Beiträge

„Origin of Forms“ ist das Debütalbum der Moskauer Funkband The Diasonics, das eine Mischung aus cineastischem Funk, HipHop Instrumentals und sowjetischer Psychedelic bietet, die sie selbst Hussar Funk (Husaren-Funk) nennen und der fest in den späten 60er und frühen 70er Jahren verwurzelt ist.

Für Fans von Khruangbin, DJ Shadow und instrumentalem Funk:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

Das Ghost Funk Orchestra um Bandleader und Gitarrist Seth Applebaum hat sein drittes Album AN ODE TO ESCAPISM veröffentlicht.

Der psychedelische Sound zwischen Rock, Funk, Soul, Jazz und Exotica, gekrönt von dem Soul- und Jazzgesang der drei Sängerinnen Lo Gwynn, Romi Hanoch und Megan Mancini, nimmt uns mit auf eine soulig-psychedelische Reise:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden