Beiträge

ANTIMARTERIA  feierte gestern Premiere!

ANTIMARTERIA   ist ein 45minütiger Film zu MARTERIAs frisch releasten Album “Roswell”, dessen Songs als gedanklicher Leitfaden dienen.

Der Kurzfilm wurde im Zeitraum von 6 Wochen von MARTERIA gemeinsam mit Specter Berlin in Kapstadt gedreht und ist eine Mischung aus Science Fiction, Fantasy und Action. Neben MATERIA, der im Film auch als Marsimoto zu sehen ist, spielen deutsche Schauspieler wie Emilia Schüle, Frederick Lau, Trystan Pütter und Paul Ripke mit.

Den Film gibt es via Youtube im kostenlosen Stream. Ich bin sehr gespannt und werde ihn mir heute abend anschauen.

Und hier ist das gute Stück:
 


#antimarteria
 

Das intensivste und emotionalste Projekt seines Lebens“, so beschreibt Marteria seinen Film. ANTIMARTERIA ist ein modernes Märchen und eng mit Marterias aktuellem Album ROSWELL (https://marteria.lnk.to/Roswell) verknüpft. Ein Film voller Metaphern und Gleichnisse, voller Referenzen auf Popkultur und griechische Mythologie. Aber auch Marterias persönliche Geschichte und Science Fiction spielen eine Rolle. Gedreht wurde mehrere Wochen in Südafrika, mit dabei waren Schauspieler wie Frederick Lau („Victoria“), Trystan Pütter („Toni Erdmann“) Emilia Schüle („Charité“) u.v.m. Konzipiert und umgesetzt wurde ANTIMARTERIA von Autor und Regisseur Specter Berlin, einst Mitgründer des HipHop-Labels Aggro Berlin.

 
 
 

dust-banner

 

Der in Japan gedrehte Sci-Fi Kurzfilm hat bereits mehrere Festival-Preise abgeräumt und spielt in einer magischen und schönen post-apokalyptischen Welt mit der mysteriösen und tödlichen Krankheit DUST. Aus Angst vor dieser Krankheit und vor der Natur, die sich rasend schnell entwickelt und immer wieder neue Geschöpfe hervorbringt, haben sich die Menschen in befestigte Städte zurückgezogen, während einige, die Tracker, zurückblieben, um diese neuen Wesen zu katalogisieren und zu untersuchen. Schauspieler, Effekte, Sound, Atmosphäre – hier stimmt einfach alles. 25 Minuten, die man gesehen haben sollte, obwohl der Film viel mehr Fragen aufwirft, als er beantwortet:

 

„A Sci-Fi, fantasy inspired by anime and classic horror, Dust is set in a harsh and unpredictable natural environment where people have isolated themselves in an ancient city behind a massive wall. A socially marginalized tracker teams up with a black-market merchant to save the society that has rejected his way of life.“

 
 

 
 
 
via itsrap und Minds Delight
 

12

Endlich kommt die Fortsetzung von Justin Cronins düsterem Endzeit-Roman ‚Der Übergang‘. Der zweite Band der Trilogie ‚Die Zwölf‘ erscheint im Januar 2013 im Goldmann Verlag:
Zu Anfang waren es zwölf Kriminelle, die auf die Todesstrafe warteten. Doch dann wurden sie auserwählt für ein geheimes Experiment. Es sollte den Fortschritt bringen, aus ihnen sollten mehr als nur Menschen werden. Doch es schlug fehl. Jetzt sind es diese Zwölf, die das Leben auf der Erde bedrohen und das Ende der Menschheit bedeuten könnten. Und die letzte Hoffnung ruht auf einem Mädchen. Amy ist die Einzige, die sich der Macht der Zwölf entgegenstellen kann. Aber der Gegner ist stark …



Da freu‘ ich mich schon drauf:

Mittelerde, 60 Jahre vor den Ereignissen in „Der Herr der Ringe“-Trilogie: Bilbo Beutlin (Martin Freeman) ist ein angesehener Hobbit. Das heißt auch, dass er nichts lieber hat als gemütliche Ruhe und guten Tabak für seine Pfeife. Dass der große Zauberer Gandalf der Graue (Ian McKellan) mit 13 Zwergen in sein Haus einfällt, passt ihm da gar nicht. Aber Erebor, das Zuhause der Zwerge, wird von dem Drachen Smaug (Stimme: Benedict Cumberbatch) bedroht und Gandalf bittet den Hobbit um Hilfe. So kommt es, dass der kleine Mann die von dem legendären Krieger Thorin Eichenschild (Richard Armitage) angeführten Zwerge auf ihrer gefährlichen Reise begleitet. Diese führt die Gruppe durch Orkhöhlen und dunkle Wälder, wo es von gigantischen Spinnen, Pelzwechslern und Zauberern nur so wimmelt, bis hin zu ihrem Ziel, dem Hort des Drachen. In den Goblin-Tunneln begegnet Bilbo einem Wesen, das sein Leben für immer verändern wird: Gollum (Andy Serkis), der einen Ring besitzt, der über außergewöhnliche Kräfte verfügt. Es ist der Ring, den Bilbo später einmal an seinem 111. Geburtstag seinem Lieblingsneffen Frodo (Elijah Wood) vermachen wird, aber es ist vor allem ein Ring, der fest mit dem Schicksal von ganz Mittelerde verbunden ist. Doch das ahnt Bilbo natürlich noch nicht…

‚Der Hobbit – Eine unerwartete Reise‘ ist der erste Teil einer Trilogie und kommt am 13. Dezember 2012 in die Kinos! Die Trilogie basiert auf dem Fantasy-Roman „Der kleine Hobbit“ von J.R.R. Tolkien – der sich selbst 75 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch einer großen Fangemeinde erfreut.
 
 Mehr Infos gibt es hier: http://derhobbit-film.de/
 
 
Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim – und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird ALLES dafür tun. ALLES – für seine große Liebe.

Der erste Band der großen Zeitreise-Trilogie.

Als Special zum Buch gibt es den Blog von Jackson. Hier können die Leser ihm beim Lösen von Rätseln helfen. Es lohnt sich! Es gibt Preise im Wert von insgesamt 500 Euro zu gewinnen. Schaut vorbei: www.Sturz-in-die-Zeit.de