Beiträge

ed motta Perpetual Gateways

“Perpetual Gateways“ ist das zwölfte Studioalbum des weltweit verehrten brasilianischen Sängers, Songschreibers und Multi-Instrumentalisten Ed Motta. Der Neffe von Brasiliens Soul- und Funk-Legende Tim Maia verschmelzt gekonnt Jazz, Soul à la Stevie Wonder und Donny Hathaway, AOR und die Musica Popular Brasileira. In Kalifornien hat er in spontanen Sessions mit Fusion- und Soul-Legenden wie Patrice Rushen, Greg Phillinganes und Kamau Kenyatta ein Album in 2 Teilen eingespielt. Im ersten Teil setzt er auf relaxten Steely-Dan-Sound und schwenkt in Teil zwei in Richtung Hard Bop und modalem Jazz wie in ‚Overblown Overweight‘:
Weiterlesen

FrizzFeick_cover_rgb

Warum hat dieser Mann nicht mehr Erfolg? Frizz Feick macht deutschsprachigen Pop-Jazz ähnlich wie Roger Cicero, der meiner Meinung nach jedoch leider immer mehr Richtung Schlager abrutscht. Wer diesen Weg nicht mitgehen will, kann getrost zu Frizz Feick greifen.
Frizz Feick ist einer der wenigen deutschsprachigen Musiker, der abseits aller Klischees Gefühle und alltägliche Begebenheiten punktgenau beschreibt, ohne sich dabei in Plattitüden zu verlieren. Seine Mischung aus Pop, Jazz und Poesie vereint sich in treffsicheren, berührenden Songs.
Weiterlesen

robbie swing 2

Nach dem überragenden Erfolg seines 2001er Swing-Albums Swing When You’re Winning, wird Robbie im November diesen Jahres sein zweites Swing-Album Swing Both Ways veröffentlichen. Hierzu hat er wieder seinem alten Weggefährten Guy Chambers zusammengearbeitet. Als Gäste sind diesmal dabei: Lily Allen, Michael Bublé, Kelly Clarkson, Olly Murs und Rufus Wainwright. Wird er damit seinen Erfolg von Swing When You’re Winning wiederholen können? Das bleibt abzuwarten, hier ist erstmal der Video-Teaser:
Weiterlesen