Martin Kohlstedt veröffentlicht heute mit XEO die zweite Album-Auskopplung aus seinem neuen Album FLUR, das am 27.11.2020 erscheint.

Im Rückblick spricht Martin Kohlstedt über XEO als der ersten bewussten Entscheidung während der Aufnahmen zu FLUR:
Die klare Architektur des Stückes im Verlauf in fließendes Licht zu transformieren, ganz bewusst und mit Sicherheit eine Tür zu öffnen und hindurchzugehen, alle anderen Optionen aufzugeben. Und eben nicht zum Beginn des Stückes zurückzukehren,sondern der Neugierde Raum zu geben.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Martin Kohlstedt kündigt mit dem Video zu PAN (Live von seinem Balkon) sein neues Album FLUR für den 27.11.2020 an.

Über den Track sagt er:

„Kaum ein Stück auf FLUR steht so sehr für dieses Album wie PAN.
Es wird zum Schlüsselmoment, weil die Ruhe, die Schönheit und das Innehalten von PAN zum Assoziationsraum Wald werden, der FLUR ausmacht. Weil es gar nicht so sehr um den Schritt selbst geht, sondern um den Moment davor.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden