Beiträge

 

 

GRAMMY Award-Gewinnerin Estelle flirtet auf ihrem neuen Album “Lovers Rock” heftig mit Reggae und Dancehall • full Album stream + Video

Vor knapp 10 Jahren wurde sie ihrem Hit «American Boy» feat. Kanye West bekannt.

Nun besinnt sich Estelle auf ihre afrokaribischen Wurzeln und hat mit «Lovers Rock» ein erwachsenes, karibisches Pop-Album mit großem Reggae-Appeal veröffentlicht.

Geholfen haben ihr eine ganze Reihe von Gastsängern und Top-Acts der Dancehall/Reggae-Szene (Kranium, Chronixx, Konshens, Tarrus Riley, HoodCelebrityy) sowie Artists des zeitgenössischen R’n’B- und Afrobeat-Szene (Luke James, Maleek Berry, Nick & Navy).

Hier ist das Ergebnis:
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungstipp: Jugglerz, Keep It Real & Fabi Benz present NEVA SOBER - die neue Dancehall Party in Stuttgart!
 
NEVA SOBER ist die neue Dancehall Party in Stuttgart!

Die Jugglerz, Keep it Real Crew & Fabi Benz werden abwechselnd jeden zweiten Freitag des Monats das Freund & Kupferstecher mit Dancehall, Afrobeat, Reggae, Trap und Bass bespielen.

Das Opening ist am kommenden Freitag, 14. September 2018
www.facebook.com/events/2152123681496576

 

Veranstaltungstipp: Jugglerz, Keep It Real & Fabi Benz present NEVA SOBER - die neue Dancehall Party in Stuttgart!

 

 

Cornell Campbell – Deep Jahi – Foxy Brown – Etana – I Octane – Tarrus Riley – Richie Spice – Baze UK – Koffee – Protoje – Chronixx – AlBorosie – Busy Signal – Javada – Capital D – Gyptian – Demarco – Bugle – Fyakin – Freddie McGregor – Assassin – Romain Virgo – Randy Valentine – I Wayne – Capleton – Beenie Man – Sizzla – Little Hero …

 

 

#GRC - Global Reggae Charts – Issue #16 - September 2018 - jetzt mit kostenlosem Mixtape!

Ausgabe #16 des Global Reggae Charts Magazins ist da!

Dieses Mal mit der Künstlerin des Monats Reemah und dem aktuellen kostenlosen Mixtape:
 


 
 
Die Charts sind online zu finden auf www.globalreggaecharts.com.
Dort können sich interessiere Voter auch registrieren.
 
 
 
In der Global Reggae Charts Spotify Playlist gibt es monatlich die Top 20 Singles auf die Ohren:
 

 
 

REGGAE ROAST PODCAST VOLUME 39: Adam Prescott's Rocksteady Roast + RR Crew Showcase hosted by Earl Gateshead

 

 

Tracklist

Pioneers – I’m Moving On 1966
Cool Sticky – Train To Soulsville 1967
Don Drummond & Skatalites – Heavenless 1968
Shorty The President – Don’t Skulk School 1976
Johnny Osbourne – Unity 1979
Mighty Two – Hully Gully Rock 1979
Jah Thomas – Friday Night Jamboree 1980
Icho Candy – Captain Selassie I 1981
Johnny Osbourne – Murderer 1981
Michael Maggoty – Last December 1981
Sugar Minott – Dancehall Style 1981

 

 

 

Tracklist

Gwarn Go Bathe – Mr Benn & Parly B
Drop It (Aries & Kelvin 373 remix) – Reggae Roast ft Ward 21
Are You Ready – Spragga Benz ft General Levy
Everybody Riot – Icicle ft Skittles
Proud (Enei remix) – Sam Binga ft Rider Shafique & Tifannie Malvo
Badboy Business – Shy FX ft Kate Stewart & Mr Williamz
Gasworks – Comma
System Is A Fraud – Joe Burn
Change – Agent Sasco ft Kabaka Pyramid, Spragga Benz & Stonebwoy)
Booty Wine – DJ Madd
Shots – Aaee
Up Wid It – Orange Hill ft Mr Vegas
Warriors – Origin One ft Zongo Brigade
Bad Chune – Diggy Ustle
We Nuh Tek Talk – Numa Crew ft Killa’s Army
Sweet Like Chocolate – Hollie Cook

 

 

 

Happy Releaseday: SASCO - #HopeRiver | 4 Videos + full Album streamEr hat das bissigste Organ Jamaikas, galt zuletzt (noch unter dem Namen Assassin) als Go-To-Guy für prophetische Pathois-Parts und lieh bereits Kanye West („I’m In It“), Kendrick Lamar („The Blacker The Berry“), Royce Da 5’9“ und Pusha T („Summer On Lock“) sein Bariton für historische Bridges. Jetzt nennt er sich Agent Sasco, das vielleicht größte Talent seiner Dancehall-Generation, einfach nur noch Sasco und veröffentlicht das wichtigste Album seiner Karriere.

Vor wenigen Wochen legte Sasco einen der denkwürdigsten Auftritte beim Reggae Sumfest hin, dem größten Musikfestival Jamaikas. Es war ein Abriss aus über 17 Karrierejahren, der in der Performance von „Winning Right Now“ mündete – seinem bis dato größten Solo-Hit und der ersten Single zum neuen Album „Hope River“. Musik als Quelle für Optimismus und Hoffnung ist eines der zentralen Motive seines vierten Langspielers, der im neu eingerichteten Homestudio entstand und über sein eigenes Diamond Studios Label erscheint.

Wie das Albumcover bereits andeutet – es zeigt den zehnjährigen Sasco auf einem Schulfoto – erzählt „Hope River“ Sascos Lebensgeschichte. Als Jeffrey Campbell in den frühen Achtzigern geboren, benennt er sich nach dem Fluss, der durch sein Heimatdorf fließt. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, stellt der Hope River einen besonders integralen Teil des Lebens der Community von Kintyre in Kingston dar. Man wäscht, trinkt, fischt aus dem Fluss und muss, wann immer man das Tal verlassen will, das Wasser überqueren. Die Dorfbewohner verbinden mit dem Fluss Hoffnung – und die will Sasco mit dem Album verbreiten.

Unterstützt wird er darauf von seinem Mentor, dem Dancehall-Veteranen Spragga Benz, dem ghanaischen Afrobeat-Künstler Stonebwoy, der kanadischen Rap-Legende Kardinal Offishal, der ihm damals das Kendrick Lamar-Feature vermittelte und seinem Landsmann Wayne Marshall, ein früher Förderer von Sasco. Einer seiner wichtigsten Einflüsse und Freunde, der noch inhaftierte Buju Banton, kommt auch zu Wort: In einem Interviewausschnitt, den Sasco für ein Interlude verwendet, spricht der über seinen damaligen Schützling Assasin: „He has a great future, a lot of potential, he just has to master certain things and it will come with the passage of time.“ Dieses Zeit dürfte mit „Hope River“ nun endlich gekommen sein.

 


#HopeRiver
 

 

 

 

Tracklist

1 -INTRO
2 – DUANE STEPHENS – AUGUST TOWN
3 – LUCIANO – JAH LIVE
4 – LITTLE HERO – ITS ONLY GOD
5 – GEORGE NOOKS – BRIDGE OVER WATER
6 – TERRY LINEN – YOU SAVE ME
7 – SIZZLA – BLESS UP
8 – GENTLE MAN – SO FAR AWAY
9 – SIZZLA – WOMAN I NEED YOU
10 – SIZZLA – GIVE ME A TRY
11 – TARUS RILEY – GOT IT GOING ON
12 -TARRUS RILEY – GROOVY LITTLE THING
13 – DUANE STEPHENSON – COTTAGE IN NIGRIL
14 – SIZZLA – JUST ONE OF THOSE DAYS
15 – SIZZLA – SIMPLICITY
16 – LUCIANO – SWEEP OVER MY SOUL
17 – SIZZLA – BABYLON AH LISTEN
18 – CAPLETON – STAND TALL
19 – DUANE STEPHENS – GHETTO PAIN
20 – NATTY KING – NO GUNS TO TOWN
21 – BUJU BANTON – MR. 9MM
22 – BUSH MAN – ARMS OF A WOMAN
23 – NORRIS MAN – MOMENT YOU FEELING RIGHT
24 – GREGORY ISAACS & LOUI CULTRE – TUNE IN
25 – WARRIOR KING – NEVER GO WHERE PAGONS GO
26 – SIZZLA – MASH DEM DOWN
27 – WARRIOR KING – CAN’T GET ME DOWN
28 – INNER CIRCLE FT CHRONIXX & JACOB MILLER – NEWS CARRY DREAD
29 – LADY ANN – INFORMER
30 – AGENT SASCO – MIX UP
31 – RSNY – MEK WI BLAZE IT UP
32 – JIGSY KING – GIVE ME THE WEED
33 – BUJU BANTON – GOD OF MY SALVATION
34 – BUJU BANTON – WANNA BE LOVE
35 – GARNETT SILK – LION HEART
36 – BUJU BANTON – MASSA GOD WORLD
37 – LITTLE JOHN – ALL OVER ME
38 – BUJU BANTON – LOVE SPONGE
39 – TERROR FABULOUS – JAH WORKS
40 – JAH CURE – SUNNY DAYS
41 – CHEZIDEK – FREE THE TREES
42 – MARLON ASH – GANJA PLANTER
43 – COLLIE BUDDZ – COME AROUND
44 – CHUCK FENDA – ALL ABOUT DA WEED
45 – SIZZLA – GIVE JAH THANKS
46 – RICHIE SPICE – YOUTH ARE COLD
47 – SIZZLA & JAH CURE – KING IN THIS JUNGLE
48 – SIZZLA – FOR YOU
49 – RICHIE SPICE – MARIJUANA
50 – CHUCK FENDA – I SWEAR
51 – HERO – INNA DI GHETTO
52 – PERFECT – ALL I’VE GOT
53 – MIKEY LEE & DR. KEX – FEEL LIKE CRYING
54 – RICHIE SPICE – THAT GHETTO GIRL
55 – BASCOME X – LONELY
56 – I WAYNE – LIVING IN LOVE
57 – CAPLETON – THAT DAY WILL COME
58 – SIZZLA – HOLDING FIRM
59 – ANTHONY B – RAID DI BARN

 


free download
 

 

BASSCAST #51 by Dubby T. & Hazel Dub | free download

Tracklist

01 Tapper Zukie – Tapper Zukie In Dub [Stars]
02 Prince Jazzbo – Croaking Lizzard [Upsetter]
03 Lee Perry & The Upsetters – Disco Devil Version [Upsetter]
04 Errol Holt – Fly Yu Dread [Original]
05 Dillinger – Brace A Bwoy [Rockers]
06 Augustus Pablo – A.P Special [Rockers]
07 Toyan – African Thing [Greensleeves]
08 Papa Michigan & Smiley – Natty Heng On In Deh [Greensleeves]
09 Yellowman & Fathead – Water Rock [Greensleeves]
10 Massive Dread – Mutual Inspiration [Gorgon Records]
11 Clint Eastwood – Follow Fashion + Version [Freedom Sounds]
12 Barry Brown – Natty Dread Nah Run [Hot Milk]
13 Frankie Paul – That Love + Version[Channel One]
14 Nuthead Irie – Tenement Yard + Version [Park Heights]
15 Fat Man – Line Up Version [Waterhouse]
16 Papa Levi – My God My King [Taxi]
17 Anthony Red Rose – Fever [Firehouse]
18 Sammy Levi – Come Off The Road [Gold Shop]
19 Prince Jazzbo – Replay Version [Ujama]
20 Twinkle Brothers – Faith Can Move Mountain Version [Twinkle Records]

 

 

 

Riddim Magazine Dubplate Mix 2018 by Sentinel Sound