Er stammte aus der New Yorker Punk-Szene der späten Siebziger, wurde dann aber zum Latin-Pionier und großen Schmerzensmann der amerikanischen Soulmusik: Willy DeVille ist im Alter von 58 Jahren an Krebs gestorben.
weiterlesen: http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,641172,00.html

Hier sein wundervoller Latin-Titel ‘Demasiado Corazon’ in der Live-Version:

nachzuhören auf diesem sehr empfehlenswerten Live-Album, auf dem er u.a. mit Tito Puente zusammenspielt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-de.amazon.de zu laden.

Inhalt laden

Biographie: http://de.wikipedia.org/wiki/Willy_DeVille

Interview von 2008: http://schallplattenmann.de/a116673-Interview-mit-Willy-DeVille.htm

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere