Beiträge

credits Heiner Kruse

Zum Auftakt des 22-jährigen Jubiläums des Kölner Drum&Bass Labels Basswerk veröffentlichen Heiner Kruse aka THE GREEN MAN (Produzent) & Kingsley Obeng aka KINGZ (Rapper und Sänger) das gemeinsame Album CHANGES mit einem ganz eigenen Sound zwischen deepen, musikalischen Drum & Bass, HipHop, Soul und Pop, zwischen Wu-Tang Clan, DJ Premier, Calyx und Doc Scott, zwischen Air, Portishead und Marcus Intalex. Die Texte drehen sich um Frieden, persönlichen Reflektionen, um Anti-Rassismus oder sonstige politische oder grundsätzliche Lebensthemen unserer Zeit.
 

 

 

 

 

Der französische Singer/Songwriter und Produzent Timsters veröffentlicht heute seine Debüt EP „Chapter One“.

Einen Vorgeschmack auf das Ganze lieferte bereits die aktuelle Single ‘I’ve Been Thinking’:
 


 

 
 

© Christopher Schmid

Auf dem Debüt-Album „White Water“ des Erfurter Duos Martin Zimmermann (OT10) und Andrei Vesa aka MAMA trifft tanzbarer Synthie-Pop auf geballten Singer/Songwriter Charme:
 


 

 

 


 
 

Photo Credit: Alex Carlyle

Der in Brisbane geborene bedrooom producer & Songwriter Yoste veröffentlicht heute seine Debüt-EP – try to be okay.

Atmosphärisch und melancholisch fließen die Songs von Yoste durch eine Vielzahl von melodischen Schichten über einem entspannten Beats:
 


 

 

 

 

 
 

“Envelops like a warm Caribbean breeze”
MOJO

 

 

 

 

 

 

Wie auch alle anderen Coverversionen auf Weezers Coveralbum THE TEAL ALBUM ist der a-ha Klassiker ‘Take on me’ sehr nah am Original.

Und auch das dazugehörige Video, in dem Finn Wolfhards Band Calpurnia Weezer spielt, ist kaum vom Original zu unterscheiden.

Da hätte ich mir mehr erwartet. Schade!
 


 

 

 

 

 


#Normani #Waves #6LACK

 

 

 

 

Annie Clark aka St. Vincent hat bei den 2019 #GRAMMYs mit Dua Lipa, die in der Kategorie Best New Artist gewonnen hat, ein sexy Mashup aus ihrem Song ‘Masseduction’ und den Dua Lipa-Hit ‘One Kiss’ zum Besten gegeben:
 


 

 

 
 


 

#GRAMMYs
 

 

In seiner neuen Single ‘Outside Looking In’ widmet sich Roland Meyer de Voltaire aka SCHWARZ der Frage, wie weit man sich gesellschaftlichen Erwartungen anpassen kann, ohne daran zu zerbrechen:

“Weil ich dachte, dass ich von Musik nicht leben kann, habe ich einige Jahre einen Job gemacht.
Irgendwann habe ich immer öfter von außen auf mich geguckt und mich gefragt: Was machst Du da eigentlich?“
Meyer de Voltaire

 
Im Video zu‘Outside Looking In’ skizziert SCHWARZ vier Charaktere an diesem empfindlichen Punkt in ihrem Leben – auch sie sind alle getrieben von Leistungsdruck, Liebe und der Suche nach Akzeptanz.
 

 

 

Orpheo (c) Daria Radevich

Im Video zu seiner dritte Singlen ‘Wimpern’ geht es um Wünsche und all das,
woran Menschen sich in der Hoffnung an deren Erfüllung klammern.

„Ich reiße mir die Wimpern aus, weil ich ein paar Wünsche brauch“,
heißt es im emotionalen Refrain.

Orpheo liefert ein virtuoses lyrisches Spiel aus Metaphern und Reimen,
welches zum Träumen einlädt:
 


 
 

 

 

Samm Henshaw – Church (feat. EARTHGANG) – Single Artwork

Der britische Soul-Sänger Samm Henshaw hat jetzt das offizielle Video zu seiner Single #Church veröffentlicht.

#Church ist eine Funk-Soul-Hymne, die einen Stammplatz in euren Playlists einfordern wird.”
– Tonspion