Beiträge

“We love soul music! …and we want to keep it fresh”

Unter diesem Motto vereint Bandleader Obi Jenne die von ihm 2009 gegründete „All Star Band“ Soul Diamonds.

Eine hochvirtuose und interessante Zusammensetzung der besten Musiker aus Jazz, Blues, R’n’B, Pop und Souljazz geht in der wohl berühmt-berüchtigsten Stuttgarter Soulband auf. Dabei verbindet die Mitglieder eine sehr lange, intensive, respektvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem Ziel, das Publikum stets aufs Neue zu begeistern.

Es existiert bei allen Bandmitgliedern eine große Leidenschaft für den Soul, R’n’B und Souljazz der 60er bis 80er Jahre aber es werden ebenso aktuellere Titel in den unverwechselbaren Sound der Band transferiert. Fern von aktuellen Modetrends widmet sich das Programm den Klassikern des Funk und Soul, Jazz und Blues, u. a. von Stevie Wonder, Marvin Gaye, Chaka Khan, Aretha Franklin, Prince, Les McCann, Grover Washington Jr., James Brown und vielen mehr. Die Verschmelzung der Klassiker mit neuen bekannten oder noch nicht bekannten Songs, die dem Hörer neue Bezugsmöglichkeiten und Verbindungen und vor allem richtig gute Laune bereiten, begeistern!

Immer steht neben der beeindruckenden Virtuosität der Musiker der Spaß im Vordergrund. Unbändige Musizierfreude und Vielfalt treffen auf mit “Platin”-ausgezeichnete Songs und absolute Klassiker werden in bestechenden Versionen interpretiert. An diesem Abend feiern die Soul Diamonds zusammen mit dem Publikum ein “Best of 10 Years”.

Besetzung: Charles Simmons, Eva Leticia Padilla, Fola Dada (voc); Libor Sima (saxes); Dany Labana Martinez (guit, voc); Robert Kesternich (keys); Benni Jud (b, voc); Obi Jenne (dr, ld)
 
Donnerstag, 20. Juni 2019 von 20:30 bis 22:30

Weitere Info: www.facebook.com/events/320337595294249

 

… und das Ganze hört sich dann ungefähr so an:

 

 

Save the date: Freitag 24.05.2019

Dusko Goykovich setzt durch seine melodiebezogene, kantable und subtile Spielweise Maßstäbe für sensible und zugleich pointiert moderne Jazzgestaltung.“
Wikipedia-Zitat aus einer Pressemeldung zur Verleihung des Musikpreises 2015 der Stadt München an Dusko

Er spielte u.a. in den Big Bands von Maynard Ferguson und Woody Herman.
Seine Biographie ist voller Highlights, sein Trompetensound zieht sofort alle in Bann.

Und schaut man auf die weitere Besetzung, kann man nur eins feststellen: das wird ein Jazzfest!
 
Die Besetzung:
Dusko Goykovich – Trumpet
Peter Lehel – Tenorsax
Martin Schrack – Piano
Thomas Stabenow – Bass
Michael Kersting – Drums
 


 
Freitag 24.05.2019
Beginn ca. 20 Uhr | Einlass ab 19 Uhr

Adresse | Info
Ringstr. 39-41
70736 Fellbach, im Firmengebäude der SCHMALZ+SCHÖN Holding GmbH
Tel +49 711 57567-0Veranstaltungstipp: SCHMALZ+SCHÖN Jazzfabrik präsentiert Dusko Goykovich Quintet - The Poetry of Jazz!

jazzfabrik@schmalz-schoen.de
www.jazzfabrik-online.de

 

 

Seba Kaapstad by Mello Music Group

Die südafrikanisch-deutsche Neo-Soul-Band Seba Kaapstad hat ihr Debütalbum „Thina“ veröffentlicht.

Das multinationales Quartett, bestehend aus den vier Mitgliedern Zoe (Südafrika), Pheel (Stuttgart), Manana (Swasiland) und Seba (Stuttgart). Basierend auf ihren unterschiedlichen Backgrounds, erschafft die Gruppe eine Genreharmonie, die in starkem Kontrast zur sozialen Spaltung in ihren jeweiligen Herkunftsländern steht.

Ihr Mello-Music-Debütalbum, “Thina” steht, übersetzt auf Zulu, für “uns”. Es ist ein wunderschöner empowernder Klang, der den Sound mehrerer Kontinente umfasst und die Vorstellung von Genre-Schubladen verschwinden lässt. Die Künstler, die wie ihre Vorfahren harte Traumata erlitten, halten den Schmerz aus und verarbeiten ihn. Und nur in dieser futuristischen Gegenwart konnten sie die Ausdauer und den Aufruhr der Vergangenheit mit der Musik vereinbaren, um Einheit und Heilung zu befördern.

Das Quartett beschwört seltsame Grooves, die vom Soul, Space-Jazz, elektronischen Experimenten und der polyrhythmischen Essenz Afrikas inspiriert sind. Man kann Geistesblitze der Ikonen erahnen: von Erykah Badu, Georgie Anne Muldrow, Jill Scott bis zu The Roots. Zugleich orientiert sich Seba Kaapstad an den modernen Entwürfen von Frank Ocean, der glühenden Glückseligkeit von Flying Lotus und Thundercat.

So was hört man nicht alle Tage und ihr solltet euch diese faszinierende Band nicht entgehen lassen:
 

 

 

Die neue Heppy Single ‘Ashley’ mit dem schwedischen Sänger Tobias Frolov ist da:
 


 

 

 

 

Die kleine SOULKNEIPE vereint Sonntags die besten DJ’s, Musik und Kuchen miteinander.

Weitere Info: www.facebook.com/events/565993370550075

 

 

‘Today is the day’ ist ein weiteres Video aus dem letzten Jahr erschienenen Debüt-Album „Dlamini Echo“ der in Stuttgart lebenden, südafrikanischen Sängerin Thabilé:
 

 

 

Save the date: Freitag 12.04.2019

Das George Shearing/Nancy Wilson Feature von neulich klingt noch in unseren Ohren nach – schon können wir den 100sten Geburtstag von einem weiteren Großen des Jazz feiern!

Nat King Cole.
Die nächste Programmpremiere in der Jazzfabrik Fellbach.

Nat King Cole hatte überdimensionalen Erfolg, weit über den typischen Jazzkundenstamm hinaus, er war ein hervorragender Pianist, Sänger und Bandleader.

Sein Trio, seine Stimme und die Interpretationen von Standards, Evergreens und nicht zuletzt von Christmas Songs, trugen dazu dabei, dass Nat King Cole den Status eines Pop Stars bekam.

Robbi Keller & Band nehmen sich dem Werk Cole‘s an.
Man darf auf die Interpretationen dieses Ensembles gespannt sein: es wird nicht bloß gecovert, die Songs erscheinen durchaus in verändertem musikalischen Kontext, ohne dabei die Grundidee der Cole – Interpretationen zu verlieren.
 
Die Besetzung:
Robbi Keller – Vocal
Christoph Beck – Sax
Martin Schrack – Piano
Markus Bodenseh – Bass
Eckhard Stromer – Drums
Exclusiv und zum erstenmal in der Jazzfabrik!

 


 
Freitag 12.04.2019
Beginn ca. 20 Uhr | Einlass ab 19 Uhr

Adresse | Info
Ringstr. 39-41
70736 Fellbach, im Firmengebäude der SCHMALZ+SCHÖN Holding GmbH
Tel +49 711 57567-0Veranstaltungstipp: SCHMALZ+SCHÖN Jazzfabrik präsentiert Robbi Keller & Band - A Tribute to Nat King Cole!

jazzfabrik@schmalz-schoen.de
www.jazzfabrik-online.de

 

 

Dieses Jahr ist Stuttgart zum ersten Mal beim International Jazz Day dabei.

Dieser Tag dient dazu, die Öffentlichkeit für die Tugenden der Jazzmusik als Bildungsinstrument und als Motor für Frieden, Einheit, Dialog und Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu sensibilisieren.
Es wird auf der ganzen Welt mit Konzerten und Bildungsaktivitäten gefeiert.

Weitere Infos: www.facebook.com/events/2360311857336631

 

 


 
Die Küche als interkulturelle Begegnungsstätte.

Die »Weltreise am Küchentisch« stellt 30 einladende Gerichte vor.
Das Besondere – die Köchinnen und Köche leben alle in Stuttgart, kommen ursprünglich aber aus den verschiedensten Ländern. Was sie aus der heimischen Küche mitgebracht haben, bietet eine bunte Vielfalt: z. B. Kartoffel-Pitta aus Italien, Fisch-Shrimps-Eintopf aus Brasilien, »Maultaschen« aus Tibet, Hähnchen-Reis-Torte aus dem Iran, feuriges Kesselgulasch aus Rumänien oder Roter Bohneneintopf und Kochbananen aus Ghana.

In Stuttgart leben Menschen aus über 150 Nationen.
Die Autorin Iris Lemanczyk und der Fotograf Andreas Forch suchten 30 von ihnen auf, die zuhause für sie kochten und sich dabei fotografieren ließen. Neben dem Kochen und Essen stand die persönliche Lebensgeschichte der Menschen im Vordergrund. Was bewog sie dazu, nach Deutschland zu kommen, und wie wurde Stuttgart zu ihrer neuen Heimat?

Mit dabei ist u. a. auch die in Stuttgart lebende, aufstrebende Künstlerin aus Soweto, Südafrika Thabilé, die letztes Jahr ihr vielgelobtes Debütalbum „Dlamini Echo“ veröffentlichte.

Gemeinsames Essen und Kochen verbindet, und andere Kulturen lassen sich darüber wunderbar erfahren – am besten in der eigenen Küche. Das Buch schafft einen Anreiz, über den eigenen Tellerrand hinauszusehen und nicht nur das Essen, sondern auch die Zugezogenen kennen zu lernen und als Teil der eigenen Lebenswelt zu sehen.
Ein nicht nur kulinarischer Diskussionsbeitrag zu Migration und Integration.

Dicke Empfehlung!
 

 

 


 
Zauber der Moderne ist ein internationales Musikfestival, das im Künstlerhaus Stuttgart vom 3. bis zum 5. Mai 2019 stattfindet.

Über drei Tage treten Shirley Collins, Graham Lambkin, Alasdair Roberts, Richard Youngs und Vic Godard & Subway Sect aus Großbritannien, sowie F.S.K. und Metabolismus aus Deutschland auf.

Umrahmt wird dies durch DJ Sets von Flora Lenzmann (Brüssel) und Werner Nötzel (Degenfeld).

Am Freitag und Samstag gibt es ab 16 Uhr einen Salon und Kino mit Filmprogramm und regionalem Bio-Essen.
Zudem kalte Getränke an der Bar von Moritz Finkbeiner.

Der musikalische Teil beginnt am Freitag und Samstag pünktlich um 20 Uhr.
Am Sonntag findet zum Ausklang ab 16 Uhr ein Matineekonzert mit Metabolismus statt.

Inhaltlich wird eine große stilistische Bandbreite abgedeckt, die gleichzeitig verdeckte Gemeinsamkeiten vorschlägt. In Stuttgart und dem Umland wurde seit jeher schon mit großem Interesse auf musikalische Prozesse jenseits der Stadt- und Ländergrenzen geschaut. Manches blieb fern und unerreichbar, überlieferte sich nur als Artefakt. Das Künstlerhaus Stuttgart freut sich nun, einige dieser Protagonist*innen, die maßgeblich an Entstehungsprozessen beteiligt waren und sind, präsentieren zu dürfen.

Über die Zeit des Festivals hinweg entsteht ein Ort der Begegnungen und des Verweilens. Im Salon und auf der Bühne haben die außergewöhnlichen Musiker*innen und das Publikum die Möglichkeit, zusammenzukommen und magische Momente zu teilen. Dies geschieht mit Beteiligung vieler Freund*innen und Helfer*innen aus lokalen Netzwerken und jenseits des Rahmens eines kommerziellen Festivals.

Die Stuttgarter Künstlerinnen Monika Nuber und Julia Lenzmann gestalten die Veranstaltungsräume.

Zauber der Moderne ist eine Veranstaltung von und im Künstlerhaus Stuttgart, kuratiert von Michael Paukner und Fatima Hellberg.

Tickets: https://www.eventbrite.de/e/zauber-der-moderne-tickets-55275727188

 

 

Save the date: Freitag 29.03.2019
 
Das Bandprojekt “Hip4Cool” widmet sich dem Shearing Sound!
Dessen Markenzeichen ist das Zusammenspiel von Vibraphon, Gitarre und Klavier in ganz bestimmter Instrumentierung.
Auf der CD „The Swingin‘s Mutual!“ setzt die Sängerin Nancy Wilson ihre wunderbare Stimme noch obendrauf.


 
Und genau dieser Sound und diese Stücke werden von Hip4Cool in der Jazzfabrik präsentiert!

Martin Schrack konnte mit hervorragenden Musikern eine ideale Besetzung für dieses Projekt zusammenstellen.

Die Besetzung:
Johanna Iser – Vocal
Dizzy Krisch – Vibes
Frank Wekenmann – Guitar
Martin Schrack – Piano
Sebastian Schuster – Bass
Matthias Daneck – Drums

Exclusiv und zum erstenmal in der Jazzfabrik!

P.S. Am 13. August 2019 jährt sich George Shearing`s Geburtstag zum 100 Jahre mal.
 

Freitag 29.03.2019
Beginn ca. 20 Uhr | Einlass ab 19 Uhr

Adresse | Info
Ringstr. 39-41
70736 Fellbach, im Firmengebäude der SCHMALZ+SCHÖN Holding GmbH
Tel +49 711 57567-0

jazzfabrik@schmalz-schoen.de
www.jazzfabrik-online.de
 
 

 

 

Die südafrikanisch-deutsche Neo-Soul-Band Seba Kaapstad veröffentlicht am 17. Mai ihr Debütalbum „Thina“.

Parallel zur Ankündigung feiert das internationale Kollektiv die Premiere der ersten Videosingle.

In vernebelt-düsterer Ästhetik präsentiert sich das Quartett in ‘Africa’ – einem empowernden Statement, in dem die Schönheit und der geistige Reichtum des Kontinents besungen wird. „You will never be alone in Africa“, heißt es im Chorus, bevor Zoe in der Strophe Alltagsrassismus dekonstruiert und mit den Auswirkungen des Kolonialismus über einen hypnotischen Neo-Soul-Beat abrechnet.

Bei Seba Kaapstad trifft die menschliche Erfahrung gemeinsamer Kultur und Tradition auf ein globales Soundverständnis, das sich Einflüsse aus Soul, Groove, Jazz, elektronischer und afrikanischer Musik zieht. Die Band besteht aus den vier Mitgliedern Zoe (Südafrika), Pheel (Stuttgart), Manana (Swasiland) und Seba (Stuttgart). Basierend auf ihren unterschiedlichen Backgrounds, erschafft die Gruppe eine Genreharmonie, die in starkem Kontrast zur sozialen Spaltung in ihren jeweiligen Herkunftsländern steht. Stark!
 

 

 

 

 

www.facebook.com/iamkemelion


 
Darf ich vorstellen:
hier ist das Video zu WITH YOU des Stuttgarter Musikers Kemelion, dass er zusammen mit Joe Styppa aka Jaime (Cro, Cassandra Steen, KMN Gang, …) produziert hat:
 

 

 

 

 

Save the date: Freitag 22.02.2019

Das Jazzfactory Orchestra, dass so namhafte deutsche Solisten wie den Altsaxofonisten Klaus Graf, den Tenorsaxofonisten Andreas Maile, den Bassisten Thomas Stabenow oder den Schlagzeuger Marcel Gustke in ihren Reihen hat, ist mal wieder in der JAZZFABRIK in Fellbach bei Stuttgart zu Gast. Seit 2009 spielen sie sich auf ihrer “Stammbühne” in die Herzen der Jazzfans und haben sich deshalb auch so genannt. Hier eine kleiner Ausschnitt:
 


 
 
Freitag 22.02.2019
Beginn ca. 20 Uhr | Einlass ab 19 Uhr

Adresse | Info
Ringstr. 39-41
70736 Fellbach, im Firmengebäude der SCHMALZ+SCHÖN Holding GmbH
Tel +49 711 57567-0

jazzfabrik@schmalz-schoen.de
www.jazzfabrik-online.de