Beiträge


 
10 Jahre musikalischer Kreation.
13 Kompositionen geschrieben im Alter von 12 bis 22 Jahren.
Von einem Walzer bis zum Techno Beat.
Von Wien nach New York.
FROM A TO BE.

 
Mit 12 Jahren fand Elena Shirin in der Musik/Poesie ihre ganz persönlichen Anker und Möglichkeit zum transformativen Ausdruck. In ihrem Songwriting verwebt und streut die junge Künstlerin Pfade zur Erinnerung an die Quintessenz des Lebendigen, des Spürens, des Vertrauens und der Liebe. Heute oszillieren cinematographische Klangwelten, energetische Beats und Einflüsse aus dem HipHop, Jazz und der Klassik um Elenas’ subtil tiefgreifende Texte. Neben der Musik ist die Wienerin in der Fotografie und transmediale Kunst tätig und spannt gerne neue Verbindungen zwischen unseren menschlichen Sinnen.

Nach einer USA-Tournee auf der die 23 jährige Wienerin, u.a. Sängerin von Aramboa, ihr Solo Projekt als Support Act von Moon Hooch erstmalig aufführte, steht ihr Album im zentralen Fokus ihres künstlerischen Schaffens.
 
 
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Der Multi-Instrumentalist und Komponist Alex Puddu steht für einen Vintage-Style Groove und hat sich bereits mit vielen Veröffentlichungen einen Namen gemacht.

Er hat mit der Sängerin Edda D’ell Orso (bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit Ennio Morricone) drei jazz-inspirierte Alben veröffentlicht, widmete sich dem 70s Softsex-Soundtrack mit „The Golden Age of Danish Pornography“ und arbeitete für weitere Alben mit Joe Bataan und Lonnie Jordan (War) zusammen.

Nun erscheint sein neues Album „Discotheque“, das vom italienischen Discosound der 70er geprägt ist:
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

 

Record Kicks präsentiert das neue Album vom für den Juno Award und Polaris Music Prize nominierten kanadischen Soul-Star Tanika Charles, produziert von einigen der besten kanadischen Musikliebhaber wie DJ Kemo (The Rascalz, Kardinal Offishall), Chin Injeti (DJ Khalil, Eminem, Drake) und Daniel Lee (Hooded Fang, Phedre).

Vorwiegend Gitarren-getriebener Mid-Tempo-Soul, mit einer Handvoll tanzfreundlicher Melodien und einigen psychedelischen Einflüssen, wurde „The Gumption“ indirekt von Leuten wie Alabama Shakes, The Supremes, Khruangbin, D’Angelo und Moses Sumney beeinflusst.

Gefällt mir!
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 
 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden


 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden