Videotipp: Everlast - The Culling

Photo by Estevan Oriol

Everlast, Whitey Ford oder Erik Francis Schrody. Das wirklich Bemerkenswerte an der Karriere der Singer/Songwriter-/Rap-Legende ist, wie oft er es schaffte, sich neu zu erfinden. Von seinem Solo-Debütalbum „Forever Everlasting“, unter der Schirmherrschaft von Ice-Ts Rhyme Syndicate, zum „Jump Around“-Erfolg mit House Of Pain, dem mehrfach Platin-prämierten Soloalbum „Whitey Ford Sings the Blues“ (seiner Genre-übergreifenden Hit-Single „What It’s Like“) und seinem Beitrag zu Carlos Santanas „Supernatural“-Album („Put Your Lights On“) – Everlast hat so ziemlich allen Neinsagern getrotzt.

Everlasts neuestes Album „Whitey Ford´s House Of Pain“, das wieder über sein eigenes Martyr-Inc Label erscheint, ist sein siebtes Solo-Studioalbum und erscheint am 07.09.2018.

Der apokalyptische Rap der ersten Single ‘The Culling’, die er in einer Reihe mit seinen Standout-Songs wie „Black Jesus“ sieht, umreißt eine furchterregende Utopie, in der er mit lügenden Politikern abrechnet und vor der Bedrohung unserer freiheitlichen Ordnung warnt:
„Living on your knees is much worse than dying“ .
 

 
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere