Beiträge

Wow, was für ein Song! UNFALL kommt in viereinhalb aufwühlenden Minuten zu dem wenig schmeichelhaften Fazit:

„Die Welt ist ein Unfall. Wo soll ich anfangen? Die Welt brennt!“

 
Seit Anfang Dezember letzten Jahres gab es auf www.singMINEsong.de die Noten und den Text von UNFALL und für Fans und befreundete Musiker*innen die Möglichkeit, eine eigene Version hochzuladen. Über 60 Interpretationen sind inzwischen auf der Website zu finden.
Einige sind nah an MINEs Original, viele gehen stilistisch in andere Richtungen und zeigen gerade damit die Qualität von MINEs Songwriting.
Denn UNFALL funktioniert in verschiedensten Sound-Gewändern: hysterisch, apokalpytisch und verfremdet von Mali Kami, als futuristischer Indie-Pop von AB Syndrom, als dunkel-brodelnder Popsong von Klan oder auch als straight rausgefeuerter One-Man-Punk von Ole.

„2020 war natürlich wie gemacht dafür, ein wenig mehr nachzudenken, weil man viel Zeit mit sich selbst verbringen musste.
UNFALL fasst sehr gut zusammen, wie ich mich gefühlt habe, als ich das Album aufnahm.
Es ist die richtige Zeit, um Revue passieren zu lassen, was im letzten Jahr los war und wie privilegiert wir trotz allem leben können, während anderswo – zum Beispiel an den EU-Grenzen – die Situation verheerend ist.“

 
MINEs neues Album „Hinüber“ wird am 30. April erscheinen, heute erscheint ihre eigene Version von UNFALL:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#unfall #mine #hinüber
 

 

Lyrics:

Worein bin ich gebor’n?
Was blieb mir verborgen?
Was liegt in meinem Schoß?
Von wo aus bin ich los?

Was ist Freiheit?
Wer beengt mich?
Was ist Arbeit?
Wer beschenkt mich?
Wer hat stets genug für sich?
Wer starrt hungrig auf den Tisch?

Worein bist du gebor’n?
Was bleib dir verborgen?
Ich glaube nur an Glück
Du hast es oder nicht
Und was Du damit tust
Entscheidest alleine du

Es gibt nichts was man im Blut sieht
Niemand kriegt das was ihr zusteht
Und was uns dabei vereint: Wir seh’n wie wir es verteil’n

Die Welt ist ein Unfall
Wo soll ich anfang’?
Die Welt brennt!

 

 

 

WUP ist die zweite Single aus dem kommenden Audio88 & Yassin-Album “Todesliste” (VÖ: 12.02.2021) und eine Abrechnung mit den weissen und privilegierten (WUP) Männern:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 
LYRICS:

Guck mich an, ich hab einen Schwanz
Mit dem ich alles ficken kann
Ich bin groß, weiß, männlich
Alles wofür du ‘nen Aufstand machst ist für mich selbstverständlich
Ja ich sehe dass ihr Krieg habt, in 4K, sieht gut aus
Mir geht’s blendend, denn ich seh nicht wie du aus
In der Fabrik fällt dir wortwörtlich die Decke auf den Kopf
Doch dein Tod war nicht umsonst: Check meinen Fashion Blog
Von meinem Mindestlohn kaufe ich dein Haus
Du bleibst um zu putzen, deine Leute hinterm Zaun
Der ganze Planet interessiert mich ein’ Scheiß
Denn er ist blau und nicht weiß

Tank niemals leer, Teller immer voll
Die ganze Welt macht was sie soll
Sie dreht sich um mich, alles gehört mir
Denn:
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß, hab nen Schwanz und bin privilegiert

Früher war nicht alles besser, aber auch nicht schlecht
Denn da gab’s noch für ein lautes Pfeifen auf der Stelle Sex
Jetzt sagt man lieber gar nix mehr und wenn dann ist es falsch
Denn der Griff an den Hals war doch nicht so gemeint
Was kann ich denn dafür, dass die Fotze nicht peilt
Was in einem großen Hirn immer als Kompliment galt
Jesus war ein weißer Mann und starb für mich den Heldentod
Und nicht für hundert Wilde auf ‘ner Kreuzfahrt in ‘nem Rettungsboot
Von wegen mein Herz ist kalt, hab bei der WM geweint
Würd auch Pennern gern was geben, doch die kaufen davon Alk
Erzähl mir nix von Ungleichheit, zahl Unterhalt für zwei Jungen
Und seh die dafür nur zwei Stunden

Tank niemals leer, Teller immer voll
Die ganze Welt macht was sie soll
Sie dreht sich um mich, alles gehört mir
Denn:
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß, hab nen Schwanz und bin privilegiert

Ignorant und spärlich pigmentiert
Wir kamen so zur Welt und so gehen wir von ihr
Jede Party ist irgendwann vorbei
Doch wenn die Guillotine fällt, hatten wir ne gute Zeit

Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß, hab nen Schwanz und bin privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß und privilegiert
Ich bin weiß, hab nen Schwanz und bin privilegiert

 
 
 

Die britische Newcomerin CHINCHILLA veröffentlicht heute ihre neue Single ‚The Lockdown Getdown‘ samt Video.

Der Song ist eine Dokumentation der aktuellen Restriktionen in Großbritannien unter sozialen Aspekten und eine Ode daran, auch während der anhaltenden globalen Pandemie „fabulous“ zu bleiben.

Beeinflusst von Künstlern wie Beyoncé, Freddie Mercury und Lizzo vereint sie in dem funky Song die Welt des 70er Funk mit der des modernen Pop.

Über ‚The Lockdown Getdown‘ sagt CHINCHILLA:

„Ich war während des Lockdowns irgendwann an einem Punkt, an dem ich es satt hatte, mich um mich selbst zu kümmern; Bäder, Kerzen, Lavendel-Öl, nahrhafte Mahlzeiten, Sport, Zoom, Bananenbrot, Repeat. Pandemien saugen übrigens auch den ganzen Spaß daraus, Single zu sein. Na ja, sie saugen den Spaß aus den meisten Sachen. Eines Tages habe ich einen Schlussstrich gezogen und mich entschieden, meine schicksten Klamotten anzuziehen, Discos mit meinen Mitbewohnern zu veranstalten und mit meinem herrlichen Postboten zu flirten, der mich morgens mit einem Paket und einem witzigen Spruch geweckt hat. Auf einmal lebten wir auf und überlebten nicht nur einfach.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


#CHINCHILLA #Lockdown #Getdown
 
 
 
LYRICS:

VERSE 1:
Lavender on my sheets
But I still can’t get to sleep
Nobody got no place to be
Stuck inside with a G+T

Had a little bit too much of my personal space
Spent a little bit too long looking at my own damn face, all day, all day
I just wanna be (Where you wanna be?)
With somebody other than me

PRE-CHOROUS:
It’s lockdown and I’m stressed out
Imma have a breakdown Breakdown breakdown
And it’s lockdown
I can’t get out
But I can get down, get down,
Might as well get down

CHORUS :
Fuck this
No I’m not gunna sit in my pyjamas all day long
No I’m not gunna talk about what Netflix show I’m on
And I won’t be baking banana bread, no no that’s dead, gunna bounce on my bed
Gunna paint the town red in my house instead

And I’m working with the life that I’ve got, everyday, won’t stop, find a way, gotta keep things hot
Been flirting with my postman yeah I’m thriving

And I’m working with the life that I’ve got, everyday, won’t stop, find a way, gotta keep things hot
Don’t care what’s in my post, man, I’m just vibing

VERSE 2:
Roll it out, roll it out, roll it out
So you missed your graduation?
I can paint a carpet red and put a face on
First-class-honours type of celebration
Lavender on your sheets
Let me make the best of a bad situation, when you’re getting impatient

You had a little bit too much of your own personal space
Spent a little bit too long looking at your own damn face, all day, all day
I just wanna be (Where you wanna be?)
I wanna be somebody other than me

PRE-CHOROUS:
It’s lockdown and I’m stressed out
Imma have a breakdown Breakdown breakdown
And it’s lockdown
I can’t get out
But I can get down, get down,
Might as well get down

CHOROUS :
Fuck this
No I’m not gunna sit in my pyjamas all day long
No I’m not gunna talk about what Netflix show I’m on
And I won’t be baking banana bread, no no that’s dead, gunna bounce on my bed
Gunna paint the town red in my house instead

And I’m working with the life that I’ve got, everyday, won’t stop, find a way, gotta keep things hot
Been flirting with my postman yeah I’m thriving

And I’m working with the life that I’ve got, everyday, won’t stop, find a way, gotta keep things hot
Don’t care what’s in my post, man, I’m just vibing

BRIDGE-END:
I’m just vibing
Lavender x4

Been flirting with my postman yeah I’m thriving
Don’t care what’s in my post, man, I’m just vibing
Been flirting with my postman yeah I’m thriving
Don’t care what’s in my post, man, I’m just vibing

Ah yeah yeah, ah yeah yeah, yeah
Swipe right, but you can’t even go out at night
Ah yeah yeah, ah yeah yeah, yeah
Swipe right when you can’t even go out at night

Been flirting with my postman yeah I’m thriving
Don’t care what’s in my post, man, I’m just vibing