Beiträge

Happy Releaseday: PARCELS veröffentlichen ihr gleichnamiges Debütalbum • full Album stream + 3 Videos
 
Auf ihrem gleichnamigen Debutalbum zelebriert die australische Band PARCELS ein rauschhaftes Amalgam aus Dream Pop, Disco, Soft Rock und French House.

Zwischen Australien und Berlin gelingt der Band der verführerischste Pop der Stunde
und wird dafür ziemlich gefeiert:

“Die blutjungen Australo-Berliner erfinden den Superdupersoft-Pop.”
Musikexpress

“An overnight sensation “
DIY

“Bright, upbeat…bursting with funk”
Mixmag

“Euphoric disco-funk from Down Under by way of the Berlin underground”
NME

“An outrageous sense of energy “
CLASH

 
Ich bin mir noch nicht sicher, ob dieser Hype gerechtfertigt ist.

Hier könnt ihr euch eure eigene Meinung bilden:
 


 
 

Es tut weh, wenn man einen Menschen liebt, der Gefühle für jemand anderen hat – vor allem, wenn dieser andere es nicht ernst meint. Genau davon handelt ‘Stay With Me’, die Debütsingle des rumänischen Newcomers Bastien.

Bastien über den Song:

„Er handelt von einem komplizierten Liebesdreieck, in dem niemand glücklich ist. Es geht darum, eine Entscheidung zu treffen.“

 

 

 

Den Sound von HAERTS beschreibt der Pressetext, als würden HAIM auf Fleetwood Mac treffen. Das trifft es für mich ziemlich auf den Punkt.

Nachzuvollziehen bzw. nachzuhören ist dies auch bei ihrem aktuellen Video zu ‘Matter’ aus ihrem neuen Album NEW COMPASSION, dass das ursprünglich aus München stammende Duo live im ‘Baby’s All Right’ in Brooklyn zeigt:
 

 

 

FLUT - GLOBAL • 3 Videos + full Album stream + Tourdaten

© FLUT


 
GLOBAL heißt das Debütalbum der Band FLUT deshalb, weil es behandelt, was alle jungen Menschen auf der Welt verbindet: Orientierungslosigkeit, Suche, Begierde. Klima-Phänomene werden dabei zu Metaphern jugendlicher Gefühlszustände (Eiszeit, Regen), der Rote Platz zur Bühne einer verbotenen Liebe (Agent 08), das Überschreiten jedweder Grenzen zu einer utopischen Sehnsucht (Kein Land) und die Urbanität selbst zur Metapher für unstillbaren Lebensdurst (Stadt am Draht).

Die fünf Jungs von FLUT haben in ihrer Jugend und Freizeit zuhause in Oberösterreich analoge Filme gedreht und sich dabei in die bunte, aber auch dreckige Ästhetik der 1980er Jahre verliebt. Das spiegelt sich auch in ihrer Musik wider, die sich im Spannungsfeld irgendwo zwischen unterkühltem Synthesizer-Minimalismus und bombastischem Stadionrock bewegt, jedoch ohne Nostalgie, weil sie ganz einfach zu jung sind, um selbst dabei gewesen zu sein.
 

 

 

TOURDATEN

12.10.2018 DE, Wiesbaden @ Schlachthof
13.10.2018 DE, Nürnberg @ Nürnberg.Pop
20.10.2018 AT, Steyr @ röda
25.10.2018 CH, Bern @ Gaskessel
26.10.2018 CH, Schaffhausen @ TapTab
27.10.2018 CH, Aarau @ KIFF
16.11.2018 AT, Lustenau @ Carini Saal
17.11.2018 AT, Linz @ KAPU
23.11.2018 AT, Grieskirchen @ Einfach So Festival
28.11.2018 AT, Wien @ WUK
30.11.2018 AT, Graz @ ppc
01.12.2018 AT, Wolkersdorf @ Outback
21.12.2018 AT, Salzburg @ Rockhouse
22.12.2018 AT, Kremsmünster @ Kulturzentrum w/ Mavi Phoenix

 

 

Cat Power meldet sich mit neuem Album "Wanderer" zurück • 2 Videos + full album stream

Photocredit: Eliot Lee Hazel


 
Chan Marshall aka Cat Power veröffentlicht mit “Wanderer” ihr erstes Album seit sechs Jahren. Das von ihr selbst produzierte Album ist in vielerlei Hinsicht eine Art Quintessenz von Cat Power, mit ihrer klarer Stimme vorne und in der Mitte in einer Reihe von Songs, die bemerkenswert hart und geradlinig sind.

“Die elf Songs auf beschreiben meine Reise bis jetzt. Den Weg, den mein Leben auf dieser Reise genommen hat – von Stadt zu Stadt zu gehen, mit meiner Gitarre, meine Geschichte zu erzählen; mit Ehrfurcht vor den Menschen, die ähnliches Generationen vor mir gemacht haben. Folksänger, Bluessänger und alles dazwischen. Sie waren alle Wanderer, und ich bin froh, unter ihnen zu sein.”

 
Die erste Single ‘Woman’ enthält ein wohldosiertes Lana Del Reay Feature, die zwei Ausnahmekünstlerinnen waren zuletzt auch international gemeinsam auf Tour.
 


 

 

 

Joseph J. Jones veröffentlicht sein Debütalbum "Built On Broken Bones (Vol.1)" • full Album stream + 5 Videos Er hat für seine Kunst viel eingesteckt, im Boxring wie auf der Straße. Es war kein leichter Kampf, aber Joseph J Jones war immer dazu bestimmt, ihn zu gewinnen.

Das Künstlertum liegt dem 25-jährigen Soulsänger schließlich im Blut. Schon sein Großvater väterlicherseits spielte sich als Jazzgitarrist für die BBC durchs Zeitalter des Swing, während seine Großmutter das Haus im Essex-Kaff Hornchurch mit Musik füllte. Trotzdem dauerte es, bis der junge Joseph die Musik auch aktiv für sich entdeckte. Sein Leben als größte und großartigste neue Soulstimme des 21. Jahrhunderts begann erst mit 14, als ein Mitschüler ihm ungefragt den ersten Auftritt bescherte.

Josephs musikalische Ausbildung verlief bemerkenswert chronologisch; er widmete sich nach und nach jedem Jahrzehnt. Auf die 50er und 60er folgte mit den 70ern auch eine neuentdeckte Liebe für Joy Division, die Joseph mit 16 dazu brachte, sich eine Gitarre anzuschaffen, seine eigenen Songs zu schreiben und mit seiner klassischen Soulstimme und zweistündigen Coversets die Pubs des East Ends für sich zu gewinnen.

„Ich wollte direkt und rau spielen, aber mit souligem Gesang. Ich wollte mein Handwerk lernen, und diese Auftritte haben mir dabei geholfen. Wenn man merkt, dass das Publikum nur aus einem Menschen besteht, der über seinem Bier eingeschlafen ist, kann es danach nur noch besser werden.“

 
Eine Zeitlang versuchte Joseph, seine zarte Soulseele im Boxring abzuhärten, nach dem Vorbild seines Vaters, bis er merkte, dass er nur einsteckte, um bessere Boxer an sich vorbeiziehen zu lassen.

„Ich erinnere mich an einen dieser Kämpfe, der Typ war dieser toughe Ire, der mich komplett vermöbelt hat. Das ist mir nicht peinlich, wir waren einfach auf verschiedenen Levels und in verschiedenen Altersgruppen, weil ich ziemlich groß war. Aber danach habe ich mir im Spiegel meine Schrammen und blauen Flecken angesehen und dachte, vielleicht bleibe ich ab jetzt doch lieber beim Singen.“

 
Jetzt hat er sein Debütalbum “Built On Broken Bones (Vol.1)” veröffentlicht. Es handelt davon,

„zum Mann zu werden und herauszufinden, was nach der Aftershowparty passiert. Wie komme ich aus diesem Leben heraus? Und was mache ich, wenn ich gar nicht rauswill? Es geht um mich und die Beziehungen in meinem Leben. Es geht darum, meinen Platz in der Welt zu finden. Es fühlt sich nach einem großen und bombastischen Album an, aber viel davon spielt auch ganz nah bei mir.“ Und woher kommt nun die ganze Melancholie? „Von Joy Division. Ich weiß nicht, warum, aber die poetischen Tode von Künstlern haben mich immer berührt. Ian Curtis war einfach fantastisch. Irgendetwas an seinen Songs macht etwas mit mir. Ich will auch Songs schreiben, die wahrhaftig sind, ich will Dinge melancholisch ausdrücken. Ich höre Musik nur, wenn ich traurig bin. Das ist die dunkle Seite an mir. Ich könnte niemals einen fröhlichen Song schreiben. Ich kann nur traurige Musik.“

 
Hier ist das Ergebnis:
 


 
 

WOODS OF BIRNAM - GRACE • 2 Videos + full Album stream

Photocredit: Yves Borgwardt


 
Die Dresdner Pop Band WOODS OF BIRNAM besteht aus dem Sänger, Pianisten und Schauspieler Christian Friedel (´Das Weiße Band´, ´Babylon Berlin´) und vier Musikern der Band POLARKREIS 18, Philipp Makolies (Gitarre), Uwe Pasora (Bass), Ludwig Bauer (Keyboards) und Christian Grochau (Drums).

Ihr drittes Album “Grace” ist atmosphärischer Pop, der Electronica, Krautrock, Pop und Indie miteinander verbindet und in dem Christian Friedel den Tod seiner Mutter verarbeitet.

Auf einen Schlag wurde es Nacht für Christian und somit auch in den Wäldern von Birnam.
Nie war diese Nacht dunkler gewesen …

 

 

 

Tracklist

Finis Africae – El Secreto De Las 12
International Noise Orchestra – Groovin’ Up Slowly
Dablju’s Fascination – Highway To Heaven
Romie Singh – Dancing To Forget
Renee – Lay Me Down
Bamboo – Hustlers Of Life Never Survive
Mike Francis – Features Of Love
GooGoosh – Bemoun Ta Bemounam
Akiko Yano – Tsugaru Tour
Naked Eyes – Promises, Promises
Psychedelic Furs – Love My Way
Jo Lemaire & Flouze – Je Suis Venue Te Dire Que Je M’en Vais
Herve Vilard – Si Tu Ne M’aimes Plus (I’m Not In Love)
Glen Campbell – Wichita Lineman

 

 

 

HAERTS - New Compassion • full Album stream + Video

Credits: Julian Klincewicz


 
Ursprünglich in ihrer Heimatstadt München gegründet, zog das Duo Ben Gebert und Nini Fabi 2010 in den kreativen Kessel von Brooklyn, NY, um ihre gemeinsame musikalische Vision zu verfolgen – und das mit Erfolg.

Die aktuelle Single ‘Your Love’ wurde für den Soundtrack von „Tote Mädchen Lügen nicht“ (Netflix, 2018) gepickt, weitere Songs von HAERTS wurden bei Filmen wie „Love, Simon“, „Carrie“ und der Serie „Pretty Little Liars“ verwendet.

Was das Album sonst noch zu bieten hat, könnt ihr euch ab sofort gerne im Stream anhören:
 

 

 

Der britische Singer/Songwriter Charlie Winston, der sich in seiner Karriere vornehmlich mit schlauer Pop-Arithmetik (besonders erfolgreich bei `Like A Hobo´), durchdachten Texten und sozialem Gewissen (man denke u. a. an seinen Flüchtlingshilfe-Song `Say Something´ mit Gergor Meyle vor drei Jahren) hervorgetan hat, widmet seine neue Single der hedonistischen Sorglosigkeit und Ausgelassenheit des Wochenendes:

Für den Song entstand ein One-Shot-Video, das in der Welt der Filmstudios spielt.

“Der Song entstand aus einem Bedürfnis nach Leichtigkeit.
Das Wochenende ist der Inbegriff von Leichtigkeit, im Gegensatz zur Schwere der Woche. Manchmal muss man einfach alle Fünfe gerade sein lassen und tanzen und den ganzen Müll vergessen, den uns das Leben von Montag bis Freitag vor die Füße wirft. Das Wochenende ist für viele die Zeit, um die ganzen Einschränkungen der Woche loszulassen und eine andere Version seiner selbst zu werden.”
Charlie Winston

 


 
Auch auf seinem neuen Album “Square 1” zeigt Charlie Winston, dass man komplexe Melodien ganz einfach fließen lassen kann:

 
 
Charlie Winston – Tour 2018
21.11.2018 Berlin, Columbia Theater
22.11.2018 Hamburg, Mojo
23.11.2018 Köln, Club Bahnhof
26.11.2018 Frankfurt, Batschkapp
27.11.2018 München, Freiheiz
 
 

Agar Agar - The Dog & The Future • full Album stream + 2 Videos

© Erwan Fichou & Theo Mercier

„verwinkelte Kopf- und Herz-Musik der Extraklasse.“
– Musikexpress

„Newcomer der Woche! Mal sphärisch und verspielt, mal tanzbar und extrovertiert“
– Deutschlandfunk Kultur

“entschleunigter Techno, nicht für den heißen Dancefloor, sondern für den Afterglow danach.“
– BR Puls

 
Das mit Spannung erwartete Debütalbum des Pariser Duos Clara Cappagli und Armand Bultheel aka Agar Agar mit dem Titel “The Dog And The Future” ist erschienen und wieder schwebt Claras hingebungsvolle Stimme über makellose, dunstige Slow-Disco Instrumentals. Es ist ein melancholisches, nostalgisches und zugleich poppig-futuristisches Album, das sich thematisch um die virtuelle Realität, um Simulationen des Lebens, um Hunde und um die Liebe dreht, und vor Augenzwinkern in Richtung Pop-Kultur, vor labyrinthischen Rätseln und Opium-geschwängerten Schwingungen nur so strotzt.

 

 

 

DISSY - Wagen voll Müll feat. Clueso (Video)

 

 

FAKE LEATHER, das zweite Album der Wiener Indiepop-Band THE CRISPIES,
zeigt eine Band im Wandel zwischen Rock’n’Roll und Rap.

Die neue Single samt Video FAKE LEATHER (MAIN EDIT) hat den gleichen Titel wie das Album, weil sie genau das thematisiert: wie schwierig es ist, sein eigenes Ding durchzuziehen. Es wird einem eingetrichtert, dass man alles erreichen kann, wenn man sich selbst treu bleibt. Die Realität sieht natürlich anders aus.
Oft ist es einfacher, sich anzupassen oder zu verstellen ……
 

 

 

AURORA veröffentlicht ihr zweites Album "Infections of a Different Kind - Step One" • full Album stream + 2 Videos + Tourdaten

„Infections Of A Different Kind – Step 1“ ist in vielerlei Hinsicht ein Statement.
Ein Statement, dass AURORA zurück ist, aber auch die Verkündung ihres Aufstiegs in die oberste Liga. Es gibt keine Geheimnisse, hinter jeder Aussage steckt eine Bedeutung.

„IOADK-S1 handelt von den vielen Aspekten unseres Daseins als Menschen. Es erzählt davon, wie wir leiden, wie wir lieben und davon, wie wunderschön und zugleich furchtbar wir sind.“
AURORA

 
Aufgenommen in einem märchenhaften Studio, genau genommen einem Chateau – mitten im Nirgendwo, irgendwo im Süden Frankreichs – behandeln ihre neuen Songs alles vom Persönlichen bis hin zum Politischen und lassen mit Themen wie Trennung, dem Tod, Feminismus und Umweltschutz nichts aus.

Es gibt Songs, die Trost spenden und auch Songs, die Fragen aufwerfen:
 


 

 
AURORA veröffentlicht ihr zweites Album "Infections of a Different Kind - Step One" • full Album stream + 2 Videos + Tourdaten
 
 

Tracklist

Mary Lattimore – Hello From The Edge Of The Earth
Clifford Brown & Jeen Bassa ft Ella Mae Sueref – Magpie
Gretchen Parlato – Better Than (Live)
Beverly Glenn-Copeland – Sunset Village
Mica Levi & Oliver Coates – Barok Main
Carla Bley – What Will Be Left Between Us And The Moon Tonight
James Massiah – You Ain’t Got To Go Home
Scott Xylo – Ariya
Dur Dur Band – Yabaal
Naphta – Crystal Lizard
Vilhelm – Mermaid Porn
Recondite – Pretichor
Flying Lotus – German Haircut
Tin Man – Nonneo (Donato Dozzy remix)

 

 

 

Mit ‘Green Mile’ feiert ein weiterer Song aus Gregor McEwans aktuellem Album FROM A TO BEGINNING Premiere.

Dieser wunderschöne herbstliche Song ist mein Lieblingstrack aus dem hervorragenden Album und das Video, das in den schottischen Highlands gedreht wurde, zeigt wunderschöne Bilder.

Enjoy!

 

aktuelle Konzerttermine:
05.10.18 Gelsenkirchen, Wohnzimmer
10.11.18 Bremerhaven, Findus
10.01.19 Solingen, Cow Club
11.01.19 Bielefeld, Bunker Ulmenwall

 

 

Olly Murs - #Moves feat. Snoop Dogg (Lyric-Video)


#Moves
 

 

TOM GÄBELs "Perfect Day" • Video + EPK + full Album stream

Fotocredit: Christoph Kassette

Dr. Swing is back …
mit dem Album PERFECT DAY, and a splendid time is guaranteed for all: