Beiträge

Erisy Watt - Never Know (Live at Hallowed Halls) [Video] + Tourdaten

Die US-amerikanische Folk-Soul-Künstlerin Erisy Watt kommt mit neuer Single ‘Never Know’ im November und Dezember nach Europa:
 

 

 

Tourdaten:

NOV 22 HOUSE SHOW – BERN, CH
NOV 23 SONIC – ERDING, DE
NOV 24 SCHALANDER – MAINTAL, DE
NOV 25 HAFEN 2 – OFFENBACH, DE
NOV 26 WEINLÄNDER – WIESBADEN, DE
NOV 27 GREEN ISLAND PUB – ZEITZ, DE
NOV 28 FIFFLERS Pub – BONN, DE
NOV 29 GRÜNER BAUM – OTTERSWEIER, DE
NOV 30 KULTURHAUS CASERNE – FRIEDRICHSHAFEN, DE
DEZ 2 HANSA 48 – KIEL, DE
DEZ 3 TONFINK – LÜBECK, DE
DEZ 4 CUBE – DÜSSELDORF, DE
DEZ 5 Ä – BERLIN, DE
DEZ 6 SHAKESPEARE PUB – HERDECKE, DE
DEZ 7 MIKADO – KARLSRUHE, DE
DEZ 8 LICHTUNG – KÖLN, DE
DEZ 9 BOLLEKE – DUISBURG, DE
DEZ 10 INSPIRE – CHEMNITZ, DE
DEZ 11 HAUS DER MUSIK – WIEN, AT
DEZ 14 ALTER ZOLL – BASEL, CH

 

 

 

Happy Releaseday: Ziggy Alberts - Laps Around The World • full Album stream + 2 Videos + Tourdaten

Photocredit: Zach Sanders @stuckonarockphoto

Ziggy Alberts, Independent Singer/Songwriter, Free-Surfer und passionierter Umweltschützer von der East Coast Australiens feiert heute den Release sein mittlerweile fünften Studioalbums „Laps Around The Sun“.

Nicht schlecht für den 24-Jährigen Selfmade-Musiker, der seine Karriere 2011 komplett selbstfinanziert gestartet hat und immer noch komplett unabhängig arbeitet und mit seiner Musik mittlerweile über 95 Millionen Streams weltweit auf Spotify vorweisen kann.

Hier ist das Album im Spotify Stream sowie 2 Videos zum reinhören:
 


 

 

 
 

Seine WORLD TOUR 2019 wird das Ausnahme-Talent durch Australien, Neuseeland, Kanada, Südafrika, Südamerika und in Europa durch UK, Irland, Belgien, Holland, Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Italien, Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland führen!

Ziggy wird auch folgende Daten in Deutschland spielen:

12.04.2019 – Köln – Gloria
13.04.2019 – Frankfurt – Das Bett
26.04.2019 – München – Technikum
27.04.2019 – Stuttgart – Club Cann
29.04.2019 – Nürnberg – Stereo Club
30.04.2019 – Regensburg – Degginger
05.05.2019 – Leipzig – Werk 2
08.05.2019 – Berlin – Lido
09.05.2019 – Hamburg – Mojo

 

 

 

Happy Releaseday: spanische Ausnahmekünstlerin Rosalía veröffentlicht ihr zweites Album "El Mal Querer" • 3 Videos + full album stream • #ElMalQuerer #EMQ

Ptotocredit: Martin Bustos


 

“Thrilling, gloriously global 21st century pop”
The Guardian

“The five-time Latin Grammy nominee, whose hotly-anticipated album will be released this week [is] this fall’s artist to watch… the buzz about Rosalía is quickly spreading as she defies easy definition”
BILLBOARD

 
Rosalía ist Flamenco-Sängerin, Tänzerin und Popstar. Sie ist eine komplette Künstlerin.
Die Spanierin verfügt über eine außergewöhnliche Stimme und hat einen vollkommen eigenständigen Sound kreiert. Und auch wenn man derzeit das Gefühl hat, dass alles in halsbrecherischer Geschwindigkeit passiert, so nahm ihre Geschichte bereits vor 25 Jahren in San Esteve Sesrovires (wenige Kilometer südlich von Barcelona) ihren Anfang.

Rosalía singt, seit sie sich erinnern kann und der Flamenco spielt seit ihrer frühen Teenager-Zeit in ihrem Leben eine Schlüsselrolle. Sie ist in erster Linie eine Cantaora. Ihre Stimme ist süß und hoch, aber sie hat Biss. Sie ist eine „Flamenca“, aber stets offen für andere Musikstile. Jahrelang sammelte sie Erfahrungen mit Auftritten in kleinen Clubs, fast anonym, als Teil von symphonischen Shows und Theater-Aufführungen. Von „La Fura Dels Baus“ beim Singapore River Festival bis hin zu vielen literarischen, choerographischen oder cineastischen Auftritten; zusammen mit legendären Autoren wie Enric Palomar oder Flamenco-Legenden wie Juan Gómez ‘Chicuelo’.

Dem Hit ‘Malamente’, der Platz vier der spanischen Charts und Platinstatus erreichte, ließ sie die Single ‘Pienso En Tu Mirá’ folgen, dessen Video bereits am Tag der Veröffentlichung die Millionengrenze überschritt. Die Clips zu beiden Songs stammen von Canada Productions, für Songwriting und Sound war einmal mehr Pablo Díaz-Reixa ‚El Guincho’ zuständig. Gemeinsam gelang es den beiden, Flamenco mit modernstem, elektronischem R’n’B-Sound zu vereinen. Es ist eine neue Art und Weise, Popmusik wahrzunehmen, die sich – auch ohne Radio-Support – rasant auf den Straßen, in den Socials und in den Charts verbreitet.

Zwei Singles, mit denen Rosalía die Spannung auf ihr zweites Album „El Mal Querer“ auf ein Höchstmaß gesteigert hat und das nun heute gemeinsam mit der dritten Single ‘Di Mi Nombre’ seinen Releaseday feiert. Enjoy!
 


 

 

#ElMalQuerer #EMQ
 

Übrigens:
In wenigen Tagen wird sie neben Nicki Minaj und Halsey bei den MTV EMA Awards auftreten, wo sie auch in der Kategorie “Best Spanish Act” nominiert ist und an der Seite von Penélope Cruz wird sie 2019 ihr Kinodebüt im neuen Pedro Almodóvar-Film „Dolor y Gloria” feiern.
 

 

Sehr schöner 3teiliger Tribut über Van the Man
und seinen Caledonian Soul:

 
Van Morrison 1967 – 1977

1 Glad Tidings – (Moondance, 1972)
2 Jackie Wilson Said (I’m in Heaven When You Smile) – (Saint Dominic’s Preview, 1972)
3 Come Running – (Moondance, 1972)
4 Wild Night – (Tupelo Honey, 1971)
5 These Dreams of You – (Moondance, 1972)
6 Warm Love – ( Hard Nose The Highway, 1973)
7 Brown Eyed Girl – (Blowin’ Your Mind, 1967)
8 Gypsy – (Saint Dominic’s Preview, 1972)
9 The Way Young Lovers Do – (Astral Weeks, 1968)
10 I’ve Been Working – (His Band And The Street Choir, 1970)
11 When That Evening Sun Goes Down – (Tupelo Honey, 1971)
12 Spanish Rose – (Blowin’ Your Mind, 1967)
13 Moondance – (Moondance, 1972)
14 Domino – (His Band And The Street Choir, 1970)
15 Gypsy Queen – (His Band And The Street Choir, 1970)
16 Starting A New Life – (Tupelo Honey, 1971)
17 Who Was That Masked Man – (Veedon Fleece, 1974)
18 You Gotta Make It Through The World – (A Period Of Transition, 1977)
19 Redwood Tree – (Saint Dominic’s Preview, 1972)

 

Van Morrison 1978 – 1991

1 Full Force Gale – (Into The Music, 1979)
2 Star Of The County Down, with The Chieftains – (Irish Heartbeat,1988)
3 Celtic ray – (Beautiful Vision, 1982)
4 Haunts Of Ancient Peace – (Common One, 1980)
5 Dweller On The Threshold – (Beautiful Vision, 1982)
6 Quality Street – (Hymns To The Silence, 1991)
7 Lifetimes – (Wavelength, 1978)
8 Bright Side Of The Road – (Into The Music, 1979)
9 Ancient Of Days – (A Sense Of Wonder, 1985)
10 Inarticulate Speech Of The Heart No. 2 – (Inarticulate Speech Of The Heart, 1983)
11 Whenever God Shines His Light – (Avalon Sunset, 1989)
12 Hymns To The Silence – (Hymns To The Silence, 1991)
13 Oh the Warm Feeling – (No Guru, No Method, No Teacher, 1986)
14 Give Me My Rapture – (Poetic Champions Compose, 1987)
15 Real Real Gone – (Enlightenment, 1990)

 

Van Morrison 1995 – 2016

1 Evening Shadows – (Down the Road, 2002)
2 It Once Was My Life – (The Healing Game, 1997)
3 Once in a Blue Moon – (What’s Wrong With This Picture?, 2003)
4 The Lion This Time – (Magic Time, 2005)
5 Too Late – (Keep Me Singing, 2016)
6 Keep It Simple – (Keep It Simple, 2008)
7 High Summer – (Back on Top, 1999)
8 Days Like This – (Days Like This, 1995)
9 Steal My Heart Away – (Down the Road, 2002)
10 How Can a Poor Boy – (Keep It Simple, 2008)
11 Holy Guardian Angel – (Keep Me Singing, 2016)
12 Whatever Happened to PJ Proby? – (Down the Road, 2002)
13 New Biography – (Back on Top, 1999)
14 Little Village – (What’s Wrong With This Picture?, 2003)
15 End of the Land – (Keep It Simple, 2008)
16 You Can Count On Me (To Do My Part) – (Tell Me Something, 1996)

 

 

Selection of various eclectic covers of the Beatles:

 

 

Tracklist:

Luther Vandross Feat. Busta Rhymes – Lovely Day (2003)
Anthony David – Hello Like Before (2018)
Cris Delanno – Just The Two Of Us (2006)
Nancy Wilson ‎– Ain’t No Sunshine (1972)
Esther Phillips – Use Me (1972)
Blackstreet – No Diggity (1996)
Club Noveau – Lean On Me (1987)
Gladys Knight & The Pips ‎– Who Is She (And What Is She To You) (1974)
Sabrina Starke – Kissing My Love (2013)
Joan Osborne – Same Love That Made Me Laugh (2012)
Herb Alpert – Love Is (1979)
Nicolas Bearde – Can We Pretend? (1998)
José James Feat. Lalah Hathaway – Lovely Day (2018)

 

 

 

Album-Tipp: MOOREA MASA - Shine A Light • full Album stream + 4 Videos + Tourdaten

Pressefot: by Moorea Masa

Die 23-jährige MOOREA MASA sticht durch ihre bezaubernde Ausstrahlung und besondere Stimme hervor. Die aufstrebende Künstlerin aus der US West Coast Metropole Portland tourte bereits ausgiebig durch die USA u. a. als Support für Allen Stone, für den sie auch immer wieder in seiner Band singt.

Mit “Shine A Light” ist jetzt ihr wundervolles Debütalbum erschienen, dass die Tiefen der Themen Liebe, Verlust, versteckter Schmerz und wie es ist, eine Frau zu sein, ergründet.

Musikalisch bewegt sie sich dabei mit einer Balance aus Zurückhaltung und purer Kraft im Spannungsfeld von Folk, Soul, R’n’B und Pop.

Das Ergebnis ist einfach wunderschön. Überzeugt Euch selbst:
 


 

 

 
 

Tourdaten:

Mi 24.10. GLASHUS, FRASTANZ (AT)
Fr 26.10. UFO, BRUNECK (IT)
Do 01.11. BAR GABANYI, MÜNCHEN (DE)
Fr 02.11. SPIELRAUM, INNSBRUCK (AT)
Sa 03.11. WOHNZIMMERKONZERT, BERN (CH)
So 04.11. HAFEN 2, OFFENBACH (DE)
Di 06.11. BAR BOBU, BERLIN (DE)
Mi 07.11. KULTURCAFE KOMM DU, HAMBURG (DE)
Do 08.11. BOLLEKE, DUISBURG (DE)
Fr 09.11. DON MELONE, DÜSSELDORF (DE)
Sa 10.11. KULTURBAUSTELLE, SUHL (DE)
So 11.11. GLEIS SÜD, HORB AM NECKAR (DE)
Mo 12.11. MONOMONTAG, WINTERTHUR (CH)
Di 13.11. LICHTUNG, KÖLN (DE)
Mi 14.11. Q, MARBURG (DE)
Do 15.11. SONGNIGHT, OSNABRÜCK (DE)
Fr 16.11. KULTURWERK, NIENBURG (DE)
Sa 17.11. BISTRO COZY, WEILBURG (DE)
So 18.11. BRUNNENHOF, TRIER (DE)

 
 

Schraubenyeti & das Mammut veröffentlichen das Konzeptalbum "heute. gestern." • 2 Videos + full album stream

Credits: Paul Glaser

Mit „heute. gestern.“ hat der Schraubenyeti ein Konzept-Album geschaffen, welches über sein klaviertuoses Einsiedlertum hinausgeht. Nicht nur seine Band „das Mammut“, sondern auch Bläser, Streicher und ein Chor sind dabei. Das Konzept hinter dem Doppelalbum ist simpel: zwei Platten – je zwei Songs, die etwas verbindet. Das heißt, jeder Song auf „heute“ findet sein Gegenstück auf „gestern“ wieder.  Und dabei traut er sich an Themen, die über melancholische Liebeslieder und den Morgen danach hinausgehen: Populismus, Depression und die große Frage: „..taumeln wir alle durch die Aorta des Wals?“.
 


 

 


 

 

 

Tracklist

Takashi Kokubo – 光と風のシンフォニー
Man Parrish – Water Sports
SKIN – One Thousand Years
Inoyama Land – Shuffer
Marco Fedrigo – Umbria
Shigeo Sekito – The Word II
The Breeze – That Look In Your Eyes
Eddie C – Lonely Without You
Pitch – What Am I Gonna Do For Fun
Cale Sexton – Previous Employee feat Maryouss
New World Music – Music For All People
Wham! – Blue (Armed With Love)
Deborah Kinley – Very Well

 

 

 

Den Sound von HAERTS beschreibt der Pressetext, als würden HAIM auf Fleetwood Mac treffen. Das trifft es für mich ziemlich auf den Punkt.

Nachzuvollziehen bzw. nachzuhören ist dies auch bei ihrem aktuellen Video zu ‘Matter’ aus ihrem neuen Album NEW COMPASSION, dass das ursprünglich aus München stammende Duo live im ‘Baby’s All Right’ in Brooklyn zeigt:
 

 

 

Cat Power meldet sich mit neuem Album "Wanderer" zurück • 2 Videos + full album stream

Photocredit: Eliot Lee Hazel


 
Chan Marshall aka Cat Power veröffentlicht mit “Wanderer” ihr erstes Album seit sechs Jahren. Das von ihr selbst produzierte Album ist in vielerlei Hinsicht eine Art Quintessenz von Cat Power, mit ihrer klarer Stimme vorne und in der Mitte in einer Reihe von Songs, die bemerkenswert hart und geradlinig sind.

“Die elf Songs auf beschreiben meine Reise bis jetzt. Den Weg, den mein Leben auf dieser Reise genommen hat – von Stadt zu Stadt zu gehen, mit meiner Gitarre, meine Geschichte zu erzählen; mit Ehrfurcht vor den Menschen, die ähnliches Generationen vor mir gemacht haben. Folksänger, Bluessänger und alles dazwischen. Sie waren alle Wanderer, und ich bin froh, unter ihnen zu sein.”

 
Die erste Single ‘Woman’ enthält ein wohldosiertes Lana Del Reay Feature, die zwei Ausnahmekünstlerinnen waren zuletzt auch international gemeinsam auf Tour.
 


 

 

 

HAERTS - New Compassion • full Album stream + Video

Credits: Julian Klincewicz


 
Ursprünglich in ihrer Heimatstadt München gegründet, zog das Duo Ben Gebert und Nini Fabi 2010 in den kreativen Kessel von Brooklyn, NY, um ihre gemeinsame musikalische Vision zu verfolgen – und das mit Erfolg.

Die aktuelle Single ‘Your Love’ wurde für den Soundtrack von „Tote Mädchen Lügen nicht“ (Netflix, 2018) gepickt, weitere Songs von HAERTS wurden bei Filmen wie „Love, Simon“, „Carrie“ und der Serie „Pretty Little Liars“ verwendet.

Was das Album sonst noch zu bieten hat, könnt ihr euch ab sofort gerne im Stream anhören:
 

 

 

Der britische Singer/Songwriter Charlie Winston, der sich in seiner Karriere vornehmlich mit schlauer Pop-Arithmetik (besonders erfolgreich bei `Like A Hobo´), durchdachten Texten und sozialem Gewissen (man denke u. a. an seinen Flüchtlingshilfe-Song `Say Something´ mit Gergor Meyle vor drei Jahren) hervorgetan hat, widmet seine neue Single der hedonistischen Sorglosigkeit und Ausgelassenheit des Wochenendes:

Für den Song entstand ein One-Shot-Video, das in der Welt der Filmstudios spielt.

“Der Song entstand aus einem Bedürfnis nach Leichtigkeit.
Das Wochenende ist der Inbegriff von Leichtigkeit, im Gegensatz zur Schwere der Woche. Manchmal muss man einfach alle Fünfe gerade sein lassen und tanzen und den ganzen Müll vergessen, den uns das Leben von Montag bis Freitag vor die Füße wirft. Das Wochenende ist für viele die Zeit, um die ganzen Einschränkungen der Woche loszulassen und eine andere Version seiner selbst zu werden.”
Charlie Winston

 


 
Auch auf seinem neuen Album “Square 1” zeigt Charlie Winston, dass man komplexe Melodien ganz einfach fließen lassen kann:

 
 
Charlie Winston – Tour 2018
21.11.2018 Berlin, Columbia Theater
22.11.2018 Hamburg, Mojo
23.11.2018 Köln, Club Bahnhof
26.11.2018 Frankfurt, Batschkapp
27.11.2018 München, Freiheiz
 
 

Tracklist

Mary Lattimore – Hello From The Edge Of The Earth
Clifford Brown & Jeen Bassa ft Ella Mae Sueref – Magpie
Gretchen Parlato – Better Than (Live)
Beverly Glenn-Copeland – Sunset Village
Mica Levi & Oliver Coates – Barok Main
Carla Bley – What Will Be Left Between Us And The Moon Tonight
James Massiah – You Ain’t Got To Go Home
Scott Xylo – Ariya
Dur Dur Band – Yabaal
Naphta – Crystal Lizard
Vilhelm – Mermaid Porn
Recondite – Pretichor
Flying Lotus – German Haircut
Tin Man – Nonneo (Donato Dozzy remix)

 

 

 

Mit ‘Green Mile’ feiert ein weiterer Song aus Gregor McEwans aktuellem Album FROM A TO BEGINNING Premiere.

Dieser wunderschöne herbstliche Song ist mein Lieblingstrack aus dem hervorragenden Album und das Video, das in den schottischen Highlands gedreht wurde, zeigt wunderschöne Bilder.

Enjoy!

 

aktuelle Konzerttermine:
05.10.18 Gelsenkirchen, Wohnzimmer
10.11.18 Bremerhaven, Findus
10.01.19 Solingen, Cow Club
11.01.19 Bielefeld, Bunker Ulmenwall

 

 

Videopremiere: Ralf Hartmann - Beautiful life
 
Seit Jahren ist Ralf Hartmann aus Baden-Baden mit einem akustischen Mix aus Folk, Blues und Rock in der französischen Live-Musik-Szene eine feste Größe.  Nun präsentiert er das neue Musikvideo zur Single ‘Beautiful Life’ aus seiner aktuellen EP “Your Secret World”.

‘Beautiful Life’ ist ein ausgelassener Song, der dazu ermutigt, im positivsten aller Sinne naiv zu sein, um das Leben zu genießen:
 


 
 

Happy Releaseday: Tina Dico - FASTLAND • full Album stream + 3 Videos + Tourdaten

Credit Samantha West


 
Die dänische Singer/Songwriterin Tina Dico mit Wohnsitz in Reykjavik ist seit 17 Jahren als Solokünstlerin erfolgreich, ihre Diskografie führt zehn Alben.

Heute feiert ihr elftes Album seinen Releaseday!

FASTLAND heißt das neue Werk, vier Jahre nach dem Album WHISPERS, das sie in Dänemark zum fünften Mal an die Spitze der Charts und in Deutschland bis auf Platz 26 führte – so hoch hatte sich noch keine ihrer Platten zuvor platziert.

Live spielte Tina Dico kurz vor Weihnachten 2017 ein schon jetzt legendäres Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie, bei dem sie die Songs ihres Durchbruchalbums COUNT TO TEN akustisch spielte – und zwar so intensiv, dass man im riesigen Saal eine Stecknadel hätte fallen hören können. Im Mai gab sie Frederik von Dänemark, dem Kronprinzen ihres Heimatlandes, ein Geburtstagsständchen: Sie spielte für ihn den eigens für diesen Anlass komponierten Song „Adams House“ vor 12.500 Zuschauern in der Royal Arena in Kopenhagen und 1,4 Millionen vor dem Fernseher. Es läuft also glänzend bei Tina Dico.

Für den Albumtitel hat Tina Dico das dänische Wort FASTLAND gefunden, es steht für „Festland“. Andere Künstler geben ihren Alben einen Namen, der sich nett liest oder gut vermarkten lässt. Bei Tina Dico steckt hinter dem Titel eine sehr persönliche Theorie:

FASTLAND ist mein Kommentar zur modernen Welt, in der die Dinge immer in Bewegung sind.
Bewegung ist allgegenwärtig, unsere Leben verflüssigen sich. Zum Beispiel haben wir heute keine Beziehung mehr zueinander, wir sind diese Beziehungen. Früher habe ich ohne Handy in Dänemark gelebt, tagelang konnte mich niemand erreichen. Heute bin ich immer erreichbar, ich kommuniziere ständig, nehme Beziehungen auf, verwalte sie.“

 
Nicht, dass das schlimm wäre – Tina Dico ist keine Kulturpessimistin. Zwar hinterfragt sie im modern arrangierten Soulpop-Stück „Fancy“ den Materialismus und Konsumterror des modernen Lebens.

„Trotzdem liebe ich dieses chaotische Abenteuer. Ich merke aber auch, dass es mir guttut, in dieser verflüssigten Welt weiter einen Halt zu besitzen. Ein Festland.“

 
Dieses Festland ist ihre Familie. Und dieses Festland ist die Musik.
Und hier ist das Album dazu:
 

 

Kulturnews, guitar, guitar acoustic, vevo und Tonspion präsentieren: TINA DICO Tour 2018

15.10.2018 Köln Philharmonie
16.10.2018 München Circus Krone
17.10.2018 Stuttgart Theaterhaus
19.10.2018 Leipzig Gewandhaus
20.10.2018 Offenbach Capitol
21.10.2018 Saarlouis Theater am Ring
14.11.2018 Hannover Theater am Aegi
15.11.2018 Bremen Glocke
16.11.2018 Erfurt Alte Oper
17.11.2018 Dortmund Konzerthaus
18.11.2018 Berlin Admiralspalast

TINA DICO solo

05.12.2018 AT-Wien WUK
06.12.2018 NL-Amsterdam Paradiso (De Duif)
07.12.2018 GB-London Union Chapel
14.12.2018 CH-Basel Kaserne/Reithalle
16.12.2018 CH-Zürich X-TRA

 

 

Happy Releaseday: Indie-Folk-Duo LORAIN veröffentlicht sein Debütalbum "Through Frames" • 3 Videos + Tourdaten

Photo by Kim Smith


 
LORAIN sind der Liedermacher Erik Emanuelson und Sängerin Robin Emanuelson, die sich durch Ihre ganz eigene Art des Americana auszeichnen.

Erics Gesang erweckt dabei Erinnerung an Dylans Nashville Skyline und kreiert in Harmonie mit Robins Stimme schummrige aber gleichzeitig groovende musikalische Bilder.

Das heute erscheinende und von Zak Kimball (Haley Heynderickx) produzierte Debütalbum „Through Frames“ reflektiert Isolation geboren aus einer mehr und mehr bevölkerten und verbunden Welt.
 


 
 
TOUR:
16.10. Minna Thiel | München (DE)
18.10. Zauberberg | Passau (DE)
20.10. Anziehbar | Dornbirn w/ GO BY OCEAN (AT)
21.10. Gleis Süd | Horb Am Neckar (DE)
22.10. Live Club | Bamberg (DE)
23.10. Cube | Düsseldorf (DE)
25.10. Shakespear Pub | Herdecke (DE)
26.10. Lichtung | Köln (DE)
27.10. Mobile Blues Club | Hamburg (DE)
29.10. Tonfink | Lübeck (DE)
30.10. Green Island Pub | Zeitz (DE)
31.10. Ä | Berlin (DE)
01.11. Prinz Willy | Kiel (DE)
02.11. KaffeeSatz | Chemnitz (DE)
03.11. Q | Marburg (DE)
04.11. Hafen 2 | Offenbach (DE)
06.11. Sound und Sandwich | Bern (CH)
07.11. Dorett | Mainz (DE)
08.11. Alte Mälzerei | Regensburg (DE)
09.11. Lendhafen Cafe | Klagenfurt (AT)
10.11. Neruda | Wien (AT)
11.11. Böllerbauer | Haag (AT)