Beiträge

Credits: Daniel Jung

Credits: Daniel Jung

NAHKO, in Portland/Oregon geboren, mit puertorikanischen, indianischen und philippinischen Wurzeln beschreibt sich selbst als „Bewohner im Dienst unseres Planeten“. Desillusioniert von seiner Umgebung und inspiriert von musikalischen „Storytellern“ wie Bob Dylan verlies er bereits als Teenager seine Heimat und machte sich auf die Suche nach Abenteuern und Selbstfindung.

Sein Bewusstsein für unseren Planeten und das Erbe, das wir hinterlassen, sind zentrale Punkte in seinem musikalischen Schaffen und es ist ihm ein Anliegen, verstanden zu werden und mit seinen Messages anzukommen.

Das heute erscheinende dritte Album „HOKA“ wird erstmals auf dem renommierten kalifornischen Label SideOneDummyRecords veröffentlicht und wurde vom Grammy Gewinner Ted Hutt (The Gaslight Anthem, Lucero etc.) produziert. Musikalisch bekommt man eine Mischung aus Pop, Folk-Rock und Reggae-Tunes mit “World Message” zu hören. Unter dem Motto „Sprich nicht nur davon, mach es“ erzählt NAHKO wieder eine ganze Menge Dinge, über die man nachdenken kann.

 

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

 

 

 

Tourdaten:
17.08.2016: München – Technikum
18.08.2016: Berlin – Columbia Theater
19.08.2016: Hamburg – MS Dockville
20.08.2016: Köln – Gamescom Festival
22.08.2016: Stuttgart – Im Wizemann
23.08.2016: Frankfurt – Batschkapp

Nahko and Medicine For The People - San Quentin (Official Video)

 

NAHKO BEAR hat sich über die letzten Jahren, u. a. durch seine zwei selbstveröffentlichten Alben, weltweit eine beachtliche Fangemeinschaft erspielt.
Im Januar spielte der in L.A. ansässige Musiker mit seiner Band MEDICINE FOR THE PEOPLE erstmals zwei exklusive Shows in Deutschland, sowohl das Kölner „Luxor“, wie auch das „Knust“ in Hamburg waren weit im Voraus ausverkauft.

Die erste Single „San Quentin“ aus dem am 10. Juni 2016  erscheinenden nuen Album „HOKA“ beruht auf einer wahren Begebenheit: NAHKO traf den Mann der seinen Vater vor über 20 Jahren ermordete im San Quentin Gefängnis und vergab ihm seine Tat….:

“I didn’t really know what I was going to say to him,” Nahko explains, but as he sings, he’s “come a long way to tell you this story – there’s no turning back now.” Nahko ventured on the visit so he could get some closure after spending the majority of his life unraveling the truth of his childhood. It was important to him to forgive the man that murdered his father in person. Both the video and song are more uplifting than one would expect given the subject matter, but that is just a reflection on Nahko’s outlook on life.“

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Im Sommer werden NAHKO AND MEDICINE FOR THE PEOPLE nach Europa zurückkehren:

17.08.2016: München – Technikum
18.08.2016: Berlin – Columbia Theater
19.08.2016: Hamburg – MS Dockville
22.08.2016: Stuttgart – Im Wizemann
23.08.2016: Frankfurt – Batschkapp