Beiträge

Tracklist
KYO -Snap
Aquarium -Floating
Haroumi Hosono -Going To The Sea
Wobbly – Unfriend
Yakamoto Kotzuga – Inner God
ate – Wave III
Vary – Love Means Taking Action
The Caretaker – Hidden Sea Buried Deep
Aquarium – Planet Aquarium
Ackamoor Molina Duo – Flaming Serpent Live Improvisation at LCM
Kell//UA – Aqua Static
Curved Light – Undercurrent/ Overlook
The Caretaker – Drifting time misplaced
Khotin – Water Soaked In Forever
Thhomas – Eden
KYO – All The Same Dream
2814 – 恢复
B2 Aquarium – Rainy Night in Shibuya (外神田deepspace slow down mix)

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.mixcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Nachdem die Schweizer Monumental Men im Oktober die erste Single «Navigate~»  veröffentlicht und damit die Aufmerksamkeit von Blogs wie Discobelle, BigShot Magazin, Arctstreet oder Conversations About Her erregt haben, erschien vor zwei Wochen die zweite Single-Auskopplung «Enemy»  aus ihrer selbstetitelten Debüt-EP, welche am 09. Februar 2018 das Licht der Welt erblicken wird.

Nun ist das das atemberaubende Video zum Song da, das von Barbu.tv produziert wurde:

A ripple on a wave. A dimple on a collar. The way a spare hair cliffs on the back of a neck. The topography of the body is like any other form in nature: it seduces the eyes, soul and imagination. Across age, gender, race, and religion, we see the human body in new context.
All of us carry our enemies with us wherever we go. It’s the little thoughts that sneak up to us, the heavy clouds over our heads. Yet sometimes, we strive and excel, in spite of them – or to spite them. But they‘re always there. We all know. It‘s such an honour to have worked with barbu.tv on this video, truly talented visionaries with keen eyes for details. They have worked such magic to capture the multitude of our individual struggles and boil it down to the absolute essential.»

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Credit: Josh Giroux

Der Grammy-Gewinner Dhani Harrison (Sohn von George Harrison)  hat sein erstes Soloalbum „IN/PARALLEL“  veröffenlicht.

Seit dem letzten Album seiner Alternative Rockband thenewno2 vor vier Jahren beschäftigte sich Dhani Harrison hauptsächlich mit Filmmusik. Er schrieb u. a. den Soundtrack für „Beautiful Creatures“, das die LA Times für ihren „coolen Rocksound“ feierte, sowie für Sir Ben Kingsleys „Learning To Drive“. Außerdem schrieb er die Musik für vier TV Serien, darunter „The Divide“ von Tony Goldwyn und Richard LaGravenese, zwei Staffeln von Paul Giamattis „Outsiders“ sowie die Amazon-Serie „Good Girls Revolt“.

Seine Einflüsse, die er als Komponist in den letzten Jahren gesammelt hat, spiegeln sich auf „IN/PARALLEL“  in Form einer cineastischen Soundlandschaft wider.

Das Album kann hier angehört werden:
 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden