Videopremiere: Odeville - 8mm

Credits: Aileen Hoeltke

Odeville zitieren in ihrer zweiten Single ‚8mm‘ den einst romantischen Moment des Filmens und Fotografierens.

Zusammen mit dem Regisseur Nikolas Gacek aus Hannover und der Hilfe ihrer Fans haben sie eines der schönsten One-Shot Musikvideos des Jahres produziert. Zwischen Projektionen, Lichtern und Farben wandert die Kamera durch einer 40 Meter lange Halle und fängt die liebevoll kreierte Situation mit den über sechzig Darstellern, bestehend aus Fans, Freunden und Familie, ein:
 

 

 

DENA - If It’s Written • full Album stream + 2 Videos + Tourdaten

Photocredit: Sander Houtkruijer


 
„Wenn es in den Sternen steht“, lautet ein bulgarisches Sprichwort und wurde zum Titel von DENAs zweiten Album „If It’s Written“.

„Der Spruch bezeichnet das Vertrauen und den Glauben an universelle Verbindungen – daran, dass sich am Ende schon irgendwie alles fügt.“

 
„If It’s Written“ feiert Individualität und Unabhängigkeit, denn zum ersten Mal hat die bulgarische, in Berlin lebenden Sängerin Denitza Todorovaden aka DENA den Großteil der Tracks selber produziert.

„Für mich war das ein entscheidender Fortschritt. Es war eine lange Reise vom Schreiben des ersten Tracks bis hierhin“

 
Es dauerte zwei verschiedene Albumversionen und vier Mixes, doch jetzt schließt sich der Kreis und „If It’s Written“ geht raus in die Welt und kann hier angehört werden:

 

 

 
DENA Tour 2018

22/09/2018 Amsterdam, De Nieuwe Anita
25/09/2018 Copenhagen, Hotel Cecil
27/09/2018 Prague, Meet Factory
28/09/2018 Vienna Waves Festival
29/09/2018 Slovenia, Maribor, STOLP 3
30/09/2018 Budapest, A38 Ship
09/10/2018 Paris, Espace B.
10/10/2018 Antwerp, Trix Bar
12/10/2018 Berlin, Funkhaus Berlin
13/10/2018 Nürnberg Pop , Hinz x Kunz
18/10/2018 London, Old BLue Last
20/10/2018 Bristol, Simple Things Festival

 

 

LITTLE SIMZ meldet sich mit neuer Single 'Offence' zurück! (Lyric-Video)

Photocredit: Jack Bridgland

Sie ist Kritikerliebling, wurde mit Awards überschüttet und steht für ein neues feministisches Selbstbewusstsein in der Szene.

Nach zwei gefeierten Soloalben, veröffentlicht die Nord-Londonerin Simbi Ajikawo aka 
LITTLE SIMZ mit ‚Offence‘ ein neues Lebenszeichen.

„Super excited to share my brand-new music with the world, it´s been a minute. ‚Offence‘ for me feels like the right way to kick start it, can’t wait to share more”.
LITTLE SIMZ

 


 
Lyrics:

Me Again

Allow me to pick up where I left off
The biggest phenomenon and I’m Picasso with the pen

N***s always talk shit until I hit them with the realness
Figured I should say sum’ but you don’t wanna hear me vent

You can talk bad all day long I will never be impressed
Dunno what I did to make you feel that you be earnin’ my respect

You do not scare me no you are not a threat
Anyone that want it they can get it in a flash no sweat

If you’re gonna talk on my name least say it with your chest
Got my team on deck taking out all pawns and my night got your queen in check… mate

Don’t get touchy don’t be getting in your feelin’s
All I do is kill shit, shit even when I’m chillin’

I’m Jay-Z on a bad day, Shakespeare on my worst days
Never been a punk, trust you can get it in the worst way
Fuck it lemme get a birthday cake and it ain’t even my birthday
Cos when I switch, then they wanna say that I’m a bitch

You’re not listening
You’re not listening
I said it with my chest and I don’t care who I offend uh huh haaa

Came through swinging out the gate on a mad one no fucks
Steppin’ to the kid tryna bring it I promise you’ll have no luck

You sold out for a quick buzz and honey you got no love
No less than what I know that I’m worth and I won’t budge

In and out of doorways juggin juggin through the broadway
Anthony where would I be now I went and done it your way?

I been exhausted man I think I need a tour break
Might take a trip to the Philippines with my Spanish boy Jorge

Holla my plug like “I’m back in town and I need a ounce gimme more flavs”
Take Mum ona spree like get anything you want this is your day J

I followed the rabbit got a couple carrots I know that I got bad habits
Tryna find the balance I’m in the store like “I wanna have it I gotta have it”!

You are not the toughest or baddest my pen is the maddest
I’ve probably ended careers and it’s never out of malice!

Gas level ain’t even on 10 and still they can’t manage

They think I’m a shy one, like “nah Simz won’t flip”
But when I switch, then they wanna say that I’m a bitch

I said it with my chest and I don’t care who I offend uh huh haaa
I said it with my chest and I don’t care who I offend uh huh haaa

 

 

 

 

Videotipp: sneak peek @ Album 2 “Music’s In Everything” by Tahirah Memory

Ihr Debütalbum PRIDE gehörte für mich 2015 zu den SOULGURU Alben des Jahres – ein wundervolles Werk zwischen Soul und Jazz.

Jetzt hat Tahirah Memory mit einem Song über ihren Vater einen Vorgeschmack auf ihr zweites Album “Music’s In Everything“ geliefert.

I wrote this song because one of the most beautiful things my dad ever told me, was that music is simply in every single thing. He has passed away, and I hold on to it, and I look for it in all of the pieces of my life.
Enjoy!
Tahirah Memory

 


 

Tahirah Memory versucht “Music’s In Everything” über Crowdfunding zu finanzieren.

Wem der Song gefällt, kann Tahirah und ihren Traum vom zweiten Album hier unterstützen:

Videotipp: sneak peek @ Album 2 “Music’s In Everything” by Tahirah Memory

www.facebook.com/tahirahmemorymusic


 
Ich habe das Projekt bereits unterstützt und freu mich tierisch auf das Album :)
 

 

Jowee Omicil möchte mit "Love Matters!" den Jazz wieder populär machen • full Album stream
 
Der in Montreal als Sohn haitianischer Eltern geborene Multi-Instrumentalist Jowee Omicil bringt eine afro-haitianische Perspektive in den Jazz. Omicil spielt Saxofon, Flöte, Klarinette und Harmonika.

Sein zweites Album „Love Matters!“ auf dem Label JazzVillage lebt von der Freiheit des Jazz, der Spiritualität des Gospel und dem Groove des Soul. Er macht eine Musik für Körper und Geist, in der darüber hinaus HipHop sowie Folklore vorkommen und natürlich Einflüsse von Jazzgrößen, wie Charlie Parker, Ornette Coleman oder Wayne Shorter.

Jowee Omicils Devise lautet: Jazz möge wieder populär werden.

Ob ihm das mit „Love Matters!“ gelingt, könnt ihr hier nachhören:

 

 

 

Videopremiere: Schraubenyeti - heute. gestern.

Am 12.10.18 erscheint das Schraubenyeti & das Mammut Album „heute. gestern.“ und heute feiert der titelgebende Track seine offizielle Videopremiere.

Der Schraubenyeti beschreibt in seiner neuesten Single ‚heute. gestern.‘ die Momente im Leben, in denen sich alles verändern kann. Bis hin zu dem Tag, an dem eine neue Generation die alte ablöst.

Im offiziellen Musikvideo geht der Schraubenyeti dabei so weit, seinen Opa den Generationswandel darstellen zu lassen. Auch vorm restlosen Abschneiden seines langen Yeti Bartes schreckt er nicht zurück. Für das eine Bild, die eine Einstellung, in der klar wird – irgendwann sind wir auch mal so alt.
 


 
 

Die Indiepop-Band Leoniden aus Kiel kündigen mit der dritten Single ‚Alone‘ ihr neues Album „Again“ (VÖ 26. Oktober 2018) an.

‚Alone‘ ist extrem funky und tanzbar, was auch das dazugehörige Video beweist:
 

 
„Kids will unite“ – Tour 2018/19
Tickets: http://bit.ly/leoniden_live

01.11.2018. Bremen, Tower (Ausverkauft)
02.11.2018 Göttingen, Musa
03.11.2018. Münster, Gleis 22 (Ausverkauft)
07.11.2018 Hamburg, Knust (Ausverkauft)
08.11.2018 Berlin, Lido (Ausverkauft)
09.11.2018 Leipzig, Naumanns (Ausverkauft)
10.11.2018 Chemnitz, Atomino
12.11.2018 Wien (AT), B72
14.11.2018 Graz (AT), Forum Stadtpark
15.11.2018 Salzburg (AT), Rockhouse
16.11.2018 Linz (AT), Posthof
17.11.2018 Lustenau (AT), Carinisaal
20.11.2018 Augsburg, Kantine
21.11.2018 Zürich (CH), Exil
22.11.2018 Bern (CH), Rössli
24.11.2018 Freiburg, ArTik
25.11.2018 Heidelberg, Halle 02 Club
27.11.2018 Stuttgart, ClubCann
28.11.2018 Luxemburg (LU), Rotondes
29.11.2018 Wiesbaden, Schlachthof

04.12.2018 Aachen, Musikbunker
05.12.2018 Köln, Gebäude 9 (Ausverkauft)
06.12.2018 Oberhausen, Druckluft
07.12.2018 Hannover, Musikzentrum
08.12.2018 Rostock, Peter Weiss Haus
14.12.2018 Kiel, Max (Hochverlegt aus der Pumpe)

05.02.2019 Köln, Gloria
06.02.2019 Koblenz, Circus Maximus
07.02.2019 Saarbrücken, Kleiner Klub
08.02.2019 Tübingen, Sudhaus
09.02.2019 Offenbach, Hafen 2
11.02.2019 Würzburg, Cairo
14.02.2019 Berlin, SO36
15.02.2019 Leipzig, Conne Island
16.02.2019 Dresden, Beatpol
20.02.2019 Regensburg, Alte Mälzerei
21.02.2019 Ulm, Cabaret Eden
22.02.2019 Innsbruck (AT), PMK
26.02.2019 Konstanz, Kulturladen
27.02.2019 Baden (CH), Werk
28.02.2019 Basel (CH), Sommercasino

01.03.2019 Karlsruhe, Substage
02.03.2019 Jena, Kassablanca
05.03.2019 Dortmund, FZW
06.03.2019 Oldenburg, Amadeus
07.03.2019 Bielefeld, Forum
08.03.2019 Hamburg, Uebel &Gefährlich

 

 

Bexby feat. Yan - Auf halbem Weg (prod. by Bexby) 6/ZEHN [Video]

Vor kurzem hat mich der Stuttgarter Rapper Bexby angeschrieben und sein Projekt vorgestellt:

Die Reise beginnt:
In den kommenden 2,5 Monaten werde ich insgesamt 11 Musikvideos, 1 pro Woche veröffentlichen.
Am Ende stehen dann die Single ‚4 Wände‘ und das Album „ZEHN“.
Es ist wunderschön euch an meiner Seite zu wissen
– euren Support & Liebe schon seit heute morgen zu spüren.
Es wird spannend!
– Bexby

 
SOULGURU wird Bexby auf seiner Reise begleiten und alle Musikvideos veröffentlichen.

Hier ist das Video 6/ZEHN ‚Auf halbem Weg‘ feat. Jonesy:
 

 

 

🎥 Videopremiere: Jeremy Loops - Gold | + neue Deutschland Tour Januar 2019

photocredit:. Taahir Matthews


 
Hier ist das neue Video von Jeremy Loops: ‚Gold‘, der erste Opening-Track auf seinem aktuellen Longplayer „Critical As Water“.

Jeremy sagt zum Song:

„Gold is first and foremost a love song, but more than that it’s about finding meaning and purpose you’ve previously struggled to attain. It’s really a song of hope that if you continue to work at that which your heart desires with an honest and open attitude, one day eventually those desires will be realised.“

 


🎥: Rob Smith
 

Im Januar kommt Loops erneut für eine Tour nach Deutschland:

21.01.2019 Köln – Live Music Hall
23.01.2019 Dortmund – FZW
25.01.2019 München – Tonhalle
28.01.2019 Stuttgart – LKA Longhorn
29.01.2019 Wiesbaden – Schlachthof
30.01.2019 Berlin – Huxleys

 

 

GHETTS – Ghetto Gospel: The New Testament • full Album stream + Video • #GIIG

GHETTS machte sich mit dem Aufkommen der ersten Grime-Welle in England einen Namen. Durch stetiges Schaffen erarbeitete sich der aus East London stammende Rapper den bis heute ungebrochenen Respekt anderer Künstler. Dank einer treuen Fanbase konnte er sich einen festen Platz in der englischen Musiklandschaft sichern. Das Vertrauen auf sein Talent und seine Kreativität ermöglichte es ihm eine von Trends unabhängige Laufbahn einzuschlagen.

Mit „Ghetto Gospel: The New Testament“ erschien nun sein bislang persönlichstes Album. Einerseits hat es nichts von der Dunkelheit und dem Wettbewerbsgedanken des Grassroots-Grime verloren, besticht gleichzeitig aber durch Komplexität, Raffinesse und Weisheit. Das Album ist visuell wie auch lyrisch eine Interpretation von Ghetts´ Leben, seiner Geschichte und unserer heutigen Zeit. Es handelt von Themen wie Gleichberechtigung, weiblicher Ermächtigung, Krebs, Kriminalität und Vaterschaft.
 


#GIIG

 

 

Summer isn’t over yet. United Music still has some heat for you with its biggest collaboration yet. Hallex M has put together a soul dream team including the legendary British Neo Soul singer Omar and up and coming New York singer Darien Dean and Saycon Sengbloh for that feminine touch. Get ready to wind your waist, Straight Up!
Hallex M

 

 

 

Happy Releaseday: Bob Moses - Battle Lines • full Album stream

Photocredit: Zackery Michael

„Battle Lines“ ist das zweite Album von Tom Howie und Jimmy Vallance aka Bob Moses aus Vancouver. Es folgt dem Debütalbum „Days Gone By“, das Ende 2015 veröffentlicht wurde und zu einem Auftritt in der Ellen DeGeneres Show, zwei Nominierungen bei den Junos und den Grammys (und einem Grammy-Sieg) und einem Top 15 US Alternative Radio-Hit mit der Single ‚Tearing Me Up‘ führte.

„Battle Lines“ baut natürlich auf dem Vorgänger auf, verstärkt aber den Groove und bewegt sich geschmackvoll zwischen Underground-Dancfloor, Electronic und Rock und Pop.

Check it out:
 


 
 

Videopremiere: DEATH MACHINE - Isle of Mine | + Tourdaten

pics by Jess Bang


 
Die Musik von Death Machine aus Dänemark ist eine Mischung aus traditionellem Folk, akustischen Elementen und alten Synthesizern, die dann doch den Ton angeben. Wesentliche musikalische Einflüsse sind zum Beispiel Neil Yoga, Bon Iver oder auch der Blade Runner Soundtrack von Vangelis.

Zur Zeit arbeiten Death Machine an ihrem dritten, im Herbst erscheinenden Album, hier ist das Video zur ersten Single ‚Isle of Mine‘:
 

 

Tourdaten:
Mi 21.11. Galao | Stuttgart (DE)
Do 22.11. Mokka | Thun (CH)
Fr 23.11. La Parenthese | Nyon (CH)
So 25.11. Hafen 2 | Offenbach (DE)
Di 27.11. Barkett | Berlin (DE)
Mi 28.11. Lindenbrauerei | Unna (DE)
Do 29.11. Zauberberg | Passau (DE)
Fr 30.11. Haus der Musik | Wien (AT)
Sa 01.12. Anziehbar | Dornbirn (AT)
So 02.12. NRKV | Ravensburg (DE)
Mo 03.12 Academy | Salzburg (AT)
Di 04.12. Kulturclub Schon Schön | Mainz (DE)
Mi 05.12. Q | Marburg (DE)
Do 06.12 NBL | Leipzig (DE)
Fr 07.12. Aaltra | Chemnitz (DE)

 

 

Happy Releaseday: Hamburger Funkband Uebertribe veröffentlicht ihr Debütalbum "Brand New U" • Video + full Album stream

www.facebook.com/UebertribeFunk


 
Die Hamburger Funkband Uebertribe hat heute ihr Debütalbum „Brand New U“ veröffentlicht, nachdem sie sich seit ihrer Gründung 2011 als konsistenter Live-Act in der Funkszene etablierte.

Hier ist das Ergebnis:
 

 

 

Happy Releaseday: Jan Weis - Reason, Sinking & Remain • full Album stream + 3 Videos
 
Der Singer/Songwriter Jan Weis aus Saarbrücken spielt schon seit jeher Konzerte in Pubs und Kneipen, auf Hochzeits- und Trauerfeiern, manchmal auf der Straße.

Es wäre ein leichtes, meine Musik als Soul mit Folkeinflüssen zu bezeichnen, dennoch fühlt es sich an, als seien es Countrysongs mit dem Geist des Soul.
– Jan Weis

 
Heute nun veröffentlicht er sein Debütalbum „Reason, Sinking & Remain“.

Zunächst geht es um die Macht des Verstandes. Das ist „reason“. Es geht darum, wie diese Macht des Verstandes über dem Bauchgefühl steht. Das steht auch immer wieder für Angst, Angst vor dem Ungewissen. Man versucht immer alles rational zu erklären und „verdenkt“ so vieles.
„Sinking“, da geht’s um Untergang. Der Song, der das ganz gut beschreibt ist „Revelation“. Es geht in dem Song darum, dass jeder im Leben ja mal einen Abstieg macht und dann etwas ganz Unvorhersehbares passiert, was einem die Möglichkeit gibt, wieder hoch zu kommen.
„Remain“ da geht es um Beständigkeit oder Weiterbestehen.
Ich habe in eine Richtung geschrieben und dann hat das allen einen Geist von Konzept bekommen. Ohne, dass ich es wollte. Ich habe aber gemerkt, dass es bei allen Songs darum geht, dass man das Schicksal in die Hand nehmen soll und nach vorne schauen soll. Ich wollte eigentlich kein Konzeptalbum schreiben, das hat sich so ergeben.
– Jan Weis im Sofa Sounds Interview

 
Hier ist nun das Ergebnis:
 

 

 

Happy Releaseday: ROLA veröffentlicht ihr Debütalbum "12:12" • 5 Videos + full album stream
 
Die Frankfurter Sängerin ROLA veröffentlicht heute ihr Debütalbum 12:12 mit deutschsprachigem R’n’B.

SOULGURU wünscht Happy Releaseday und präsentiert die dazugehörigen 5 Videos
und das Album im full Stream:
 

 

 

Happy Releaseday: Novalima - Ch'usay • Video + full Album stream

Photo by Max


 
Novalima aus Peru mischen afro-peruanische Rhythmen mit elektronischen Klängen und feiern dieses Jahr bereits ihr 15jähriges Jubiläum.

Passend hierzu veröffentlichen sie heute ihr neues Album „Ch’usay“ und das Video des Titeltracks, das Dubklänge, Panflöten und psychedelische Gesänge der andischen Sängerin Sylvia Falcon vereint.

Nice!