Cover artworks by Joni Belaruski

THE GREAT MALARKEY überzeugen auf ihrem zweiten Album „Doghouse“ mit einem fulminanten Mix aus Indie, Pop, Punk, Blues, Folk und Balkan-Brass // full Album stream

Die achtköpfige Londoner Formation THE GREAT MALARKEY widmet sich bereits seit einigen Jahren mit stetig wachsendem Erfolg ihren Indie- / World-Crossover-Klängen und legt nun mit ‘Doghouse’  ihr mittlerweile zweites Album vor.

Ursprünglich beeinflusst und inspiriert von Kollegen wie TOM WAITS, THE POGUES, BEIRUT, FANFARE CIOCARLIA, MANU CHAO oder THE DEAD BROTHERS, bewegt sich die für ihre furiosen Liveshows bekannte achtköpfige Band dabei höchst inspiriert und stilsicher im spannenden Grenzbereich zwischen Indie, Pop, Punk, Blues, Folk und Balkan-Brass.

Check it out:

 

 
 
 

Uwe

aka SOULGURU // straight outta Coburg (Oberfranken) // wohnhaft in der Nähe von Stuttgart // Jahrgang 61 // musikbegeistert seit früher Kindheit // hauptberuflich in leitender Stellung als Logistiker tätig // Vater von 2 Söhnen // Musik-Blogger seit 2009

Kommentar verfassen