Beiträge

Happy Releaseday: Bob Moses - Battle Lines • full Album stream

Photocredit: Zackery Michael

“Battle Lines” ist das zweite Album von Tom Howie und Jimmy Vallance aka Bob Moses aus Vancouver. Es folgt dem Debütalbum “Days Gone By”, das Ende 2015 veröffentlicht wurde und zu einem Auftritt in der Ellen DeGeneres Show, zwei Nominierungen bei den Junos und den Grammys (und einem Grammy-Sieg) und einem Top 15 US Alternative Radio-Hit mit der Single ‘Tearing Me Up’ führte.

“Battle Lines” baut natürlich auf dem Vorgänger auf, verstärkt aber den Groove und bewegt sich geschmackvoll zwischen Underground-Dancfloor, Electronic und Rock und Pop.

Check it out:
 


 
 

Lowup Records aus Brüssel feiern mit dieser 15 Track starken Compilation ihr 10jähriges Jubiläum.

Auf die Ohren gibt es eine Reise durch die globale Club Szene:
 

 

 

 

Raphaël Marionneau erkundet mit “Le Rythme Abstrait Vol.3” die clubbige Seite seiner ‘abstrait’-Vision // full stream

Photo Credit: Jan Haeselich

Die Deep-House- und Electro-Szene agiert heute außerordentlich minimalistisch.
Für meine neue Compilation habe ich mich für einen völlig konträren Weg entschieden.
Hier geht es um Harmonien und Melodien.”
Raphaël Marionneau

 


 
 
 
Happy Releaseday: Micatone - The Crack

Foto: Dovile Sermokas

Fünf Jahre sind im heutigen Musikbusiness eine halbe Ewigkeit. Dass sich die Berliner Institution Micatone so lange Zeit genommen hat für ihren neuen, ihren fünften Longplayer „The Crack“  hat verschiedene Gründe.

Allen voran die verschiedenen Sideprojects der Bandmitglieder; so widmete sich Boris Meinhold vollumfänglich seinem anderen Baby, dem Darkpop-Trio Ann & Bones, Sängerin und Frontfrau Lisa Bassenge veröffentlichte mit „Wolke 8“ und „Canyon Songs“ gleich zwei weitere Solo-Alben.

Die 1999 gegründete Formation und damals die erste richtige Popband auf Sonar Kollektiv hat mit äußerst viel Sorgfalt und Bedacht neue Songs geschrieben, komponiert und hörbar lange daran feingeschliffen.

Lisa Bassenge singt von Abschied, Eifersucht, Rache, Verlassenheit und Ängsten, aber immer auch wieder von Freiheit. Musikalisch hat man sich nun mehr fast gänzlich von Electronica entfernt ohne dabei aber nicht irgendwie doch noch mit kontemporärer Clubmusik im entfernten Sinne in Kontakt zu bleiben.

Hier das aktuelle Video und das Album zum Reinhören:

 

 

 

 

 

 

“Work it Out” is the new single by Moullinex, featuring Fritz Helder(of Azari & III).
It is dirty, groove-infused, sexually charged, and perfectly combines the best elements of a great funk song with those of an underground club anthem.

Videopremiere: Wankelmut - Almost Mine feat. Charlotte OC

Foto © Jens Oellermann


 
Der Berliner DJ und Produzent Jacob Dilssner aka Wankelmut zählt zu den weltweit bekanntesten Vertretern von Elektro »made in Germany«.
Für ‘Almost mine’ hat er die britische Sängerin Charlotte OC ans Mikro gebeten, die als eins der größten Talente des Landes gilt (BBC Radio1: »Hot tipped for success«) und deren beeindruckende Genre-Bandbreite auf ihrem soeben erschienenen zweiten Album zu hören ist.
 

 
 
 

20 YEARS CLIMAX INSTITUTES COMPILATION // compiled and mixed by Patrick Zigon // free download

Artwork: Pauls Artists


 
Das Stuttgarter CLIMAX INSTITUTES feiert mit dieser Compilation/Mixtape sein 20jähriges Bestehen.
 
Tracklist:
01. Patrick Zigon – Ich See – Biotop
02. Konstantin Sibold – Nils – Snork Enterprises
03. Basic Operators – The Thick And Thin Of It All feat. The Lazarus Man (Alexander Maier Remix) – Galaktika
04. Mathias Schaffhäuser – Enlightenment (In The So Called Wrong) – Biotop
05. Mick Thammer – First – Kourai Khryseai
06. Helmut Dubnitzky – House – Brise
07. Leif Müller – Holidays Everywhere – Mule Musiq
08. Shahrokh Dini – Jass It Over – Moodmusic
09. Martin Eyerer – Hey Hey feat. Ruede Hagelstein – Kling Klong
10. Tiefschwarz – Upstairs – Souvenir
11. Ray Okpara – Round Trip – Mobilee
12. Christian Hornbostel – Geo Vibes (Bonus Mix) – Kling Klong
13. Sascha Ciccopiedi – J.W.D. – Level Non Zero
14. Björn Scheurmann – Satellite (Remastered) – Fassade
15. Joachim Spieth – Sensual – Affin
 
 

 
 

Nie Genug im Ken Hayakawa Remix
 

“Nie Genug” von JULIAN & DER FUX im Ken Hayakawa Remix als FREE DOWNLOAD:

 

13445737_1169785653052715_8206231831332711704_n

 

Seit 2007 beglückt uns der Berliner Alexander Gerlach aka Niconé mit seinem eigenen, weltmännischen, eleganten und vielschichtigen Entwurf elektronischer Clubmusik.

Sein neues Album “Luxation ist das erste Artist-Album auf dem Label Katermukke. Eine Premiere, die für beide Seiten total Sinn macht, denn Niconé hat unzählige Male in den Katermukke-Hausclubs ´KaterBlau´ und ´Kater Holzig´ (bzw. ´Bar25´) gespielt

Hier die erste Single ´Still Young´ mit dem Berliner Indie-Senkrechtstarter ABBY:

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2016-05-23 um 14.16.50

 

Achtung Ohrwurm! Das Wiener Produzentenduo JULIAN & DER FUX bietet eine zwingende Mixtur aus stilvollen Pop und treibender Clubmusik. Sie sagen nicht, wer wovon nie genug bekommt. Beim ersten Mal hören klingt es nach Disco. Beim zweiten Hören kommt dann der Funk mit einer fesselnden Bassline und einem flirrenden Gitarrenlauf durch. Und beim dritten Durchlauf fühlt sich wohl jeder ertappt von den Lyrics. Man kriegt einfach nie genug :)

 


 
 
Das Lied ist ein Highlight auf dem im November 2015 erschienenen Debütalbum “VANILLE”:
 

 

© Tiana Wirth

© Tiana Wirth

Julian Hruza und Dominic Plainer bilden seit 2012 das Elektronic-Duo Julian & Der Fux. Das musikalische Spektrum ihres Debut-Albums VANILLE reicht von verträumten Balladen und avantgardistischen Club-Jams bis hin zu knackigen Synthie-Pop-Smashern. Ihr Wiener Charme und die Sprachfärbung der scharfsinnigen, oft zweideutigen deutschen Texte, runden das Ganze ab.
Weiterlesen

rsz_francesca_belmonte_1

Die irisch-italienische Sängerin FRANCESCA BELMONTE gilt als eines der faszinierendsten neuen Talente. Seit 2008 ist sie Trickys Lead Sängerin. Zuletzt performte sie mit Tricky Songs auf dessen Alben “Adrian Thaws” und “False Idols”. Seit 2014 macht sie mit einigen Tracks im Internet auf sich als Solokünstlerin aufmerksam. Nun stellt Francesca Belmonte mit “ANIMA” ihr Debütalbum vor: eine einnehmende und leidenschaftliche Mischung aus Neo-R’nB, Soul, Club-Musik, Electronica und Avantgarde, die einen so schnell nicht wieder loslässt. “ANIMA” wurde produziert von Tricky und erscheint als erste Platte auf dessen Label False Idols mit einer schillernden Sammlung von Tracks:
Weiterlesen

rsz_mountain_jumper

Am 06.03.2015 wird “MOUNTAIN JUMPER”, das neue Album von Ulf Lindemann aka [dunkelbunt] veröffentlicht. Mit seiner Fusion von Balkan, Klezmer und Swing mit elektronischer Musik zählt er zu den Begründern von Musikgenres wie „Electro Swing“ und „Balkan Beats“. Als Live Act und DJ tourt er bereits ein Jahrzehnt um die Welt.  Auf “MOUNTAIN JUMPER” mixt er die vielfältigen Klänge und Sounds der amerikanischen Gründerzeit, mit Elektronik, modernen Club Sounds und basslastigen Beats.  Als Album-Teaser gibt es bereits einen Albumplayer und verschiedene Videos:
Weiterlesen

81c9e8b2-cf30-4155-b67e-a1337255f109

79 minute almost trance like house flavored dance music from the smoothest, coolest cat – the impeccably sublime Sade. GREG WOMACK

Weiterlesen

c6079987-be61-4c2a-a341-802042f65bdf

ALTO Experience #Vol.5 | Eclectic Monthly mix by Music Investigator Enrique Domenech by Club Listen | Cloudcast on Mixcloud

6

Nach fast 10 Jahren gibt’s wieder Stoff von I-Wolf, inkl. Wolfsvideo und Tanzflächenremixe von Ogris Debris & Oliver $:

Wolfgang Schlögl hat sein Soloprojekt I-Wolf aus einem fast 10 Jahre andauernden Winterschlaf geholt. Unzählige Unternehmungen in der Zwischenzeit, von den Sofa Surfers bis zu verschiedensten weiteren Kunst-, Theater- und Musik-Projekten (Faraday Orchestra, Paradies der Tiere etc.) haben Schlögls Sound reifen lassen. Es ist ein autokratischer Sound, der den ökonomischen Zwang zu Minimalismus oder zu semi-ironischem Kitsch ignoriert. Jazz- und Dub-Rhythmen spielen dabei mit Enthusiasmus für Soul- und zeitgenössische Clubmusik.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Seayou Entertainment.

 

Der Wolf ist zurück! Der Wolf ist zurück!