Beiträge

„Kampf dem Faschismus egal wo und wann“, stellt Mal Élevé auf dem Song NO PASARAN klar.

Die antifaschistische Dancehall-Hymne erschien im März 2020 auf dem Solo-Debütalbum „Résistance Mondiale“ des ehemaligen Frontsängers der Band Irie Révoltés.

Nun hat sich Mal Élevé mit Swiss, JuJu Rogers, ZSK und EsRAP stimmgewaltige Unterstützung geholt, um NO PASARAN neu aufzulegen um zum 82. Jahrestag der Reichspogromnacht ein Zeichen zu setzen, dass sich die Geschichte unter keinen Umständen wiederholen darf.

Gemeinsam stellen sich die fünf Musiker*innen aus verschiedensten Genres jeder Form von Rassismus entgegen. In diesem Sinne eröffnet Swiss, Frontsänger der Punk-Rap-Band Swiss & Die Andern, den Song mit einer Kampfansage: „Rechtsradikale erzittern vor uns wie vor den Nürnberger Prozessen“. Der Rapper JuJu Rogers setzt als Afrodeutscher den Widerstand der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung fort. Joshi von der Punk-Band ZSK lässt seinem Wut gegen Nazis freien Lauf und Rapperin Esra vom Wiener Rap-Duo EsRAP bringt die Hassreden zum Schweigen, die sie sich aufgrund der türkischen Wurzeln ihrer Familie auch als Kind der dritten Generation nur allzu oft anhören muss.

Gemeinsam lassen die Künstler*innen den Slogan NO PASARAN („Sie werden nicht durchkommen“), den die linke Bewegung seit dem Spanischen Bürgerkrieg der 1930er Jahre Faschist*innen entgegensetzt, wiederaufleben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#antifaschist #antifaschistfürimmer #alertaantifaschista
 


 

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

 

 

Der letzte Punk und die Queen of Trap machen gemeinsame Sache:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden