Beiträge

Das Alan Evans Trio hat mit „Elephant Head“ ein episches Instrumentalalbum mit cineastischem Funk, eingängigen Grooves und ansteckenden Melodien veröffentlicht, das in seiner Gesamtheit an einen klassischen Film-Soundtrack erinnert:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

Als hätten sie sich aus den 70er Jahren direkt ins hier und heute katapultiert.

Bruno Mars veröffentlicht heute mit „An Evening With Silk Sonic“ das langerwartete Debütalbum von Silk Sonic, seinem gemeinsamen Projekt mit Anderson .Paak.

Schöner kann man den 70’s Soul nicht feiern. Love it!

Das Album enthält die zuvor veröffentlichten Hits ‚Skate‘ und ‚Leave The Door Open‘, mit dem Silk Sonic im Frühjahr direkt nach ihrer Gründung Platz 1 der amerikanischen Billboard Single-Charts erobert hatten und in der Folge u.a. als „Best Group“ bei den BET Awards 2021 ausgezeichnet wurden.

Bruno Mars und Anderson .Paak kennen und schätzen sich, seit .Paak 2017 Teil der Europatour zu Bruno Mars´ letztem Album „24K Magic“ war.
Bei einer nächtlichen Jamsession während der Tour stimmte die Chemie sofort.
Kurz bevor die Welt in Quarantäne ging, rief Bruno bei Anderson an:
„Erinnerst du dich an die Idee, die wir damals hatten? Let´s do it.“

Aus einer Studiosession wurde eine monatelange Zusammenarbeit, aus der im März 2021 dann das Feel-Good Duo Silk Sonic hervorging.
Die Frage der Namensfindung war übrigens durch niemand Geringeren als den legendären Bootsy Collins beantwortet. Er hob den Namen Silk Sonic aus der Taufe und wo er schon einmal dabei war, ist er auch gleich als „Special Guest Host“ bei „An Evening With Silk Sonic“ involviert.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Als Inspirationsquelle für sein neues Album nennt Curtis Harding seine Mutter, die im Kindesalter zu ihm sagte: „Gib mir meine Blumen, solange ich noch hier bin“. Es war ein Satz, der dem talentierten Sänger und Multiinstrumentalisten über die Jahre im Gedächtnis blieb, eine Erinnerung daran, seine Liebe und Wertschätzung für die Menschen zu zeigen, die ihm wichtig sind, bevor es zu spät ist.

„Das ist es, was dieses Album ausmacht. Ich schenke der Welt meine Blumen, jedem, der hören muss, was diese Lieder jetzt zu sagen haben.“

 
„If Words Were Flowers“, das in den letzten zwei turbulenten Jahren geschrieben und aufgenommen wurde, ist ein lebendiger Strauß, der ebenso vielfältig wie schillernd ist. Die Songs, die auf Vintage Soul, R’n’B, HipHop, Garage Rock und Psychedelia zurückgreifen, sind roh und düster, angetrieben von luftigen Grooves, druckvollen Bläsern und einer Produktion von Harding und seinem Mitarbeiter Sam Cohen (Kevin Morby, Benjamin Booker).

„Nina Simone sagte, es sei die Aufgabe eines Künstlers, die Zeit zu reflektieren. Ich denke, es ist wichtig, im Moment zu leben. Wenn man das tut und ehrlich und verletzlich ist, kann man die Menschen erreichen, die erreicht werden müssen.“

 
Und das hört sich dann so an:
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden