Beiträge

AYOM ist ein musikalisches Projekt von Mitgliedern der Band Forró Miór und der brasilianischen Singer/Songwriterin und Perkussionistin Jabu Morales. Die in Barcelona und Lissabon lebenden Musiker*innen haben die Wurzeln ihrer Musik mit über den Ozean gebracht. Sie verbinden traditionelle brasilianische Rhythmen mit Afro-Latin und dem melodischen Sound des Mittelmeers. Ihre Zuhörer*innen überraschen sie mit ihrer verspielten und äußerst kreativen Art, verschiedene Musikstile zu mixen: Forró, Samba, Maracata, Carimbó, Ijexá und Cumbia, Calypso, Merengue, Funaná, Guaguancó verschmelzen zu einem sommerlich-frischen Sound. Dabei wird die bezaubernde Sängerin von den Klängen von Akkordeon, Gitarre, Zabumba, Perkussion und Triangel begleitet.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

In der neuesten Mischkassette von Djanzy geht es musikalisch nach Brasilien:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 
 
Tracklist: 1. Wilson Simonal – Nem Vem Que Não Tem / 2. Noriel Vilela – 16 Toneladas / 3. Os Mutantes – A Minha Menina / 4. Jorge Ben – Take It Easy My Brother Charlie / 5. Caetano Veloso – Nine Out Of Ten / 6. Jorge Mautner – Samba Jambo / 7. Lô Borges – O Trem Azul / 8. Rita Lee – Mania De Você / 9. Arnaldo Baptista – Cê Tá Pensando Que Eu Sou Loki? / 10. Djavan – Nereci / 11. Carlos Dafé – De Alegria Raiou O Dia / 11. Selvagem – Tamanqueiro / 12. Banda Black Trio – Vidigal / 13. Emilio Santiago – Bananeira / 14. Marku Ribbas – Zamba Ben / 15. Os Incriveis – Vendedor De Bananas / 16. Antonio Carlos & Jocafi – Kabaluere / 17. Juca Chaves – Take Me Back To Piaui / 18. Jorge Ben & Toquinho / 19. Dom Salvador – Hei! Voce / 20. Marlene – Sinal Vermeloh / 21. Di Melo – Se O Mundo Acabasse Em Mel / 22. Zeca Do Trombone & Roberto Sax – Coluna Do Meio / 23.Gerson King Combo – Mandamentos Black / 24. Toni Tornado – Podes Crer, Amizade / 25. Os Diagonais – Não Vou Chorar