Beiträge

Set List

“Love Will Find a Way”
“Trade It All”
“Send Me Sign”

 


www.facebook.com/coryhenrytfa

 

 

Der bayrische Liedermacher und Widerständler Hans Söllner hat mit GENUG sein 25. Album veröffentlicht und dieses spiegelt unsere Gegenwart genauestens wieder.

“Ich sehe das Weltgeschehen, ich habe Kinder, ich habe zwei gescheiterte Ehen hinter mir. Und ich weiß, dass die Menschheit da draußen im Großen und Ganzen unglücklich ist. Ich kann ihnen nicht durch lustige Lieder ihr Leben schöner machen. Eigentlich muss man es ihnen sagen, woran es liegt, dass es ihnen schlecht geht.”
Hans Söllner

 

Er besingt menschliche Schwächen, Hilflosigkeit und Resignation, Niedertracht und Gemeinheit, Menschenverachtung und Ungerechtigkeit. Vor allem aber geht es, wie immer bei Söllner, um die Freiheit. Der Blick des Liedermachers aufs Leben ist unbestechlich, sein Bild von der Welt, in der er leben will, ist ein gerechtes. Und seine Wut auf die, die diese Welt und die Freiheit der Menschen zerstören wollen, kommt mit Urgewalt. 

Und vor allem die beiden Titel Flucht und Rassist kommen zur Wahl in Bayern gerade Recht.

Dies sollte man sich unbedingt anhören:
 

Der Soundtrack zur #Bayernwahl • Hans Söllner - Flucht & Rassist • #unteilbar

Foto: Stefan Wiebel – Fotografie

#unteilbar #BAYERNWAHL

Die Müchner Indiepop Band King Pigeon haben mit ‘The Stock Life’ ihr allererstes Video aus ihrer im Januar diesen Jahres erschienenen Debüt-EP “About The Stock Life” veröffentlicht:
 

Directed by Lennart Heidtmann, the video captures the song’s theme of slowly getting enchained by a life in the “rat race” and the wish to break out of it. Its nocturnal setting is in line with the band’s now more mature and ethereal sound that features synthesizers for the very first time.
A cinematic look is created through a wide aspect ratio and the dominance of blue and amber tones – an approach inspired by movies like Nicolas Refn’s “Drive”.

 

 

 

KID SIMIUS - Planet of the Simius EP • Video des Titelsongs + 2 Remixes von Hidden Empire & Dirty Doering

Photoredit: Chris Beltran


 
Am 02.11.2018 veröffentlicht KID SIMIUS sein neues Album PLANET OF THE SIMIUS auf Jirafa Records.

Bereits draußen ist die gleichnamige ‘Planet of the Simius’ EP incl. Radio Edit des Titelsongs + 2 Remixes von Hidden Empire & Dirty Doering:
 

 
 

SET LIST
“Busy/Sirens”
“Logout”
“Heaven All Around Me/Life”

 

www.facebook.com/sabapivot

 

 

Videopremiere: Kati von Schwerin - The Power Above
 
Heute feiert Kati von Schwerins erste Single-Auskopplung ‘The Power Above’ aus dem kommenden zweiten Studioalbum “Inspired By The Riot” (VÖ: 30.11.18) Premiere.

‘The Power Above’ ist der erste Track des Albums, und handelt zur Abwechslung mal nicht von Liebe und Herzschmerz, sondern vielmehr davon, sich von “Negativ-Machern” und “Besserwissern” nicht unterkriegen zu lassen. Die Unruhe, die durch das ewige Rumnörgeln entsteht ist Gift für die kreative Seele, und bedarf der Bekämpfung!

Gut zu sehen im dazugehörigen Video …
 

 

THE POWER ABOVE | LYRICS

Have you ever seen the sun while you kneeled behind a door?
Have you ever loved someone when your heart was weak and poor?
Have you ever found a home when your flame was burning down?
Have you ever said goodbye while the words died in your mouth?

Whatever they say, don’t care
Whatever you do they’ll be there

Oh riot, I’m not here to hide
Oh riot, I will start to try
Oh riot, I am feeling fine
Oh riot, now it’s time to fly

Today you wanna stay in bed cause your soul is black and blue
But there’s no need for looking back cause all you feel is true
You should never give a damn when somebody slows you down
Cause everything you need to fight is the strength to carry on

Whatever they say, don’t care
Whatever you do they’ll be there

Oh riot, I’m not here to hide
Oh riot, I will start to try
Oh riot, I am feeling fine
Oh riot, now it’s time to fly

You know all you do is great
You know all they do is hate
You know all you do is straight
You know all they do is wait

… for the power above

 

 

 

 

 
 

Nach über 18 Monaten jenseits der Bildfläche kehrt der Mercury Prize-Nominierte Loyle Carner heute mit einer brandneuen Single zurück.

Unterstützt vom neuseeländischen Soul-Künstler Jordan Rakei und begleitet von einem Video, das auf eine familiäre, stimmungsvolle Zugfahrt ins Surreale einlädt, veröffentlicht er den neuen Track OTTOLENGHI.

Die neue Single trägt den Namen des Pionierkochs Yotam Ottolenghi, von welchem sie auch lose inspiriert wurde. Der Grundstein für die Entstehung des Songs wurde nämlich gelegt, als Loyle in einer Regionalbahn von einer fremden Familie nach der von ihm gelesenen “Bibel” gefragt wurde – bei dieser handelte es sich aber um das Kochbuch “Jerusalem“ keines geringeren als des eben benannten Kochs. Im Video zum Song, das vom mehrfach ausgezeichneten Oscar Hudson gedreht wurde, bekommt Yotam Ottolenghi deshalb sogar einen subtilen Cameo-Auftritt:
 

 

 

Happy Releaseday: PARCELS veröffentlichen ihr gleichnamiges Debütalbum • full Album stream + 3 Videos
 
Auf ihrem gleichnamigen Debutalbum zelebriert die australische Band PARCELS ein rauschhaftes Amalgam aus Dream Pop, Disco, Soft Rock und French House.

Zwischen Australien und Berlin gelingt der Band der verführerischste Pop der Stunde
und wird dafür ziemlich gefeiert:

“Die blutjungen Australo-Berliner erfinden den Superdupersoft-Pop.”
Musikexpress

“An overnight sensation “
DIY

“Bright, upbeat…bursting with funk”
Mixmag

“Euphoric disco-funk from Down Under by way of the Berlin underground”
NME

“An outrageous sense of energy “
CLASH

 
Ich bin mir noch nicht sicher, ob dieser Hype gerechtfertigt ist.

Hier könnt ihr euch eure eigene Meinung bilden:
 


 
 

Es tut weh, wenn man einen Menschen liebt, der Gefühle für jemand anderen hat – vor allem, wenn dieser andere es nicht ernst meint. Genau davon handelt ‘Stay With Me’, die Debütsingle des rumänischen Newcomers Bastien.

Bastien über den Song:

„Er handelt von einem komplizierten Liebesdreieck, in dem niemand glücklich ist. Es geht darum, eine Entscheidung zu treffen.“

 

 

 

Den Sound von HAERTS beschreibt der Pressetext, als würden HAIM auf Fleetwood Mac treffen. Das trifft es für mich ziemlich auf den Punkt.

Nachzuvollziehen bzw. nachzuhören ist dies auch bei ihrem aktuellen Video zu ‘Matter’ aus ihrem neuen Album NEW COMPASSION, dass das ursprünglich aus München stammende Duo live im ‘Baby’s All Right’ in Brooklyn zeigt:
 

 

 

NIGHTMARES ON WAX veröffentlicht heute sein neues Musikvideo ‘Look up’
und kommt im November mit kompletter Live Band auf Tour:
 

 

Live-Termine:

14.11.2018 Köln – Luxor
15.11.2018 Berlin – Kesselhaus
16.11.2018 Hamburg – Mojo

 

 

Videopremiere: Kiefer - What A Day

Kiefer by Eric Coleman


 
Im Sommer veröffentlichte Kiefer sein Stones-Throw-Debüt „Happysad“ über die kalifornische Indie-Institution und tourte damit gerade auch durch Deutschland.

Nun erscheint das Video zur ersten Single ‘What A Day’, in dem der Pianist und Beatmaker in Slow-Mo durch seine Hood in LA spaziert.
Immer dabei: Penny, die französische Bulldogge, die auch das Albumcover ziert.
 
Videopremiere: Kiefer - What A Day
 
Vom Stones-Throw-Hausfotografen Eric Coleman in Szene gesetzt, passt das Video perfekt zur sommerlichen Atmosphäre des Tracks. Kiefer und seine Freunde, darunter Labelkollege Mndsgn, begeben sich darin auf eine relaxte Fahrt durch LA. Kiefer selbst erklärt die Sorglosigkeit des Songs so:

‘What a Day’ is the first of three songs that make up the driving music chapter of the album. It’s about driving through LA on a beautiful day with no prior obligations. No work, no responsibilities, pure joy.“

 


 

 

Bexby - ZEHN (prod. by Bexby) 10/ZEHN • Video + full album stream
 
Vor kurzem hat mich der Stuttgarter Rapper Bexby angeschrieben und sein Projekt vorgestellt:

Die Reise beginnt:
In den kommenden 2,5 Monaten werde ich insgesamt 11 Musikvideos, 1 pro Woche veröffentlichen.
Am Ende stehen dann die Single ‘4 Wände’ und das Album “ZEHN”.
Es ist wunderschön euch an meiner Seite zu wissen
– euren Support & Liebe schon seit heute morgen zu spüren.
Es wird spannend!
– Bexby

Nun ist die Reise zu Ende und sowohl das 10. Video als auch das gleichnamige Album ZEHN ist draußen.

Das Eregbnis ist ein überzeugendes und abwechslungsreiches Debütalbum im Spannungsfeld von Deutsch-Rap, Trap und Pop.

Das sollte man sich nicht entgehen lassen!
 


 
 

 

 

FLUT - GLOBAL • 3 Videos + full Album stream + Tourdaten

© FLUT


 
GLOBAL heißt das Debütalbum der Band FLUT deshalb, weil es behandelt, was alle jungen Menschen auf der Welt verbindet: Orientierungslosigkeit, Suche, Begierde. Klima-Phänomene werden dabei zu Metaphern jugendlicher Gefühlszustände (Eiszeit, Regen), der Rote Platz zur Bühne einer verbotenen Liebe (Agent 08), das Überschreiten jedweder Grenzen zu einer utopischen Sehnsucht (Kein Land) und die Urbanität selbst zur Metapher für unstillbaren Lebensdurst (Stadt am Draht).

Die fünf Jungs von FLUT haben in ihrer Jugend und Freizeit zuhause in Oberösterreich analoge Filme gedreht und sich dabei in die bunte, aber auch dreckige Ästhetik der 1980er Jahre verliebt. Das spiegelt sich auch in ihrer Musik wider, die sich im Spannungsfeld irgendwo zwischen unterkühltem Synthesizer-Minimalismus und bombastischem Stadionrock bewegt, jedoch ohne Nostalgie, weil sie ganz einfach zu jung sind, um selbst dabei gewesen zu sein.
 

 

 

TOURDATEN

12.10.2018 DE, Wiesbaden @ Schlachthof
13.10.2018 DE, Nürnberg @ Nürnberg.Pop
20.10.2018 AT, Steyr @ röda
25.10.2018 CH, Bern @ Gaskessel
26.10.2018 CH, Schaffhausen @ TapTab
27.10.2018 CH, Aarau @ KIFF
16.11.2018 AT, Lustenau @ Carini Saal
17.11.2018 AT, Linz @ KAPU
23.11.2018 AT, Grieskirchen @ Einfach So Festival
28.11.2018 AT, Wien @ WUK
30.11.2018 AT, Graz @ ppc
01.12.2018 AT, Wolkersdorf @ Outback
21.12.2018 AT, Salzburg @ Rockhouse
22.12.2018 AT, Kremsmünster @ Kulturzentrum w/ Mavi Phoenix

 

 

Cat Power meldet sich mit neuem Album "Wanderer" zurück • 2 Videos + full album stream

Photocredit: Eliot Lee Hazel


 
Chan Marshall aka Cat Power veröffentlicht mit “Wanderer” ihr erstes Album seit sechs Jahren. Das von ihr selbst produzierte Album ist in vielerlei Hinsicht eine Art Quintessenz von Cat Power, mit ihrer klarer Stimme vorne und in der Mitte in einer Reihe von Songs, die bemerkenswert hart und geradlinig sind.

“Die elf Songs auf beschreiben meine Reise bis jetzt. Den Weg, den mein Leben auf dieser Reise genommen hat – von Stadt zu Stadt zu gehen, mit meiner Gitarre, meine Geschichte zu erzählen; mit Ehrfurcht vor den Menschen, die ähnliches Generationen vor mir gemacht haben. Folksänger, Bluessänger und alles dazwischen. Sie waren alle Wanderer, und ich bin froh, unter ihnen zu sein.”

 
Die erste Single ‘Woman’ enthält ein wohldosiertes Lana Del Reay Feature, die zwei Ausnahmekünstlerinnen waren zuletzt auch international gemeinsam auf Tour.
 


 

 

 

J.Lamotta すずめ mit Live-Beatset und Gesang bei "Beats on Road" (Video)
 
Die zweite Folge der vierten “Beats on Road”-Staffel, die diesmal die bei Jakarta Records unter Vertrag stehende Musikerin J.Lamotta すずめ featured, geht mit drei absoluten Premieren an den Start: Erstmalig bringt eine Künstlerin in ihrem Set in der Berliner U-Bahn selbstproduzierte, live performte Beats und Gesang zusammen. J.Lamotta すずめ ist zudem die erste weibliche Musikerin, die bei der beliebten YouTube-Serie zu Gast ist – die sehr männerdominierte Beat- und HipHop-Szene spiegelte sich bisher auch im Line-Up des Formats wieder. Und: Als erster bei “Beats on Road” beteiligter Artist bekam die Musikerin zudem Standing Ovations in der U-Bahn. Ihr Live-Beatset könnt ihr euch ab sofort hier ansehen: