Beiträge

Happy Releaseday: Anthony Joseph - People of the Sun • 3teiliges EPK + Video + full Album stream

Zehn Jahre lang war Anthony Joseph unterwegs: Er hat die ganze Welt bereist, überall Aufnahmen gemacht, seine Musik und seine Gedichte dem Publikum in den verschiedensten Ecken präsentiert. Über Jahre hinweg kehrte er stets nur kurz nach Trinidad zurück, vielleicht für ein paar Wochen, manchmal nur Tage. Doch ganz egal, wo er sich gerade aufhielt: Trinidad war nie wirklich weit weg. Seine Verbindung zu diesem Ort ist zu stark; man kann sie nicht kappen, keine noch so große Distanz schafft das, dafür sind die Wurzeln einfach zu tief. Genau genommen ist diese Verwurzelung in jedem Rhythmus, jedem Arrangement und in jeder Zeile seiner Songs zu spüren.

Indem er Soul und Funk, Jazz und diverse lokale Zutaten aus Trinidad zusammenbringt, fesselnde Geschichten über wilden Beat- und Bläserlandschaften erzählt, tritt Anthony Joseph auf dem neuen Album als Bindeglied zwischen verschiedenen Musikergenerationen in Aktion. Er schafft es, jene Musiker, die uralte Traditionen aus der Region weiterleben lassen, mit den Nachfolgern zusammenzubringen, die sehr viel offener für aktuelle, globale Entwicklungen sind. Auf „People of the Sun“ (oder kurz „P.o.S.“, zugleich das Akronym für Josephs Geburtsstadt Port of Spain) wird er unterstützt von Musikern, die z.B. traditionelle Instrumente wie Steel Pan spielen, die Soca-, Orisha- und Rapso-Elemente einbeziehen (letzteres ist wiederum ein Mix aus politischen Texten, Calypso und Soca), und bringt diese Einflüsse mit zeitgenössischem R’n’B, Soul, Rock und komplexen Beats zusammen.
 


 

 

 
 

Allysha Joy - Acadie:Raw • Video + full Album stream

Photocredit: Gondwana Records


 
Die aus Australien stammende Sängerin, Songwriterin, Produzentin, Pianistin und Dichterin Allysha Joy, die bislang vor allem mit ihrem Kollektiv 30/70 in Erscheinung getreten ist, hat mit “Acadie : Raw” ihr erstes Soloalbum veröffentlicht.

Aufgewachsen mit einer Mischung aus Jazz, Soul, HipHop und R’n’B, vereint ihr dynamischer, vielschichtiger Sound all diese Elemente:

„Als Musikerin orientiere ich mich an Individuen, die auch auf der Bühne ihr wahres Selbst zeigen. Die auf etwas verweisen, das jenseits des jeweiligen Moments liegt, jenseits von ihnen selbst, deren Musik auf etwas Größeres verweist. Ich versuche dabei immer, das Publikum auf eine Reise mitzunehmen.
Ich schreibe, um damit die ganzen Gefühle zu verarbeiten, die mich sonst verzehren würden… ohne die Musik würde ich irgendwann explodieren.“
Allysha Joy

 
Indem sie gleichermaßen Wut und Hoffnung vertont, kritisiert und inspiriert, Raum schafft für neue Denkweisen, für Staunen, für mehr Zusammenhalt und Liebe, präsentiert Allysha Joy im Verlauf von “Acadie : Raw” ihre ganz eigene Vision von einer lebenswerten Welt:

 

 

 

Erykah Badu: Tiny Desk Concert (Video) #npr #tinydesk

Erykah Badu performs a Tiny Desk Concert on Aug. 6, 2018 (Morgan Noelle Smith/NPR).


 
Die First Lady of NeoSoul Erykah Badu hat ein optisch exzentrisches und musikalisch beeindruckendes Tiny Desk Concert gegeben:

Zu hören gab es die Titel ‘Rimshot’ aus ihrem Debütalbum “Baduizm” (1997)
und ‘Green Eyes’ aus „Mama’s Gun“ (2000) als 12minütige experimentelle Jazz-Jamsession.

Außerdem lag im NPR Music Office scheinbar etwas Spirituelles in der Luft :)
 

Some folks around the NPR Music office said they felt an almost spiritual connection to Erykah Badu during her visit to the Tiny Desk.
And that was before she and her band even played a single note.
It came from the waft of earthly scents that followed in her wake, to the flowing dreads and clothes that hung on her like robes.

 

 

 

Maimouna ‘Mumu Fresh’ Youssef und DJ Dummy haben mich letztes Jahr bereits mit ihrem Debütalbum The Vintage Babies begeistert.

Hier sind sie mit ihrem Tiny Desk Concert:

Set List

“Ink Pata”
“Miracles/Work in Progress”
“Say My Name” (feat. Black Thought)

 

 

 

Dessa hat ein weiteres Video aus ihrem aktuellen Album „Chime“ veröffentlicht.

Gedreht wurde das Video zu ‘Fire Drills’ in Berlin.

„We don’t say: Go out and be brave.
Nah, we say: Be careful, stay safe!“
– das ist Dessas wütende These.

 

Auch im Jahr 2018 ist es nach wie vor üblich, Mädchen Vorsicht und Zurückhaltung beizubringen und, falls ihnen etwas passiert, ihnen (und nicht etwa den Tätern) die Schuld dafür zu geben, statt sie zu einem selbstbestimmten Leben zu animieren.
Diese frustrierende Doppelmoral wird in Dessas neuem Musikvideo in hoffnungsvolle Bilder verwandelt:
 


 
 

 

 

 

Mit ‘Black Girl Magik’  hat Sampa The Great ein weiteres Video aus ihrem großartigen Album BIRDS AND THE BEE9  veröffentlicht:
 

 

 

 

 

 

 
http://KEXP.ORG presents St. Vincent performing live in the KEXP studio.
Recorded January 19, 2018.

Songs:
Los Ageless
New York
Slow Disco
Cruel
 
 
 

Die Londoner Performance Poetin und progressive HipHop Künstlerin LyricL Nkechi hat mit ‘Fight It’  ein weiteres Video aus ihrem großartigen „UnequiVocaL“  Album veröffentlicht:

Some of the greatest battles will be fought within the silent chambers of your own soul.

 


 
 
Some of the greatest battles will be fought within the silent chambers of your own soul.

We all have a role to play. Whether you have children or not, you are a parent to the next generation. There are many challenges to address, things that we must face, battles we will win, lose but ultimately learn from. To aspire to be the best ‘YOU’ that you could possibly be without apology takes discipline, heart, endurance, commitment, willpower, dedication, tanicity, direction, diligence, consistency, faith, truth and realness. There are many things we fight for since we successfully won the initial race for life…so now we’re here, now what? What choices have to be made whilst we are here? Who do these choices effect? What are the implications of that choice? How responsible are we for them? How many fights are we going to have before we understand y/our own truth, find y/our own Peace of mind, feel the need to fight for someone else, empower y/ourself or focus on it’s very importance in order to stand for something that can be both seen as well as unseen? Train yourself …by yourself…in order to find your true self which indirectly (without intention), encourages others to think about doing the same…in life and in general. Guidance is inevitable, the voice, that voice, the clarity, the stillness of thought, as well as the humility to accept that whatever position we find ourselves in, whatever opportunity arises from it, what did we actually fight for…and why? So let’s picture being 12 years of age, training alone at home and also regularly with a team, encouraged to train with people over twice my age…would that then mean I have to think about life twice as much? If I am a Gold Medallist and apply that same dedication academically and creatively as a multi instrumentalist, should I continue to fight for that top spot or pot-of-gold or just quit whilst ahead which is the easiest option although getting this far actually wasn’t? Can having something to fight for and fighting for something still bring peace of mind? Who knows… personally don’t have all the answers, yet seeing feeling hearing and doing what we can with what we have is paramount. “Use only that which works, and take it from any place you can find it. Courage doesn’t always roar.”

Fight. Fight it.
Because what’s killing me, just has to be killing you too?
Fight it. Fight it.
Taking without giving, yet we’re forgiving your untruths.

Taking what you need out of greed we believed we were equal.
Statistics and numbers you see not family or people.
It’s nice to be important but more important to be nice.
Solidarity and transparency creates the up-rise.

You’re sleeping so soundly yet evil’s surrounding your whole soul
I look all around me, our people are hungry and still cold.
This critical state is our fate not ‘political’ statements.
And those decision makers are fake and their promises weightless.

Fight. Fight it.
Because what’s killing me, just has to be killing you too?
Fight it. Fight it.
Taking without giving, yet we’re forgiving your untruths.
 
 

Happy Releaseday: Dessa - Chime // 3 Videos + full album stream

photo-credit: Bill Phelps

Zugleich Rapperin und Autorin, Musikerin und Essayistin, hat sich Dessa in den letzten Jahren einen ganz eigenen Platz in der Musikwelt geschaffen: Rap, Pop, akademisches Forschungsinteresse, Spoken Word und autobiografische Poesie kommen in ihrem Ansatz zusammen, den sie nun zum vierten Mal auf Albumlänge präsentiert.

Und aufgrund der ersten beiden Singles/Videos habe ich “Chime”  mit Spannung erwartet.

Doch ich muss sagen, das Album hinterlässt bei mir einen gespaltenen Eindruck.

Die eine Hälfte der Songs mit Rap und Spoken Word ist ziemlich genial, aber die andere Hälfte zwischen R’n’B und Pop klingt nach Mainstream und berührt mich überhaupt nicht.

Das nächste mal bitte mehr HipHop und Spoken Word!
 

 


 

 


 

 

 


 

… with Greg Allen, Masaharu Uemura, Maximilian Zamponi, Adrian Maxwell Sherwood, Éléonore Fragomeni, Ikuko Tamura, Matteo De Domenico, Maureen Winterhagerr, Sonia Grard, Anja Winnes, Marion Dieterle, Steffi Sieben, Ann-Marie Löschinger, Paul Zasky, Michael Rose …

 

 

Das aktuelle Album SONGS FOR LOVERS  der vielseitigen Künstlerin VANESSA DAOU aus New York ist der ideale Soundtrack zum Valentinstag.

Vanessa Daou offers fans an intimate collection of some her most romantic songs on the aptly-titled ‘Songs For Lovers’.
Envisioned as a shimmering homage to Billie Holiday, the sultry poetic soundtrack the sultry poetic soundtrack celebrates love’s multi-dynamic and infinitely shifting facets while exploring the space between lovers – its rhythms and beats, its hushes and ecstasies.

 


 
 

♪♫ ‘…Music is the vernacular of the human soul!’ ♫

 
Die Londoner Performance Poetin und progressive HipHop Künstlerin LyricL Nkechi hat mit “UnequiVocaL”  ein Album veröffentlicht, das nur so vor Kreativität strotzt.

Zu einem Sound zwischen progressive HipHop, Neo Jazz und Soul gibt es jede Menge Spoken Words, Poetry und Rap-Einlagen und zahlreiche Gäste runden dieses wunderbare Album ab.

Features gibt es von:

3rd Person, Andrea Clarke (BB Boogie), Breakplus, Cue, Daz-I-Kue, Enrico Delves, Fae Simon, Josh Grooves, Kevin Mark Trail, Lee Gomez, Marianna Zappi, Paul Bloomfield, Rachel Huggins, Ray Estaire und Stephen BAM  Busette & Vencer Cafe

Das Ergebnis ist ein starkes, spannendes und ungewöhnliches Album, in das es sich lohnt, reinzuhören:
 


 

 
 

 
 
 

#UnequiVocaL

KEXP presents Stas THEE Boss:

Songs
Solo
Before Anyone Else
Sex Pack
No Service

 


 
 

Geniales Modern Funk Mini Album, dass Colonel Red aka Redz hier abgeliefert hat.

Fans von D’Angelo sollten sich das mal reinziehen.

Anspieltipps: ‘Make Life Gud 4 U’ und ‘My Spoetry’
 

RHYME TRAVELING is the latest kitchen cooked funk offering from musical Poet COLONEL RED.
This steel rimmed EP brings rhymes & beats to blend time and space.
“I rhyme travel to travel rhyme”, says Redz.

 


 
 

 
 
 

Jamila Woods überzeugt auch bei ihrem Tiny Desk Concert.
 

SET LIST
“Blk Girl Soldier”
“Giovanni”
“Holy”