Beiträge

Das New Yorker Independent Record Label MoonJune Records bietet ihren Jazz Sampler ‚It Must Be Jazz‘  mit 25 Tracks von 25 Künstlern aus 25 verschiedenen Alben aus den Jahren 2011-2017 zum kostenlosen Streamen und Downloaden an:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Genau mein Ding! Die K73 Basement Stories bringen die golden Zeiten des 90’s Boom Bap HipHop mit Künstlern von heute zurück.
Das Münchner Label K73 ist dabei sich ein eigenes kleines Genre zu schaffen mit einer musikalischen Mischung aus klassischem HipHop kombiniert mit dem Soul akustischer Instrumente und einer Menge liebe zum Detail. Die Basement Stories sind schon Mal ein überzeugender Anfang der mich total begeistert und ein must-have für jeden HipHop-Fan ist.

Eine Idee, 2 Kreative, 16 Monate, 18 MC’s, 20 Songs, 7 Musik Videos, 15 Single Coverartworks. K73 Basement Stories ist ein Sampler aus dem Herzen Bayerns mit Künstlern aus den USA und Europa, eine musikalische Reminisenz an die goldene Ära des 90’s Boom Bap HipHop, gemixt und arrangiert mit modernen Einflüssen. Darüber hinaus sind auf der LP auch Beiträge von Musikern in Form von Bass, Cello, Guitarre und Saxophon komplettiert mit analogem Mastering. Die gesamte Produktion hat das 2-man starke Team und Label K73 aus München übernommen.
Neben der Musik gibt es auch ein vollwertiges Design Konzept. Im Rahmen der Produktion sind Tonnen von Photos und Videomaterial entstanden, ausserdem wurde ein individueller grafischer Charakter für die LP und alles damit verbundene designed. Jeder Song hat ein eigenes Coverartwork basierend auf einem Original aus den 90ern welches sich die Künstler selber ausgesucht haben. Die alten Artworks wurden mittels Photoshootings und Grafik reproduziert und entsprechend des jeweiligen Songs angepasst. Die Essenz ist ein 80seitiges Buch welches jeden Künstler auf 2 Doppelseiten mit dem Cover, einer kleinen Story und Bildern präsentiert.
Produziert wurde der Sampler in München/Haidhausen von K73 aka Philos und Dizzlematic – von den Aufnahmen über Photoshootings und Grafik bis zu den Videos. Die CD beinhaltet das Buch und ist (bis auf die Pressung) ebenfalls in Handarbeit verpackt und zusammengestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

14202708_648276988663936_1172453469881299560_n

Die digitale Version der K73 Basement Stories gibt es zum Beispiel bei Amazon, CD und Vinyl bei den Händlern deines Vertrauens.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

0007698019_100

Am 4. Juli 2016 erschien das inzwischen vierte Album von Gangway Beatz, einem HipHop-Label des Streetworkvereins Gangway e.V.. Der Titel “Mach doch selba!” ist gleichzeitig Programm. Die beteiligten jungen Menschen haben vom Schreiben der Texte bis zur Postproduktion alles selbst gemacht!

Und damit nicht genug: Die Teilnehmer*innen tauchten ein in das, was die Kultur in ihrer Essenz ausmacht. So reiste ein Großteil von ihnen mit dem Schwester-Projekt „Bronx Berlin Connection“ nach New York, um die kulturellen Wurzeln des HipHop zu erkunden, Pioniere zu treffen (u.a. Afrika Bambaataa) und mit jungen New Yorker Künstlern zu cyphern, zu kollaborieren und aufzutreten. Diese mehr als intensive Pilgerfahrt fand 2016 bereits zum sechsten Mal statt, immer in Begleitung von Sozialarbeitern und externen Szenegrößen wie beispielsweise Pyranja, Chefket, Amewu, 4XSample oder Gitta Spitta. Dieses Mal begleitete Damion Davis die Gruppe.

Im Laufe der letzten Jahre fanden weitere HipHop-Austausche nach Spanien, Belgien, den Niederlanden, Kenya und Frankreich statt. Das führte dazu, dass die Teilnehmer*innen erlebten, was es heißt, über die universelle Sprache des HipHop mit anderen in Kontakt zu treten, sich auszutauschen und die Kultur 24/7 zu leben und zu atmen.

Das Projekt hat die Latte hochgelegt und als Ziel formuliert, sowohl textlich als auch im Bereich der Produktion, den hohen Standards der Szene gerecht zu werden. Und das, obwohl der gesamte Prozess, vom Schreiben der Texte, der Musik-Produktion, Aufnahme, Mix & Master bis hin zum Drehen der entsprechenden Musik-Videos mitsamt Schnitt und Postproduktion, alles von den Protagonisten selbst auf die Beine gestellt wurde.

Das Ergebnis lässt sich hören und kann via Bandcamp als name-your-Price-Album heruntergeladen werden. Da es sich um ein gemeinnütziges Projekt handelt, sollte man den einen oder anderen Taler dalassen, denn alle Beteiligten haben sich sehr viel Mühe gemacht!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden